ᴬᴸˣᴵᴬ

Egal wie viele gute Noten ein Rollstuhlfahrer hat…

…er bleibt immer sitzen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Pizza und einem Emo?

Die Pizza schneidet sich nicht von selbst.

❗️Achtung, ein etwas brutaler Witz❗️

Was ist der Unterschied zwischen 20 toten Menschen und einem Mercedes?

Ich hab keinen Mercedes in meiner Garage.

Fritzchen ist im Spielzeugladen und steht staunend vor einem Regal mit riesigen Teddybären.

Kommt eine Mitarbeiterin und fragt ihn: „Soll ich dir einen runterholen?“

„Ja, aber einen Teddybären will ich auch!“

Ein Ehemann hat gerade ein Buch zu Ende gelesen mit dem Titel: „Ich bin der Herr im Haus“.

Sofort, nachdem er das Buch aus der Hand gelegt hat, stürmt er in die Küche und sagt folgendes zu seiner Frau: "Von heute an bin ich der absolute Herr im Haus und mein Wort ist Gesetz. Du wirst mir heute Abend ein Gourmetabendessen machen und danach einen exquisiten Nachtisch servieren.

Danach lässt du mir ein Entspannungsbad ein und wirst mir den Rücken und die Haare waschen.

Wenn ich dann aus der Wanne steige, wirst du mich abtrocknen und mir den Bademantel bringen. Dann wirst du mir die Füße und Hände massieren … und rate mal, wer mich morgen früh anzieht und mir die Haare kämmt?"

Darauf seine Frau: „Die Leute vom Bestattungsinstitut?“

Ein Mann geht in die Kneipe und setzt sich an den Tresen. Als der Wirt fragt was er will, antwortet er: „Ich wette mit Dir um ein Bier, dass ich etwas in meiner Tasche habe, das Du noch nie gesehen hast!“ Der Wirt, mit allen Wassern gewaschen, geht auf die Wette ein. Daraufhin öffnet der Gast seine Jackentasche und holt ein kleines 30cm grosses Männchen heraus und stellt es auf den Tresen. Das Männchen sieht aus wie der berühmte Autor Simmel und geht den Tresen entlang, schüttelt jedem Gast die Hand und sagt: „Guten Tag, sehr erfreut, mein Name ist Simmel, ich bin Literat.“ Der Wirt, der sowas noch nie gesehen hat, ist völlig aus dem Häuschen und fragte ihn, woher er das Männchen hat. Daraufhin antwortet ihm der Gast:" Geh raus, die Strasse entlang, bis Du an eine Ecke mit einer Laterne kommst. Dann reibe an der Laterne und es erscheint Dir eine gute Fee." Der Wirt rennt sofort los, kommt bei der Laterne an und befolgt die Anweisungen des Gastes. Daraufhin erscheint ihm die gute Fee und gewährt ihm einen Wunsch. Der Wirt überlegt nicht lange und sagt: „Ich hätte gerne 5 Millionen in kleinen Scheinen.“ Die Fee klopft mit ihrem Zauberstab an die Laterne und ‚Puff…‘, der Wirt hat 5 Melonen in der Hand und um ihn herum lauter kleine Schweine. Stinksauer geht er zu seiner Kneipe zurück und sieht seinen Gast noch am Tresen stehen. Er geht zu ihm und schimpft: „Deine Fee ist wohl schwerhörig, ich wollte 5 Millionen in kleinen Scheinen und bekomme 5 Melonen und lauter kleine Schweine.“ Da sagt der Gast: „Klar ist sie schwerhörig, oder dachtest du allen ernstes, ich wünsche mir einen 30 cm grossen Simmel???“

Neulich beim Hausarzt: “Herr Doktor, ich habe da ein Ziehen im Körper. Es fängt am rechten Ohr an, geht über die rechte Schulter, mittig über den Bauch, die Leiste entlang, weiter in den linken Oberschenkel und endet in der linken Wade!”

Mitfühlend beginnt der Arzt eine äußerst aufwendige Behandlung.

Da alles ohne Erfolg war, entschied der Patient auf Anraten mehrerer Ärzte, sich von seiner Männlichkeit zu trennen.

Und siehe da – das Ziehen war sofort weg.

Um nun wenigstens wie ein richtiger Mann gekleidet zu sein, läßt er sich beim Schneider einen feinen Maßanzug anfertigen.

Als dieser alle Maße notiert hat fragt er noch leise ob der Herr wohl Rechts- oder Linksträger ist.

Da er mit dieser Frage nichts anfangen konnte, klärt ihn der Schneider über die Folgen einer falsch Genähten Hose auf: “Da bekommen Sie ein Ziehen. Es fängt am rechten Ohr an, geht über die rechte Schulter, mittig über den Bauch, die Leiste entlang, weiter in den linken Oberschenkel und endet in der linken Wade…”

⠀ ⠀ Fakt über faule Menschen ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ NR. 637560921:

⠀ ⠀ ⠀ ⠀ du warst zu faul, um die Zahl zu lesen.

Eine Rothaarige geht zum Arzt und berichtet, dass ihr ganzer Körper schmerzt, egal wo sie mit dem Finger drückt.

