Durch Nutzung unserer Website stimmst du ihrer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

“Hast Du gehört, dass unser Chef ist verstorben ist.” “Ja, und ich frage mich die ganze Zeit, wer da mit ihm gestorben ist.” “Wieso denn mit ihm?” “Na, in der Anzeige stand doch: Mit ihm starb einer unserer fähigsten Mitarbeiter.”

Testfrage

Hermann stellt seinem Freund Karl eine Frage, von der er glaubt, dass er sie nicht beantworten kann. Hermann: " Zwei Männer schauen durch ein fünf Meter langes Betonrohr von einem Meter Durchmesser. Sie können sich jedoch nicht sehen. Warum nicht?"

Karl kennt  erwartungsgemäß den Grund nicht. Hermann: „Ein Mann sieht um 11 Uhr durch die Röhre, der andere um 12 Uhr.“

Ein Ehepaar besucht ein Nobelrestaurant. Sie sehen, dass der Ober einen kleinen Silberlöffel in der Tasche des Jacketts stecken hat und ein Kettchen vom Hosengürtel zum Hosenschlitz. Sie fragen den Ober nach der Bedeutung. Ober:“Wenn etwas ins Essen gefallen ist, nehme ich das Löffelchen und hebe es heraus.“ „Und wofür ist das Kettchen?“- „Wenn ich zur Toilette muss, hebe ich ihn damit aus der Hose. Wenn ich fertig bin, nehme ich das Löffelchen und hebe ihn wieder in die Hose.“

Ritter von Nazareth

Die Lehrerin möchte von ihren Schülern wissen, welche Auszeichnung ihre Großväter bzw. Urgroßväter im 2. Weltkrieg erhalten haben. Es meldet sich Fritz: „Mein Urgroßvater hat das Ritterkreuz bekommen.“ Karl: „Mein Urgroßvater hat das Eiserne Kreuz bekommen.“ Otto: „Mein Urgroßvater hat zwar kein Kreuz bekommen, aber er war Ritter von Nazareth.“ Lehrerin: „Davon habe ich noch nie etwas gehört. Frag deine Eltern und sag es uns morgen.“ Am nächsten Tag sagt Otto: „Mein Urgroßvater war nicht Ritter von Nazareth, sondern er war mit Tripper im Lazarett.“

WC Bekanntschaft

Ich war auf der Autobahn als ich mich entschloss, kurz anzuhalten, um auf die Toilette zu gehen. Die erste war besetzt, also ging ich in die zweite… Kaum sitze ich, sagt eine Stimme aus dem anderen WC: "Hallo, wie geht es dir?" Bin von Bekanntschaften auf Autobahn-WCs nicht sehr begeistert, aber trotzdem antworte ich: "Na ja, geht so…" Und der andere: "Und was machst du Schönes?" Was soll denn das? Die Situation scheint mir ein wenig bizarr, aber ich antworte: "Na, das gleiche was du hier machst…" Da höre ich den Typ irritiert sagen: „Hör mal, ich ruf dich später an, ein Arschloch nebenan antwortet auf all meine Fragen!“

Der Talkmaster fragt seine Gäste: “Was hat 88 Beine und 4 Zähne?“ Die Gäste können die Frage nicht beantworten. Talkmaster: “Die Polonaise im Altersheim.“

Hausaufgaben

Die Kinder sollen als Hausaufgabe einen Vogel malen. Heinz hat das recht ordentlich hingekriegt, nur ist sein Bild nicht ganz vollständig geworden. Fragt die Lehrerin: "Sag mal Heinz, Dein Vogel hat ja weder Beine noch Schwanz! Warum jenes?" Da fängt der Kleine an zu heulen: „Als ich meine Mama fragte, wo man bei Vögeln die Beine hinmacht, hat sie mir eine geknallt. Da wollte ich nach dem Schwanz gar nicht erst fragen…“

Kevin: „Du hast doch eine höhere Schulbildung. Ich höre so oft das Wort RELATIV. Kannst Du mir erklären, was es bedeutet?“

Maximilian: „Das kann ich Dir an einem einfachen Beispiel gut erklären: Wenn Du deine Nase in meinen Hintern steckst, dann hast Du eine Nase im Hintern und ich habe eine Nase im Hintern, nur ist es für mich RELATIV einfach zu ertragen.“

