Anonym
in Tiere

Deine Mutter weiß es, was wahre Tierliebe und praktizierter Tierschutz ist. Da kennt sie sich aus. Sie ist nämlich Mitglied im Tierschutzverein und hat selbst zwei Katzen, an die sie täglich Rinderfilet mit Hühnchenbrust, Thunfischfilet mit Riesengarnelen, Hühnchenbrustfilet mit Riesengarnelen, Thunfischfilet mit Lachsstückchen usw. usf. verfüttert.

Kommentare (6)

Erinnert mich an das Vegetarierlied "Ich ess Blumen" von den Ärzten, dort heißt es "nur meine Katzen fressen Kuhragout aus Dosen".

Ich kenne Deine Mutter, weil sie neben mir wohnt. Sie kocht für ihre Katze. Dich steckt sie in die Kita, du armes Kind.

Ja, Tiere an Tiere zu verfüttern ist wirklich pervers. Da muß im Kopf die Sicherung durchgebrannt sein.

Wer eine Katze oder einen Hund hat, der ist eine Klima-Drecksau. Eine Katze verursacht so viel klimaschädigendes CO2 wie ein Kleinwagen. Die Verweildauer von CO2 in der Atmosphäre beträgt 120 Jahre.

jaaaaa, geilo

Wenn sich jemand für Tierlieb hält, sagt das schon alles.