Eines abends geht der Bauernsohn mit seiner Freundin Inge über die Felder und zeigt ihr die Kühe. Da sieht er wie gerade der Bulle eine seiner Kühe besteigt und meint zu seiner Freundin: „Mensch Inge, das würde ich jetzt auch gerne machen - was meinst du?“

Darauf Inge: „Mach doch, sind ja schließlich deine Kühe“

Dick und Doof laufen auf dem Bahngleis. Dick sagt: „Ich habe Hunger“ und beißt in eine Schiene. „Aua“, ruft er, „ist die hart!“. Meint Doofe: „Dann geh doch da vor, da liegt eine Weiche.“

Ich wollte innovative Intimpflegeprodukte für Männer bei einem Discounter vermarkten, aber mein Slogan

„Ich täglich meinen Schnidelwutz mit Schwanzseife von Lidl putz“

war wohl zu indiskret.

Laufen zwei Deppen auf dem Bahngleis. Sagt der eine: "Mann, die Treppe hört ja nie auf!" Meint der andere: „Und dazu ist noch das Geländer so niedrig.“

„Ich habe heute Nacht geschlafen wie ein Fahrrad!“ „Wie ein Fahrrad?“ „Ja, mit dem Ständer nach unten.“ „Ach so, na dann habe ich geschlafen wie ein Apfel!“ „Wie ein Apfel?“ „Ja, Stiel nach oben.“

Egal wie laut du bist, Fritz Walter war Lauterer

Mir fällt nur selten etwas ein

Sir Norman Foster, 84, Architekt

Was steht auf dem Grabstein eines Betrügers?

Jetzt haben wir Dich auch mal reingelegt.

Ich wollte eine Sandwich-Bar neben dem Polizeipräsidium eröffnen, aber mein Slogan „Klappstullen für Schlappbullen“ hat nicht geklappt.

Ich wollte einen Getränkemarkt neben einem Laufhaus eröffnen, aber mein Slogan „Birnensaft gibt Dirnen Kraft“ war wohl nur eine Schapsidee…

Was haben eine brasilianische Strandschönheit und D o n a l d T r u m p gemeinsam?

Bei beiden sagt man: Was für ein Arsch!

Der Oberarzt trifft einen jungen Kollegen, der gerade aus dem OP kommt: "Nun, wie war deine erste Operation?" Der läuft puterrot an: „Operation? Ich dachte, das war eine Obduktion.“

Die 14-jährige Christine ist schwanger. Der Pfarrer besucht die Familie, um mit ihr die Situation zu besprechen. Da zeigt der kleine Peter auf den Bauch seiner Schwester und sagt: „Herr Pfarrer, das war ich!“. Der Pfarrer entsetzt: „Aber Peterchen, das geht doch gar nicht.“. Meint Peter: „Doch Herr Pfarrer, ich habe ihr die Pille versteckt.“

Ein Mann kommt in ein Farbengeschäft und sagt: "Ich hätte gerne eine Dose Hodenfarbe." Darauf der verdutzte Verkäufer: "Hodenfarbe? So etwas haben wir nicht. Was soll das denn sein?" Kunde: „Ich weiss es auch nicht genau. Ich war nur beim Doktor und der hat gesagt, ich hätte zu viel Cholesterin und müsste deswegen die Eier streichen.“

Der Bauer kommt vom Arzt nach Hause. Fragt ihn seine Frau: "Und, was sagt der Doktor?" Bauer: "Er braucht Stuhl-, Blut- und Urinproben von mir." Sie: „Dann bring ihm einfach deine Latzhose, da hat er alles.“

Nach dem Oktoberfest ist eine Familie auf dem Heimweg, als der kleine Sohn mal pinkeln muss. Der Vater schickt ihn hinter die Büsche. Nach einer Minute kommt der Sohn leicht verstört zurück. Der Vater fragt: „Was ist denn los?“ Antwortet der Sohn: „Da hinten liegt ein Pärchen auf dem Boden, die sind so besoffen, dass sie nicht mal mehr Oktoberfest sagen können. Die Frau ruft immer nur: Otto, fest, Otto, fest…“

Ein Mann geht in die Disco und sieht ein total klasse aussehendes Weib am Tisch sitzen. Er fragt, ob sie mit ihm tanzen wolle. „Nein“, sagt sie, „geht nicht, ich sitze doch im Rollstuhl.“ „Naja“, meint er, "dann können wir ja etwas trinken und essen." Nach einer Weile fragt er: „Kann ich Dich nach Hause bringen.“ „Na klar,“ sagt sie, „super.“ „Und“, meint er, „wie isses auf’m Weg mit Poppen?“ „Du, kein Problem“, sagt sie, "auf dem Heimweg kommen wir durch einen Wald, da ist ein großer Baum mit einer langen Astgabel. Da hänge ich mich dran und Du kannst mich schön von hinten nehmen." Gesagt getan, da ist der Wald, die Astgabel, sie hängt sich dran und er poppt sie schön von hinten. Dann schiebt er sie nach Hause und klingelt an der Haustür. Kommt die Mutter an die Tür und sagt: "Ach, das ist ja nett, dass Sie meine Tochter nach Hause bringen. „Ist doch selbstverständlich.“ „Nein“, sagt die Mutter, „selbstverständlich ist das nicht. Die meisten lassen sie an der Astgabel hängen…“

Was fragt der spanische Verkehrspolizist bei der Fahrzeugkontrolle?

„Hasta la Wisch da?“

Was sind Informationen für schwäbische Hausfrauen über die Kehrwoche?

Feg-News

Abends im Ehebett flüstert ein Börsenmakler seiner schönen jungen Frau ins Ohr: „Die Aktien steigen. Der Kurs ist fest“. Sie räkelt sich. „Nein, die Börse bleibt heute geschlossen.“ Mißmutig dreht er sich auf die Seite, aber seine Frau läßt sich die Sache noch einmal durch den Kopf gehen und sagt dann: „Schatz, die Börse hat ihre Pforten doch noch geöffnet. Ich nehme die Aktien zu Höchstwert.“ „Zu spät“, knurrte der Makler. „Ich habe sie schon unter der Hand verschleudert.“