Neugieriger

Anonym

„Auf einer Skala von 1 bis 10, wie neugierig sind Sie?“

„Darf ich die Skala mal sehen?“

0

Blondinen

G.N

Was ist der Unterschied zwischen einer schlauen Blondiene und einem Yeti? Ein Yeti hat man schon mal gesehen.

Anzeige

Heute

Angie

Chef zum Angestellten: Ich habe ihnen hier einen Coffee to go mitgebracht, damit Sie schon mal wissen, worüber wir heute reden werden…

Corona

Anonym

Seit diesem Jahr rät die WHO allen jungen Menschen dringend davon ab - falls sie von der Warnung noch rechtzeitig erreicht werden - das Schwimmen zu erlernen! Denn die Wissenschaft hat jetzt erkannt: Schwimmen ist hochgefährlich! Neue computergestützte Berechnungen zeigen eine erschreckenden Letalitätsrate infolge von Schwimmen, Schwimmer ertrinken 95 mal häufiger als Nichtschwimmer !

4

Kinder

Hilde

Als es noch die gute alte DDR gab: Eine Lehrerin für Politik kommt in ihre Klasse: „Hört mal Kinder, nächste Woche besucht uns der Genosse Erich Honecker. Wer kann denn zu seiner Begrüssung ein Gedicht aufsagen?“ Der kleine Paul meldet sich: „Unsere Katze, die hat Junge, 6 an der Zahl, 5 sind Kommunisten, eins ist neoliberal.“ „Fein“, sagt die Lehrerin, „das darfst du nächste Woche vortragen.“ Als der Genosse Honecker kommt, tritt Paul vor: „Unsere Katze, die hat Junge, 6 an der Zahl, 5 sind jetzt im Westen, eins ist nicht normal!“ Die Lehrerin läuft rot an. „Paul, das ging doch letzte Woche noch ganz anders!“ „Ja, letzte Woche waren die Katzen ja auch noch blind."

1
Anzeige

Kleine

Hasso

Eine Arbeitslose bewirbt sich als Reinigungskraft bei SAP.

Der Personalleiter lässt sie einen Test machen (den Boden reinigen, darauf folgt ein Interview und schließlich teilt er ihr mit: „Sie sind bei SAP eingestellt. Geben Sie mir Ihre E-Mail-Adresse,dann schicke ich Ihnen die nötigen Unterlagen“.

Die Frau antwortet ihm, dass sie weder einen Computer besitzt noch eine E-Mail hat. Der Personalmensch antwortet ihr, dass sie ohne E-Mail-Adresse virtuell nicht existiert und daher nicht angestellt werden kann. Die Frau verlässt verzweifelt das Gebäude mit nur 10 Euro Reisekosten in der Tasche. Sie beschließt, in den nächsten Supermarkt zu gehen und 10 Kilo Tomaten zu kaufen. Dann verkauft sie die Tomaten von Tür zu Tür und innerhalb von 2 Stunden verdoppelt sie ihr Kapital. Sie wiederholt die Aktion 3 Mal und hat am Ende 160. Sie realisiert, dass sie auf diese Art und Weise ihre Existenz bestreiten kann, also startet sie jeden Morgen und kehrt abends spät zurück.Jeden Tag verdoppelt oder verdreifacht sie ihr Kapital. In kurzer Zeit kauft sie sich einen kleinen Wagen, dann einen Lastwagen und bald verfügt sie über einen kleinen Fuhrpark für ihre Lieferungen. Innerhalb von 5 Jahren besitzt sie eine der größten Lebensmittelketten der USA. Sie beschließt an ihre Zukunft zu denken und einen Finanzplan für sich und ihre Familie erstellen lassen. Sie setzt sich mit einem Berater in Verbindung und er erarbeitet einen Vorsorgeplan. Am Ende des Gesprächs fragt der Vertreter sie nach ihrer E-Mail-Adresse, um ihr die entsprechenden Unterlagen schicken zu können. Sie antwortet ihm, dass sie nach wie vor keinen Computer und somit auch keine E-Mail-Adresse besitzt. Der Versicherungsvertreter schmunzelt und bemerkt: „Kurios Sie haben ein Imperium aufgebaut und besitzen nicht mal eine E-Mail-Adresse. Stellen Sie sich mal vor, was Sie mit einem Computer alles erreicht hätten!“

Die Frau überlegt und sagt: „Ich wäre Putzfrau bei SAP“.

2

Ärzte

Blaubärle

Gab es in Ihrer Familie schon mal einen Fall von Geistesgestörtheit, fragt der Nevenarzt. Ja, sagt der Patient. Meine Schwester hat schon einmal einem Millionär einen Korb gegeben.

