Max von Mexico
in Putin

Putin wandert ins Gulag. Man führt in rum…… Das ist diese Schlafbaracke, die Baracke für die Körperpflege und da ist die Küchenbaracke und da ist der Stall mit dem Eselchen…. Der Aufseher sagt:“Putin, wenn es einmal ganz nötig wird und du unbedingt etwas Liebe brauchst dann ist da das Eselchen….“ Putin ist etwas verstört und auch angewidert…… aber nach drei Woche, da wird es schon ein bisschen vorstellbarer. Nach acht Wochen könnte er bereits schwören dass ihm das Eselchen liebevolle Blicke zuwirft…… und nach zehn Wochen hält er es nicht mehr aus und geht mitten in den Nacht in den Stall. Natürlich ist das was der Wladi mit dem Eselchen macht, dem Eselchen gar nicht recht und es beginnt ein lautes „IAH“ Geschrei. Keine zwei Minuten, das Ganze Gulag ist im Stall, die insassen und die Wache und der Aufseher. Der Aufseher schreit Putin an:“Sag mal bist du völlig verrückt geworden?“ Putin lässt vom Eselchen ab, zieht die Hose rauf und sagt:“Aber du hast doch gesagt wenn ich es mal ganz nötig habe………“ Der Aufseher:“…… dann sollst du natürlich mit den Eselchen ins nächste Dorf zu Anuschka reiten!!!“

Kommentare (1)

Den Witz kenne ich. Ich finde ihn aber besser, wenn man ihn nicht auf Putin trimmt, nur weil das gerade ein aktuelles Thema ist. Im Original ist es übrigens ein Kamel, und derjenige wird zum Militär in der Wüste versetzt