In der Germanistikvorlesung fällt das Wort a priori. Der Professor bemerkt in der ersten Sitzreihe eine Studentin, die an dieser Stelle die Stirn runzelt. Prof.: " Na, junge Kommilitonin, Sie wissen wohl nicht, was das heißt?" Studentin: „Nein.“ Prof.: " Das heißt: Von vorn herein." Studentin: " Aha, jetzt weiß ich auch, was apropos heißt…"

Chef

Das Telefon läutet; ein Angestellter geht ran und sagt: "Welcher Arsch wagt es, mich in der Mittagspause anzurufen?" Da brüllt der Anrufer: "Wissen Sie eigentlich, mit wem Sie sprechen? Ich bin der Generaldirektor!" Der Angestellte erwidert: "Wissen Sie eigentlich, mit wem SIE sprechen?" Der Generaldirektor antwortet verdutzt: "Nein." Darauf der Angestellte: „Na, da habe ich ja noch mal Glück gehabt!“

Was die meisten wissen: Die Erde dreht sich um die Sonne. Was die wenigsten wissen: Die Sonne dreht sich um deine Mutter.

Gutes Geschäft

Eine Frau fährt mit dem Fahrrad durch die Stadt. Auf dem Gepäck-träger hat sie zwei Säcke. Der eine Sack hat ein Loch, aus dem fallen dauernd Euromünzen heraus. Zwei Polizisten bemerken das und machen die Frau darauf aufmerksam. Die Frau erschrickt: „Da muss ich schnell den ganzen Weg zurückfahren und die Dinger wieder einsammeln.“ „Moment mal“, sagt einer der Polizisten, „woher haben Sie das Geld eigentlich? Irgendwo geklaut?“ „Nee!“, sagt die Frau, "wissen Sie, ich habe einen Schrebergarten direkt neben dem Fußballstadion. Die Leute kommen immer und pinkeln in meinen Garten. Da habe ich mich eben mal mit der Heckenschere hingestellt und gesagt: Entweder zwei Euro oder das gute Stück ist ab." Die Polizisten lachen: „Gute Idee!“, sagt der eine, „aber was ist denn in dem anderen Sack?“ „Naja“, sagt die Frau, „es haben eben nicht alle bezahlt!“

Der Mathematik-Lehrer möchte die Unterrichtsstunde etwas auflockern. Er fragt: “Wer kennt eine erotische Zahl?“ Es meldet sich eine Schülerin und sagt:„ Es ist die Zahl 218593.“ Der Lehrer möchte wissen, warum es gerade diese Zahl ist. Schülerin:“ Wenn 2 1 sind und nicht 8 geben, dann wissen sie nach 5 Wochen, dass sie in 9 Monaten 3 sind.“

Klaus schätzt…

Klaus soll die Höhe des Schulgebäudes schätzen. „1,30m“, lautet seine Antwort. „Wie kommst du denn darauf?“, will der Lehrer wissen. „Naja, ich bin 1,50 m groß und die Schule steht mir bis zum Hals.“ Verärgert schleift der Lehrer Klaus zum Direktor und erzählt ihm die Geschichte. „Na, dann, wollen wir doch mal sehen“, sagt der Direktor, „wie alt bin ich denn?“ Klaus antwortet wie aus der Pistole geschossen: „44, Herr Direktor!“ Meint der Direktor zum Lehrer: „Herr Kollege, das stimmt genau. Der Junge schätzt ziemlich gut!“ Und zu Klaus: „Wie bist du denn darauf gekommen?“ Klaus: „Unser Nachbar ist ein Halbidiot und 22 Jahre alt!“