Fritzchen Papa sagt zu fritzchen : Kannst du mir neue Zigaretten kaufen? Fritzchen : Aber wird der gerkäufer nicht fragen ob ich zu jung bin ? Papa : nicht wenn du sagst: Ich bin 30 Jahre alt, habe 2 Kinder , mein Führerschein ist mir in gulli gefallen und meine Frau liegt mit gebrochenem Bein im Krankenhaus.Fritzchen ging zum Verkäufer. Ferkäufer : Bist du nicht zu jung dafür? Fritzchen : Nein, Ich bin nämlich 2 Jahre alt, habe 30 Kinder , meine Frau ist mir in gulli gefallen und mein Führerschein ist mit gebrochenem Bein im Krankenhaus

Ein Mann sitzt in einer Kneipe und hat ein Glas vor sich stehen. Ein Freund kommt herein, nimmt das Glas und kippt den Inhalt runter, ohne zu fragen.

Da erbost sich der erste: „Was soll das eigentlich? Was hab ich nur getan. Ich hab heute wirklich einen total beschissenen Tag hinter mir: Bei der Arbeit bin ich rausgeflogen, auf dem Heimweg hab ich einen Unfall gebaut. Totalschaden. Meine Frau erwisch ich mit meinem besten Freund im Bett, mein Sohn hat eine Bank überfallen und ist erwischt worden und meine Tochter ist schwanger und weiß nicht mehr, von wem. Und dann kommst Du daher und trinkst mein Gift aus…“

Ein Amerikaner, ein Deutscher und ein Chinese wollen in ein Hotel einchecken. Leider sind nur noch drei Zimmer frei: in einem sind Wölfe, im zweiten Gorillas, und im dritten Moskitos. Der Amerikaner geht in das erste Zimmer, und kommt nach etwa einer Stunde halb totgebissen wieder heraus. Der Deutsche geht in das Gorillazimmer und kommt nach zwei Stunden halb Totgeprügelt wieder heraus. Nun geht der Chinese in das Zimmer mit den Moskitos, und kommt erst am nächsten Tag völlig Unversehrt wieder heraus. Da fragen ihn die anderen zwei, wie er das geschafft hat. Da sagt der Chinese:" Sching Schang Schong, Chinese ist nicht domm, Chinese in die Ecke Scheißen, Fliegen um die Scheiße Kreisen.

Geht ein Hippie in den Bus und sieht eine Nonne. Er fragt sie: willst du mit mir fcken? Sagt die Nonne: Nein ich darf nicht. Dann ruft der Busfahrer den Hippie her und sagt: Die Nonne ist immer Nachts auf dem Friedhof, verkleide dich als Jesus geh dahin und frag sie dann ob sie mit dir fcken möchte. Der Hippie folgt den Anweisungen des Busfahrers und geht Nachts zum Friedhof. Tatsächlich war dort die Nonne. Der Hippie sagt: Ich bin Jesus fck mit mir. Und er fckt sie ins Arschloch. Am Ende sagte der Hippie verkleidet als Jesus: HAHA ich bin der Hippie. Sagt die Nonne: HAHA ich bin der Busfahrer

Treffen sich 2 Blondinen. Sagt die eine: "Ich habe gestern einen Schwangerschaftstest gemacht!" Fragt die andere: „Und? Waren die Fragen schwer?“

Die Indianer in einem abgelegenen Reservat gehen zu ihrem neuen Häuptling und fragen, wie kalt der nächste Winter wird. Da er die geheimen Künste seiner Vorfahren nie gelernt hat, befiehlt er seinen Brüdern, Feuerholz zu sammeln, ruft aber auch den Wetterdienst an und fragt: „Wie kalt wird der Winter?" „Sehr kalt", lautet die Antwort. Der Häuptling kehrt zurück zu seinen Stammesbrüdern und trägt ihnen auf, mehr Feuerholz zu sammeln.

Eine Woche später ruft er wieder an: „Sind Sie sicher, dass der Winter sehr kalt wird?" „Vollkommen sicher." Der Häuptling befiehlt seinen Stammesbrüdern, noch mehr Feuerholz zu sammeln. Eine Woche später ruft er noch einmal an. „Sind Sie immer noch sicher?" „Ja, es wird der kälteste Winter seit Menschengedenken."

