Ach so

Ach-so-Witze

Vater: "Und Sohn, wer bringt an Weihnachten die Geschenke?"

Sohn: "Amazon!"

Vater: "Nein, ich meine den dicken Mann mit dem Bart."

Sohn: "Ach so, der Postbote!"

"Ich habe heute Nacht geschlafen wie ein Fahrrad!" "Wie ein Fahrrad?" "Ja, mit dem Ständer nach unten." "Ach so, na dann habe ich geschlafen wie ein Apfel!" "Wie ein Apfel?" "Ja, Stiel nach oben."

2

Paulchen fragt Fritzchen: „Was ist dein Vater eigentlich von Beruf?“ Fritzchen antwortet: „Der kümmert sich um verklemmte Typen!“ „Ach so, ist er Psychologe?“ „Nein, er repariert Schreibmaschinen!“

Harry Potter Fan zu seinem Freund: "Du erinnerst mich an Umbridge."

Freund: "Wer soll das sein?"

Fan: "Jemand aus Harry Potter."

Freund: "Ach so, kenne ich nicht, aber danke für das Kompliment!"

3

Sie: "Ich mach Schluss mit dir." Er: "Aber warum?" Sie: "War ein Witz." Er: "Ach so. Gott sei Dank. Wir haben uns doch wirklich geliebt." Sie: "Ich meinte, unsere Beziehung war ein Witz."

Fritzchens Onkel trägt seit einem Unfall ein künstliches Auge.

"Woraus ist denn das neue Auge?", fragt Fritzchen interessiert.

"Aus Glas", erwidert der Onkel.

"Ach so, klar", meint Fritzchen, "sonst könntest du ja nicht durchgucken!"

0

Das Häschen geht durch den Wald. Da trifft es ein seltsames Tier und fragt: "Hallo, was bist du denn für ein Tier?" - "Ich bin ein Wolfshund, meine Mutter war ein Wolf und mein Vater war ein Hund!" - "Aha!" Das Häschen hoppelt weiter, bis es ein anderes Tier trifft.

"Was bist du denn für einer?", fragt das Häschen. - "Ich bin ein Maulesel", erwidert das Tier, "meine Mama war ein Pferd und mein Papa war ein Esel!" - "Ach so!", das Häschen hoppelt weiter, da trifft es auf ein drittes Tier.

"Was für ein Tier bist du?", fragt das Häschen. - "Ich bin ein Ameisenbär!" - "Nee, nee", lacht das Häschen, "das glaub ich dir nicht!"

0

Bellatrix fragt Voldemort vor den Malfoys: "Herr, dürfte ich auf Ihrer Schlange reiten? Ach so, und ich meine nicht Nagini."

Na ja, es muss nichts Perverses heißen, es gibt ja auch noch den Basilisken.

1

In der katholischen Mädchenschule fragt Schwester Maria die Kinder, was sie werden wollen. Sabine meint darauf: "Ich werde Prostituierte."

Da fragt die Schwester Maria entsetzt: "Du wirst was?!"

Sabine: "Prostituierte!"

Schwester Maria: "Ach so, Gott sei dank! Ich hatte Protestantin verstanden."

Ein Junge kam eines Tages auf eine Idee. Er ging zu seiner Mutter und sagte: "Mama, ich kenne dein Geheimnis." Seine Mutter erschrak, gab ihm einen 100-Euro-Schein und sagte: "Erzähl es nicht deinem Vater." Das gleiche Spiel machte er bei seinem Vater, seiner Tante und seinem Nachbarn. Dann sah er den Postboten. Er ging zum Postboten und sagte: "Ey, ich kenne dein Geheimnis..." Der Postbote sah ihn glücklich an und sagte: "Ach so, deine Mutter hat es dir erzählt, mein Sohn."

Stefan schaut mit seiner Oma die Bundesliga im Fernsehen an. „Warum rennen die alle so?“, fragt die Oma. „Die Mannschaft, die die meisten Tore schießt, wird Deutscher Meister!“, erklärt Stefan. „Ach so, und die anderen?“ „Na, die natürlich nicht.“ „Aber warum rennen die dann auch so?“

8

Ein Mitarbeiter in der Firma wird gefragt: "Wie viele Leute arbeiten denn bei Ihnen im Betrieb?"

"Wenn der Chef auch da ist, 48."

"Ach so, und wenn der Chef nicht da ist, 47?"

"Aber nein! Wenn der Chef nicht da ist, arbeitet bei uns gar keiner!"

Eine Blondine fährt zu schnell und wird von der Polizei angehalten.

"Zeigen Sie mir Ihren Führerschein!", verlangt der Polizist.

"Führerschein? Was ist das denn?", fragt die Blondine.

"Na, das Ding, wo ein Bild von Ihnen drauf ist!"

"Ach so!", die Blondine greift in ihre Handtasche, holt ihren Schminkspiegel heraus und gibt ihn dem Polizisten.

Der Polizist schaut hinein und meint: "Oh, Entschuldigung! Wenn ich gewusst hätte, dass Sie auch bei der Polizei sind, hätte ich Sie natürlich nicht angehalten!"

Fritzchen fragt seine Tante: "Sag mal, warum haben du und der Onkel eigentlich keine Kinder?"

Die Tante antwortet: "Naja, Fritzchen, der Klapperstorch hat uns halt noch keine gebracht."

"Ach so", meint Fritzchen, "wenn ihr noch an den Storch glaubt, dann ist das ja echt kein Wunder!"

Sind Sie schuldig?“ – Nein, natürlich nicht. „Haben Sie ein Alibi?“ – Was ist ein Alibi? „Hat Sie jemand während des Überfalls gesehen?“ – Ach so. Nein, zum Glück hat mich dabei niemand gesehen.

"Aber Junge, wo warst du denn die ganze Zeit?“

"Ich habe Briefträger gespielt und den ganzen Häuserblock mit Post versorgt.“

"Ach so ... ja, aber? Woher hattest du denn die vielen Briefe?“

„Aus Deinem Nachttisch ... die mit den rosa Schleifchen..."

Die Haushälterin fragt die reiche Dame: "Bekomme ich eine Gehaltserhöhung?"

"Wieso glauben Sie, dass Sie die verdient haben?", entgegnet diese.

"Ihr Mann hat gesagt, dass ich besser koche als Sie."

"Ach so?"

"Ja, und er hat auch gesagt, dass ich besser bügeln kann als Sie."

"Tatsächlich?"

"Ja, und besser im Bett bin ich auch!"

"So?", ruft die Dame empört, "hat das etwa auch mein Mann gesagt?"

"Nein, das hat der Gärtner gesagt!"

Peter: "Leider ist meine Frau vor 4 Wochen gestorben". Heiner: "Oje! Was hat sie denn gehabt?" Peter: "Ein kleines Einzelhandelsgeschäft." Heiner: "Nein, was hat ihr gefehlt?" Peter: "Das Geld, ihr Geschäft vernünftig auszubauen". Heiner: "Nein, nein, ich will wissen, an was sie gestorben ist?" Peter: "Ach so, sie wollte in den Keller gehen, um Kartoffeln und Sauerkraut fürs Mittagsessen zu holen. Dabei ist sie gestürzt und hat sich das Genick gebrochen". Heiner: "Oh Schreck! Und was habt ihr dann gemacht?" Peter: "Nudeln!"

1