Ritter von Nazareth

Die Lehrerin möchte von ihren Schülern wissen, welche Auszeichnung ihre Großväter bzw. Urgroßväter im 2. Weltkrieg erhalten haben. Es meldet sich Fritz: „Mein Urgroßvater hat das Ritterkreuz bekommen.“ Karl: „Mein Urgroßvater hat das Eiserne Kreuz bekommen.“ Otto: „Mein Urgroßvater hat zwar kein Kreuz bekommen, aber er war Ritter von Nazareth.“ Lehrerin: „Davon habe ich noch nie etwas gehört. Frag deine Eltern und sag es uns morgen.“ Am nächsten Tag sagt Otto: „Mein Urgroßvater war nicht Ritter von Nazareth, sondern er war mit Tripper im Lazarett.“

General Molke lädt seine Offiziere zu einer Party ein. Er möchte von seinen Offizieren wissen, wo die Eier am heißesten werden. Oberst Bimmel: „In der Pfanne.“ Mayor Hürlimann: „So ein Quatsch, wer setzt sich denn mit dem Hintern in die Pfanne.“

Ein Mann wird in einen Heißluftballon abgetrieben. Als er völlig die Orientierung verloren hat, reduziert er die Höhe und sieht einen Mann auf einem Feld. Er ruft ihm zu: „Entschuldigung, können Sie mir sagen, wo ich bin?“

Der Mann unten antwortet: „Ja, Sie schweben mit einem Heißluftballon ca. 20m über diesem Feld.“

„Sie müssen in der EDV Branche arbeiten“, sagt der Mann im Heißluftballon.

„Stimmt, woher wissen Sie das?“

„Naja, alles was Sie mir gesagt haben, ist aus technischer Sicht richtig, aber kein Mensch kann damit etwas anfangen.“

Der Mann von unten antwortet: „Und Sie müssen im Marketing arbeiten!“

„Ja stimmt, aber wie kommen Sie darauf?“, fragt der Ballonfahrer.

„Wissen Sie, Sie wissen weder wo Sie sind, noch wo Sie hin wollen, aber erwarten von mir, dass ich Ihnen helfen kann. Jetzt sind Sie in der gleichen Lage wie bevor wir uns getroffen haben, aber jetzt geben Sie mir die Schuld daran.“

Leichtes Mädchen

Ein “leichtes” Mädchen beim Arzt. Der stellt fest, dass sie schwanger ist und erkundigt sich bei ihr, ob sie denn wisse, wer der Vater des Kindes sei. Darauf die werdende Mutter: “Also Herr Doktor, setzen sie sich einmal mit nacktem Hintern auf eine laufende Kreissäge und dann sagen sie mal, welcher Zahn sie geschnitten hat…”

Der Vater kommt nach Hause und hört ein stöhnen aus dem Zimmer der Tochter. Er öffnet besorgt die Tür einen spalt und muss mitansehen wie die Tochter es sich mit einer Banane macht. Am nächsten Morgen bindet der Vater eine Schnur um die Banane und zieht die durch die Wohnung. Als die Tochter daraufhin einen hoch roten Kopf bekommt will die Mutter wissen was das zu bedeuten hat. Der Vater antwortet:„ Ach, ich zeige nur meinem Schwiegersohn die Wohnung“.

Drei Ingenieure unterhalten sich darüber, was sie am meisten bewundern. Der erste sagt:“Ich bewundere Flugzeuge. Sie sind sehr groß und schwer und fallen nicht vom Himmel.“ Der zweite:“ Ich bewundere Containerschiffe. Sie sind riesig groß und schwer und gehen trotzdem nicht unter.“ Der dritte: „Mich faszinieren Thermosflaschen. Sie halten im Sommer kühl und im Winter warm. Ich weiß nicht, woher sie wissen, wann Sommer und wann Winter ist.“

Ein Mann hat ein Bewerbungsgespräch bei der deutschen Bahn und kommt 15minuten zu spät.Der Chef fragt:,wissen sie das sie 15minuten zu spät sind?’’ ,Ja und es ist mir scheißegal!’’ ,Sie sind angestellt!’’

Dilemma

Ein Student fragt den Professor: Was genau definiert das Wort „Dilemma“? Der Prof überlegt kurz und antwortet: Stellen Sie sich vor, sie liegen in der Mitte auf einem großen Bett zwischen einer wunderschönen jungen Frau und einem Homosexuellen. Nun zum Dilemma: Wem drehen Sie den Rücken zu?

