Schlechte Witze

Schlechte Witze

10 Leute online

Kommt ein Mann zum Arzt und sagt: „Helfen Sie mir, Herr Doktor, ich sehe alles doppelt!“

Meint der Arzt: „Okay, dann setzen Sie sich erst mal auf den Behandlungsstuhl.“

Darauf der Mann: „Auf welchen, den linken oder den rechten?“

Dieser Moment, wenn man realisiert, dass ein Minecraft Eimer 1m3 Flüssigkeit enthält, was 1000 Litern entspricht, während man gerade dabei ist, eine (Minecraft) Kuh zu melken...

Hey Siri, ich habe heute meinen Job verloren. Kannst du mir einen Witz erzählen, der mich aufheitert?

Siri: Klar. Was ist der Unterschied zwischen dir und einer extra großen Pizza?

Keine Ahnung.

Siri: Eine extra große Pizza kann eine Familie füttern, du nicht!

„Mutti, Mutti, fangen eigentlich alle Märchen mit 'Es war einmal' an?“

„Nein, manche fangen auch mit 'Wenn ich gewählt werde' an!“

Mama sagt zu dem kleinen Fritzchen: "Heute Nachmittag gehen wir zu unserer neuen Nachbarin Frau Schmitt, die hat nämlich einen kleinen Jungen gekriegt, den sie uns gerne zeigen will." Da sie natürlich ihren Frechdachs Fritzchen mehr als genug kennt, sagt sie weiter: "Jetzt hör' mir mal genau zu, was ich dir sage: Frau Schmitt hat mir erzählt, dass sie sehr traurig ist, da ihr Baby leider ohne Ohren auf die Welt gekommen ist. Wenn du auch nur die geringste Bemerkung über die fehlenden Ohren machst, hau' ich dich windelweich, hast du mich verstanden?" "Ja Mama, ich verspreche dir, dass ich keine einzige Bemerkung über die Ohren machen werde. Altes Indianer Ehrenwort!"

Gesagt, getan. Beide gehen zur Frau Schmitt, die sich riesig freut. Und weil der Kleine gerade schläft, schleichen sie zu dritt an sein Bettchen. Klein Fritzchen und die Mama sind ganz hin und weg, wie süß der Kleine schläft und wie goldig er aussieht. Frau Schmitt fragt Klein Fritzchen, wie er denn ihr Baby findet. "Ganz entzückend und total niedlich, Frau Schmitt," und seine Mama strahlt, wie höflich er doch sein kann... "Eine Frage habe ich jedoch", sagt er, "Frau Schmitt, wie ist es denn mit seinen Augen? Sieht er gut?" Frau Schmitt stutzt, sie kann die Frage eigentlich überhaupt nicht verstehen. "Seine Augen sind tadellos, Fritzchen, aber sag mal, wie kommst du denn darauf?" "Ach wissen Sie, Frau Schmitt, ich habe mir gerade überlegt, was der Bub später macht, wenn er mal eine Brille braucht..."

„Auf dem Polizeiauto stand ‚Bitte Folgen!‘, aber ich konnte sie weder auf Facebook, noch auf Instagram oder Twitter finden.“ – Julia, 22, ist jetzt ihren Führerschein los.

" Du, Papa, wie schreibt man Se_, mit X oder Ks?" " Mit X." " Du, Papa, schreibt man S_erma mit P oder B?" " Mit P." " Du Papa, schreibt man Vorhau_, mit T oder D?" " Na sag mal. Was schreibst du denn da für einen Aufsatz?" " Unsere Lehrerin hat gesagt, wir sollen als Hausaufgabe einen Aufsatz über unser Haustier schreiben." " Na dann lies mir den doch mal vor." " Unser Hund ist sex Jahre alt. Wenn wir mit dem Auto fahren, sperma ihn hinten ein damit er beim Bremsen nicht vorhaut."

Darf Russisch Brot eigentlich noch so heißen, wenn gar keine russische Buchstaben drin sind?

Lass uns die Kommunisten auf Sylt schicken, dann hätten sie endlich genügend zu essen! (Stichwort: Eat the Rich!)

Vor dem Krankenhaus wird die Einfahrt neu gepflastert. Nachdem die Arbeiter die Steine verlegt haben, streuen sie Sand darüber, um die Fugen auszufüllen.

Kommt ein Arzt vorbei und meint: „Soso, jetzt streuen Sie also Sand drüber, damit man Ihren Pfusch nicht sieht.“

„Jaja“, erwidert ein Bauarbeiter, „das haben unsere beiden Berufe gemeinsam...“

Horst Hrubesch, Trainer der Frauen National-Mannschaft, zu einem Reporter: " Vor 3 Monaten habe ich aus Versehen Giulia Gwinn im Training abgeschossen." Reporter: " Und ist die schwer verletzt?" Hrubesch: " Ne, schwanger".

Der Inhaber der Nagelfabrik Meier ruft bei einer Werbefirma an und fragt, ob diese ein Werbeplakat für ihn entwerfen könne. Darauf der Werbefachmann: „Kein Problem, geben Sie mir eine Woche, dann bringe ich Ihnen das Plakat vorbei.“

Eine Woche später kommt der Werbefachmann zu Herrn Meier in die Firma und zeigt ihm das Plakat. Darauf ist Jesus am Kreuz abgebildet, und darunter steht: „Meier-Nägel halten einfach alles!“ Ganz entsetzt meint Herr Meier: „Das können wir so nicht veröffentlichen, das gäbe einen riesigen Skandal. Da müssen Sie mir ein neues Plakat machen.“ „Ja, kein Problem. Ich komme nächste Woche wieder.“

Eine Woche später kommt der Werbefachmann wieder zu Herrn Meier und zeigt ihm sein neues Plakat: „Nun, Herr Meier, was halten Sie hiervon?“ Auf diesem Plakat sieht man wieder ein Kreuz, doch diesmal liegt Jesus davor auf dem Boden, und darunter steht: „Mit Meier-Nägeln wäre das nicht passiert!“

Die Bäuerin verkauft auf dem Markt Eier. Da kommt der Pfarrer vorbei und spricht sie an: „Guten Tag, wie geht es Ihren Hühnern?“ Nun weiß die Bäuerin allerdings, dass der Pfarrer studiert hat und viele schlaue Wörter kennt, und darum will sie ihm gegenüber nicht ungebildet wirken. Also antwortet sie: „Wissen Sie, mit der Legalität läuft es gut, aber mit der Brutalität hapert es noch...“

Frau Meier geht zum Arzt. Arzt :Liebe Frau Meier sie leben jetzt seit zwanzig jahren an einer Autobahn haben sie irgendwelche schäden davon bekommen? Frau Meier : Nein nein nein [ sie dreht jedes mal den kopf]