„Woher wissen Sie das so genau?" „Weil die Indianer wie verrückt Feuerholz sammeln!"

Bei einem Waldbrand hatte man beschlossen Chuck Norris um Hilfe zu fragen, als das Feuer das mitbekam erlosch es sogleich!

Ich war auf der Autobahn als ich mich entschloss kurz anzuhalten um auf die Toilette zu gehen. Das Erste war besetzt, also ging ich in das Zweite…… Kaum sitze ich, sagt eine Stimme aus dem anderen WC: “Hallo, wie geht es dir?” Bin von Bekanntschaften auf Autobahn-WCs nicht sehr begeistert, aber trotzdem antworte ich: “Na ja, geht so….” Und der andere: “Und was machst du schönes?” Was soll denn das? Die Situation scheint mir ein wenig bizarr, aber ich antworte: “Na, das gleiche was du hier machst….” Da höre ich den Typ irritiert sagen: “Hör mal, ich ruf dich später an, ein Arschloch nebenan antwortet auf all meine Fragen!”

Ein Darmstädter fährt mit der Bahn von Wiesbaden nach Frankfurt. Auf einmal fährt der Zug die Böschung runter, am Fluss entlang, die Böschung wieder hoch und auf die Schienen. Da fragt der Darmstädter den Schaffner: „Hören Sie mal, der Zug ist gerade die Böschung runter, am Fluss entlang, die Böschung wieder hoch und auf die Schienen. Was war denn los?“

„Keine Ahnung“, antwortet dieser, „da müssen Sie mal den Zugführer fragen.“

Er fragt den Zugführer: „Entschuldigung, der Zug ist doch gerade die Böschung runter, am Fluss entlang, die Böschung wieder hoch und auf die Schienen. Was ist denn passiert?“

Darauf antwortet der Zugführer: „Es hat ein Offenbacher auf den Schienen gestanden.“

„Aber da fährt man doch einfach drüber“, meint der Darmstädter.

„Ja ja“, erwidert der Zugführer, „der ist aber dann die Böschung runter, am Fluss entlang, die Böschung wieder hoch und wieder auf die Schienen!“

Zauberflöte

Ein Miederwarenunternehmen hat einen neuen BH entwickelt und sucht per Ausschreibung einen werbewirksamen Produktnamen. Der eingehende Vorschlag „Zauberflöte“ überzeugt sie. Sie laden den Einsender ein. Es erscheint ein kleiner Junge. Sie fragen ihn, wie er auf den Namen gekommen ist. Er sagt:" Wenn meine Mama abends ihren BH auszieht, sagt mein Papi: Jetzt ist der Zauber flöten."

Der Lehrer stellt seinen Schülern eine Frage: Es sitzen 10 Spatzen auf dem Zaun, einen schieße ich ab. Wie viele bleiben? Alle Schüler rufen laut: „Keiner“ . Lehrer: „Richtig“. Schüler: „Dürfen wir Ihnen auch eine Frage stellen?“ Lehrer: „Selbstverständlich“. Schüler: „Auf einer Parkbank sitzen 3 Frauen. Eine leckt am Eis, eine lutscht am Eis und eine beißt vom Eis. Eine von ihnen ist verheiratet. Welche ist verheiratet?“ Der Lehrer überlegt und rät dann: „Die am Eis lutscht“. Schüler: „Falsch, die einen Ehering trägt“.

Bauarbeiter Huber fällt vom Gerüst und schlägt so unglücklich auf, dass er sofort tot ist. Nun muss der Chef einen Freiwilligen finden, um Hubers Frau die traurige Nachricht überbringen.

Da meldet sich Luigi: „Kein Problem, ich machs.“ Er geht los und seine Kollegen fragen sich, ob das so eine gute Idee war. Nach einer Weile kommt Luigi zurück, übers ganze Gesicht grinsend und mit einem Kasten Bier auf der Schulter.

Der Chef fragt: „Luigi, wie hat Frau Huber es aufgenommen? Warum grinst du so, und wo hast du den Kasten Bier her?“

Luigi antwortet: „Ich hab geklingelt und gefragt: Guten Tag, sind Sie die Witwe Huber? Da hat sie gesagt: Huber ist richtig, aber keine Witwe. Hab ich gefragt: Wetten wir nen Kasten Bier?“