Der Anruf vom Tierarzt:

„Hallo Herr Schmitt. Ihre Frau ist mit ihrer Katze bei mir. Sie bat mich, sie einzuschläfern. Ist das in Ordnung?“

„Klar, das können Sie machen und die Katze setzen Sie bitte einfach raus. Sie kennt den Heimweg …“

Der Lehrer fragt Fritzchen: „Welches ist dein Lieblingstier?“

Sagt Fritzchen: „Schwein – tot, zerhackt, gebraten mit Pommes und Ketschup plus eine Cola.“

Sei nicht traurig

Wenn Dir ein Vogel auf den Kopf scheißt, sei nicht traurig. Ja. Sei froh. Freue Dich, dass Hunde nicht fliegen können.

Zwei Ziegen unterhalten sich: „Kommst du mit zum Tanzen?“ – „Ne, hab keinen Bock!“

Die Spaziergängerin fragt den Jäger: „Haben Sie meinen Hund gesehen?“

Jäger: „So ein kleiner, gelber?“

„Ja!“

„Mit weißen Pfoten?“

„Ja!“

„Und mit einem Ringelschwänzchen?“

„Ja, ja!“

„Tut mir leid, den habe ich nicht gesehen.“

Anzeige

Hüpft Frauchens Liebling Bello im Stadtpark auf den Schwan, handelt es sich um Rinderwahn.

Ideal untergebracht

„Ich habe mir eine Ziege gekauft.“

„Eine Ziege? Wo willst du die denn unterbringen?“

„Im Schlafzimmer.“

„Und der Gestank?“

„Daran wird sich das Tier gewöhnen müssen!“

Zwei Frauen mit Hund unterhalten sich: „Stelle dir vor, liebe Claudia, es soll Hunde geben, die sind klüger als ihr Frauchen.“ – „Du wirst es nicht glauben, liebe Marion, genau so einen habe ich.“

Warum hat die Giraffe so einen langen Hals? Weil der Kopf so weit oben ist.

Der schielende Hund

Bei einem Tierarzt klingelt das Telefon. Ein Köterer ruft an und bittet freundlich um einen Hausbesuch. Als der Arzt bei ihm ankommt, erklärt er ihm, dass sein Hund seit einigen Tagen schielt. Der Arzt betrachtet sich den Hund genau, überlegt eine Weile und holt dann ein Stück Schlauch aus seiner Arzttasche, das er in den Hintern des Tieres einführt, um anschließend kräftig in den Schlauch zu blasen. Und wirklich, der Hund schaut plötzlich wieder geradeaus.

Am nächsten Tag ruft der Köterer erneut beim Arzt an, um ihm enttäuscht mitzuteilen, sein Hund schiele wieder. Der Arzt kommt erneut vorbei und zeigt dem Köterer, wie das mit dem Schlauch funktioniert, damit er nicht jeden Tag vorbei kommen müsse. Nachdem der Arzt alles gezeigt hat, forderte er den Köterer auf, es nun selbst zu probieren. Der Köterer zieht den Schlauch aus dem Hund heraus, dreht ihn um, führt ihn erneut ein und bläßt hinein. Der Tierarzt ist erstaunt und fragt ihn, warum er den Schlauch umgedreht habe. Empört meint der Köterer: „Denken sie denn, ich bin ein Schwein? Ich blase doch nicht an der gleichen Stelle in den Schlauch wie sie!“

Die kleine Monika kommt nach Hause. Ihre Mutter streichelt ihr zur Begrüßung übers Haar und fragt: „Wovon bist du denn so nass?“

Die kleine Monika: „Peter, Franz, Susi, Gisela und ich haben Hund gespielt.“

Mutter: „Aber davon wird man doch nicht so nass!“

„Doch, doch“, sagt die kleine Monika, „ich war der Baum.“

Anzeige

Ein kleines Mädchen kommt in die Tierhandlung und sagt zum Verkäufer: „Ich möchte bitte ein Häschen haben!“

Darauf der Verkäufer: "Gern! Willst du das süße knuddelige weiße mit den Knopfaugen oder das liebe braune Häschen mit den wuschel-kuschelweichen Fell?

Da sagt das Mädchen: „Ich glaube, das ist meiner Schlange egal!“

Der Hundehalter zu seiner Frau

Hundehalter: „Was gibt es heute zum Nachtisch?“

Frau: „Erdbeeren mit Scheiße.“

Hundehalter: „Iiihhh, Erdbeeren!“

Der Lehrer fragt: „Wer kann mir fünf Tiere nennen, die nur in Australien leben?“ Meldet sich Fritzchen: „Ein Koala und vier Kängurus!“

Was ist grün und wird auf Knopfdruck rot? – Ein Frosch im Mixer.

Gesegnete Scheißer: Katholische Frauchen und Herrschen können im Oktober in Wien vor dem Stephansdom ihre Köter und andere Haustiere segnen lassen. Das ist bemerkenswert. Zwar hinterlassen die so bedachten Köter keine gesegnete Scheiße. Aber Sie beglücken fortan die Allgemeinheit mit der Scheiße von gesegneten Kötern. Ist das nicht toll?

Ein Cowboy trifft einen Indianer mit einem Hund, einem Pferd und einen Schaf.

Cowboy: „Darf ich mal mit deinem Hund reden?“

Indianer: „Er kann nicht reden.“

Cowboy: „Hallo, alter Hund, wie geht’s denn so?“

Hund: „Oh, mir geht’s gut, mein Herr behandelt mich gut, füttert mich, geht zweimal pro Tag mit mir raus…“

Der Indianer schaut ganz erstaunt.

Cowboy: „Aha, darf ich mit deinem Pferd reden?“

Indianer: „Pferd kann nicht reden.“

Cowboy: „Hallo, altes Pferd, wie geht’s denn so?“

Pferd: „Och, mir geht’s super! Mein Herr behandelt mich gut, reibt mich trocken, füttert mich…“

Der Indianer ist noch erstaunter.

Cowboy: „Kann ich mal mit deinem Schaf reden?“

Indianer: „Schaf lügt…“

Anzeige
Anzeige
Schlechtewitze.com verwendet Cookies.