Glühbirne

Anonym

Wie viele Feministen braucht man um eine Glühbirne auszuwechseln? 12! Eine, um die Glühbirne einzuschrauben, eine, die Männer beschuldigt, das Bedürfnis der Beleuchtung erschaffen zu haben, eine, die Männer beschuldigt, ein fehlerhaftes Beleuchtungssystem erfunden zu haben, eine, die darauf hinweist, dass das „Schrauben“ ein Akt der „Vergewaltigung“ ist, eine, die analysiert, dass die Glühbirne ein Phallussymbol ist, eine, die Männer beschuldigt, die Glühbirne nicht auszuwechseln, eine, die Männer beschuldigt, die Glühbirne selbst auswechseln zu wollen anstatt es einer Frau machen zu lassen, eine, die Männer beschuldigt, eine Gesellschaft geschaffen zu haben, die Frauen davon abhält Glühbirnen zu wechseln, eine, die Männer beschuldigt, eine Gesellschaft geschaffen zu haben, in der Frauen viel zu häufig Glühbirnen wechseln müssen, eine, die fordert, dass weibliche Glühbirnenwechsler genauso viel verdienen müssen wie männliche Elektroingenieure, eine, die die Medien darauf hinweist, dass Frauen nun besser Glühbirnen wechseln als Männer, eine, die Fotos für ihren Internetblog macht, mit denen sie belegt, dass Männer überflüssig sind.

Kommentare (4)

L

lol

R

rofl

Y

ya y33t

S

Dummerchen, es heißt "FeministINNEN." So wird das nix.

Dein Kommentar