Eine schöne Blondine fliegt nach L.A. Sie setzt sich auf einen Sitzplatz in der 1. Klasse, obgleich sie Touristenklasse gebucht hat. Die Stewardess bittet sie, den Platz zu wechseln. Sie lehnt ab und sagt:“ Ich bin schön und eine Blondine, ich fliege nur First Class.“ Der Chefsteward versucht es, jedoch hat auch er keinen Erfolg. Dann kommt der Flugkapitän und flüstert der Blondinen etwas ins Ohr. Sie steht sofort auf und wechselt in die Touristenklasse. Die Stewards wollen wissen, was der Kapitän ihr ins Ohr geflüstert hat. Er sagt:“ Ich habe ihr gesagt, dass die First Class nicht nach L.A. fliegt.“

Taxifahrer

Ein Taxi-Passagier tippt dem Fahrer auf die Schulter, um etwas zu fragen. Der Fahrer schreit laut auf, verliert die Kontrolle über den Wagen, verfehlt knapp einen entgegenkommenden Bus, schießt über den Gehsteig und kommt wenige Zentimeter vor einem Schaufenster zum stehen. Für ein paar Sekunden ist alles ruhig, dann schreit der Taxifahrer laut los: „Machen Sie das nie wieder! Sie haben mich ja zu Tode erschreckt!“ Der Fahrgast ist ganz baff und entschuldigt sich verwundert: „Ich konnte ja nicht wissen, dass Sie sich wegen eines Schultertippens dermaßen erschrecken.“ „Naja“, meint der Fahrer etwas ruhiger, „heute ist mein erster Tag als Taxifahrer. Die letzten 25 Jahre bin ich einen Leichenwagen gefahren.“

In der Straßenbahn.

„Bitte mein Herr, machen Sie mir Platz, ich bin werdende Mutter!„ Der Herr mustert erstaunt die schlanke Dame:“ Ja, wieso, ich meine …… man sieht doch gar nichts… seit wann ist es denn?“ „Ach seit zehn Minuten - wenn Sie es unbedingt so genau wissen wollen!“

Eine alte Dame fährt jeden Tag mit dem Bus. Und sie gibt dem Fahrer immer ein kleines Tütchen mit Nüssen. Nach einer Woche fragt der Fahrer: „Woher haben Sie soviele Nüsse?“ Die Dame antwortet: „Wissen Sie, ich ess immer Toffiffee so gerne, nur die Nuss innen drin kann ich nicht beißen.“

Berufsbezeichnung

Die großen Ölkonzerne wollten vor einigen Jahren einheitliche Berufsbezeichnungen einführen: Aralisten, Essoisten, Shellisten etc. Gescheitert ist das Vorhaben an BP, die nicht mitmachen wollten.

Blondine im Elektroladen

Eine Blondine geht in einen Elektroladen. Nach kurzer Zeit sagt sie zu dem Verkäufer: „Ich hätte gern den Fernseher dort oben!“ Der Verkäufer verneint: „Tut mir leid, ich verkaufe nichts an Blondinen“. Doch die Blondine ist hartnäckig, geht zum Friseur und lässt sich sich die Haare braun färben. Wieder im Elektroladen: „Ich hätte gern den Fernseher dort oben“. Doch der Verkäufer verneint abermals: „Tut mir leid, aber an Blondinen verkaufe ich nichts“. Die Blondine gibt nicht auf und lässt sich beim Friseur die Haare rot färben und versucht es nochmals: „Ich hätte gern den Fernseher dort oben“. Verkäufer: „Tut mir leid, aber an Blondinen verkaufe ich nichts“. Die Blondine: „Sagen sie mal, woher wissen sie, dass ich blond war?“ Verkäufer: „Das dort oben ist kein Fernseher, sondern eine Mikrowelle.“

Loading...