Ein Albaner, ein Deutscher, ein Pole und ein Türke retten eine Fee. Daraufhin hat jeder einen Wunsch bei ihr frei. Der Pole: „In Polän wir haben nich alle Auto. Ich wollen, dass ale Polen haben eine Mercädäs.“ Die Fee schnippt mit den Fingern und alle Polen haben einen Mercedes. Der Albaner: "Konkret seit Krieg gehts uns immer schleschter. Viele haben Problem weil kein Geld und keine Abeit, alles wird deurer und de Politik ist schlechter als vor dem Krieg und alle Häuser sind kaputt. Wir brauchen konkret mehr Geld. Oder hasch Problem damit? Die Fee schnippt mit den Fingern und die Häuser glänzen in frischen Mauern und jeder Albaner hat genug Geld auf seinem Konto. Der Türke: „Ey, isch bin de krasse Mehmet. Isch wünsch mir für jede Türken oberkrasse Harem mit 1.000 korrektgeile Frauen mit rischtig dicke Dinger. Ey…und solln koche könne!“ Die Fee schnippt und alle Türken sind stolze Besitzer eines Harems. Dann ist der Deutscher an der Reihe. Er grübelt einen Augenblick und meint dann: "Also, der Pole klaut keine Autos mehr, der türke lässt unsere Frauen in Ruhe, die Albaner gehen heim … also, ich nehm nen Kaffee mit Milch, merci!

9

Was passiert wenn ein Asiat mit einem Glänzer in die Mauer rennt? Er bricht sich die Nase

0

Ein Ritter, gezeichnet durch die Wirren der Kreuzzüge, ist auf dem Heimweg zu seiner Burg. Reitend durch finsterem Walde, vernimmt er ein Wimmern und Stöhnen in Nähe. Dem folgend, entdeckt er einen Gnom, welcher unter einem Baumstamm eingeklemmt. Wie es einem Ritter geziemt, befreit der dem Wicht von seiner Pein. Worauf dieser spricht: "Edler, ihr habt mein Leben gerettet, Ihr habt nun drei Wünsche frei. Worauf dieser spricht: Edles, güldenes Geschmeide. Bumms, so sei es. Gold und Silber zuhauf. Bumms, so sei es. —und dein dritter Wunsch, edler Ritter?— Ein Geschlecht, so groß wie das meines Pferdes. Bumms, so sei es. Der Ritter, voll des Glanzes erreicht seine Burg. Sein Knappe, mittlerweile natürlich etwas gealtert, erkennt seinem Herrn, trotz seines Geschmeides. Edler Ritter, was ist ihnen wi(e)derfahren? Nach Erzählung des Geschehenes weist der Ritter darauf hin, welcher der dritte Wusch war, zieht sein Gewand hoch und sagt: Nun, was siehst du, mein Knappe? Dieser: Nun, mit Verlaub edler Ritter, so ein Mordsdrumm großes Fut habe ich mein Lebetag noch nicht gesehen.

0
Schlechtewitze.com verwendet Cookies.