„Unmöglich!“, meinte der Arzt. „Zeigen sie es mir“

Die Rothaarige drückt mit dem Finger auf ihr linkes Handgelenk und schreit auf, dann drückt sie ihren Ellenbogen und schreit noch mehr. Sie drück auf ihr Knie und schreit. Schließlich drückt sie noch ihr Fußqelenk und schreit ebenfalls auf. Überall, wo sie sich drückt, bringt es sie zum Schreien.

Der Arzt fragt sie: „Sie sind nicht wirklich rothaarig, richtig?“

„Nun …nein, eigentlich bin ich blond.“

„Dachte ich mir“ meinte der Arzt. „Ihr Finger ist gebrochen.“

Das Telefon im Büro klingelt. Ein Angestellter hebt ab und fragt: „Welcher Idiot wagt es, mich in der Mittagspause anzurufen?“

Da brüllt der Anrufer: „Wissen Sie eigentlich, mit wem Sie sprechen? Ich bin der Generaldirektor!“

Der Angestellte erwidert: „Wissen Sie eigentlich, mit wem Sie sprechen?“

Der Generaldirektor antwortet verdutzt: „Nein.“

Worauf der Angestellte sagt: „Na, dann habe ich ja nochmal Glück gehabt!“ und legt auf.

Eine Lehrerin beschließt, die Intelligenz ihrer Schüler zu testen. Sie fragt Hänschen: „Wenn auf einem Zaun 2 Vögel sitzen und ich schieße zweimal mit einer Pistole auf sie, wie viele Vögel sind dann tot?“

Hänschen: „Einer.“

Die Lehrerin ist enttäuscht und fragt Hänschen noch einmal dasselbe. Hänschen antwortet wieder:

„Einer.“

Die Lehrerin ist völlig verwirrt und fragt: „Erkläre mir bitte, warum nur ein Vogel tot sein sollte.“

Hänschen : „Ganz einfach, weil der zweite Vogel nach dem ersten Schuss davon fliegt.“

Sagt die Lehrerin: „Fantastisch, ich mag die Art, wie du denkst.“

Meint Hänschen: „Da hätte ich aber auch eine Frage an Sie, Frau Lehrerin. Drei Damen sitzen im Eissalon, eine leckt ihr Eis, die zweite beißt in ihr Eis und die dritte saugt an ihrem Eis. Welche Frau ist verheiratet?“

Die Lehrerin errötet und meint dann ganz leise: „Ich glaube, es ist die, die am Eis saugt.“

Meint Hänschen: „Nein, es ist die, die einen Ehering trägt. Aber ich mag die Art, wie Sie denken!“

Im Restaurant

„Wir würden gerne etwas bestellen, das glutenfrei, laktosefrei, zuckerfrei, vegan ist und keine Schalenfrüchte enthält. Was können wir bestellen?“

„Ein Taxi!“

4

Ein kleiner Mann sitzt traurig in der Kneipe, vor sich ein Bier. Da kommt ein richtiger Kerl, haut dem Kleinen auf die Schulter und trinkt dessen Bier aus. Der Kleine fängt an zu weinen. Der Große: „Nu hab dich nicht so, du memmiges Weichei! Flennen wegen einem Bier!“ Der Kleine: „Na dann pass mal auf. Heute früh hat mich meine Frau verlassen, Konto abgeräumt, Haus leer! Danach habe ich meinen Job verloren! Ich wollte nicht mehr leben, legte mich aufs Gleis… Umleitung! Wollte mich aufhängen… Strick gerissen! Wollte mich erschießen…. Revolver klemmt! Und nun kaufe ich mir vom letzten Geld ein Bier, kippe Gift rein und du säufst es mir weg!“

Da will man einmal seiner Schwester Freude machen, kauft ihr ein Trampolin und jetzt sitzt diese undankbare Zicke in ihrem Rollstuhl die ganze Zeit daneben und heult.

Der Sohn läuft heulend zu seiner Mama: „Ahhhh Opa hat mir eine Backpfeife gegeben.“

Dann kommt Opa vorbei: „Lüg nicht, sonst kriegst du noch eine.“

3

Er: „Ich arbeite jeden Tag mit Tieren!”

Sie: „Ach wie schön! Sie haben bestimmt ein großes Herz.”

Er: „Ich bin von Beruf Metzger!”

Der wirklich beste Ort, mit jemanden Schluss zu machen, ist Mc Donalds. Keine Teller oder Tassen die einem an den Kopf fliegen, keine scharfen Messer, keine spitzen Gabeln. Außerdem kann man sich immer hinter einem dicken Kind verstecken.

Ein Kannibale seht vor Gericht: „Lieber Herr Richter, wenn die Redensart stimmt, dass man das ist, was man isst, dann bin ich hier das Opfer.“

Eine Mutter mit Ihrer 9 Jährigen Tochter im Bus. An einer Haltestelle stehen Prostituierte und halten nach Kundschaft aus.

Tochter: „Mama, was machen die da?“

Mutter: „Das sind Ehefrauen und die warten auf ihre Ehemänner.“

Busfahrer: „So ein Quatsch. Das sind Nutten und die machen es für Kohle!“

Tochter: „Aber dann bekommen die doch Babys… Was wird dann aus denen?“

Mutter: „Busfahrer!“

Mein Therapeut meinte zu mir, ich soll Briefe schreiben, an alle, die mich verletzt haben und die dann verbrennen. Ja okay, hab ich gemacht.

Aber was mach ich jetzt mit den Briefen?