1

Fritzchen

Katermann

Fritzchen erzählt seinem Großvater, dass er mit seinen Kumpels nächste Woche nach Paris fahren will. Der Großvater erinnert sich. „Mensch, hatten wir Spaß, als ich das letzte Mal mit meinen Kumpels in Paris war. Wir haben reihenweise die Mademoiselles vernascht, und statt in der Kneipe zu bezahlen, haben wir dem Wirt an den Tresen gepinkelt“. Der Enkel ist beeindruckt und nimmt sich vor, das auch so zu machen.

Als er wieder daheim ist, erzählt er dem Opa, dass das überhaupt nicht funktioniert hat. „Die Mädels haben die Polizei gerufen und der Wirt hat uns aus dem Lokal geschmissen“, klagt er. „Versteh’ ich nicht“, meint der Opa, „mit wem wart ihr denn in Paris“? „Mit TUI“. „Na dann ist alles klar“. Enkel: „Mit wem wart denn ihr in Paris“`? Opa: „Mit der Wehrmacht“.

2

Corona

Anonym

Bußgeld

„Keine Maske heißt Bußgeld bezahlen.“

„Name“

„Dziecielski“

„Beim nächsten Mal schreibe ich Sie auf!“

Anzeige

Männer

Alva

Ein Mann kommt in einen überfüllten Friseursalon und fragt: „Wann komme ich dran mit Haareschneiden?“ Der Friseur antwortet: „In zwei Stunden.“ Der Mann meint: „Klasse!“, und verlässt freudestrahlend den Laden.

Am nächsten Tag kommt der Mann wieder in den Friseursalon: „Wie lange dauert es, bis ich drankomme?“ „Zweieinhalb Stunden“, antwortet der Friseur. „Prima!“, meint der Mann hocherfreut und verlässt den Laden. „So ein komischer Typ“, sagt der Friseur zu seinem Lehrling, „geh dem mal hinterher und schau, was er macht!“

Zehn Minuten später kommt der Lehrling zurück und kann vor Lachen kaum noch an sich halten. „Und“, fragt der Friseur, „wo geht er hin, wenn er den Laden verlässt?“ Der Lehrling lacht: „Er geht zu Ihrer Frau nach Hause!“

3

Fritzchen

Anonym

Fritzchen und seine Oma sind in der Kirche,Fritzchen sagt“Oma ich muss pinkeln.“ sagt die Oma“Fritzchen hier heisst das Singen.“.Am selben Abend sagt Fritzchen“Oma ich muss Singen.“darauf die Oma“Gut dann Sing mir mal ins Ohr.“.😂

2

Chuck Norris

Zeit

Chuck Norris hat mal ein rennen gegen die zeit gemacht. -die zeit leuft immer noch

Schalke

Black

„Jedes Mal wenn Schalke Meister wird kaufe ich mir einen neuen Wagen."

Frank 78 fährt eine Kutsche

2
Anzeige

Papagei

Madmaxjrt

Eine Frau geht in den Tierladen und will sich einen Papagei kaufen. Auf einmal sieht sie das der eine Papagei zwei Schnüre an den Beinen hat. Frau: Wieso hat der Papagei zwei Scnüre an den Füßen? Verkäufer: Ziehen Sie mal daran?! Die Frau zieht an der rechten Schnur. Papagei: Guten Morgen, Guten Morgen . Die Frau ist begeistert und zieht an der anderen Schnur. Papagei: Guten Abend, Guten Abend. Frau: Was passiert wen ich an beiden ziehe? Papagei: Dan fliege ich auf’s Naul du dumme Kuh

5

Jesus

Anonym

Wo wurde das erste Mal vom Fußballspiel berichtet? In der Bibel: ,Sie trugen seltsame Gewänder und irrten umher.; Jesus stand im Tor von Nazareth und seine Jünger standen Abseits.´´

2

Freundin

Verion007

Du Paul ich habe mal eine Frage. Hast du jetzt endlich eine feste Freundin." - Nein, ich habe immer noch die Wabblige.

2

Metzger

Anonym

Was sind die letzten Worte eines Metzgers? „Wirf mal das Messer rüber“

4
Anzeige

Fahrer

apored

Alle anwesenden Rollstuhl Fahrer mal bitte aufstehen

5

Kleine

Anonym

Sagt der große Stift zum kleinen Stift: „Wachs mal, Stift!“

0

Treffer

Alva

Treffen sich zwei Spanner. Sagt der eine: „Und, was machst du heute so?“ Sagt der andere: „Mal gucken!“

0