Beobachtungsgabe

Erste Vorlesung der Medizinstudenten im ersten Semester: Prof: „Meine Damen und Herren, zwei Dinge zeichnen einen guten Arzt aus. Erstens: die Faehigkeit Ekel zu überwinden, zweitens: messerscharfe Beobachtungsgabe. Wir fangen heute mit der Ekelüberwindung an.“ Sprachs und tauchte seinen Finger in ein Glas mit ekeliger, stinkender, grün-gelber Flüssigkeit. Er zieht den Finger wieder raus und leckt ihn zum Entsetzen der Studenten ab. Er nimmt das Glas, geht zur ersten Sitzreihe und stellt es vor einem Stundenten auf den Tisch… Der ziert sich eine Weile, taucht aber dann doch schliesslich seinen Finger in das Glas und leckt ihn ab. Meint der Prof: „Ihren Ekel haben sie zwar überwunden, aber Ihre Beobachtungsgabe lässt doch sehr zu wünschen übrig. Denn ich habe den Zeigefinger eingetaucht und den Mittelfinger abgeleckt.“

Der letzte Wunsch eines Informatkers… „Bitte ein bit“

Frau und Mann haben beide ihren 60. Geburtstag. Erscheint eine Fee und sagt: „Ihr habt einen Wunsch frei.“ Sagt der Mann: „Ok, ich wünsche mir eine 30 Jahre jüngere Frau.“ Sagt die Fee: „Kein Problem.“ Schwupps ist der Mann 90.

Fragt ein Mädchen ihren Freund, was sie denn zu Geburtstag bekommt… Fragt der Junge das Mädchen, was sie sich denn wünsche. Es fängt mit „S“ an und hört mit „ex“ auf?! „Was willst du denn mit einer Steinflex? :D

Drei Knaben laufen durch Washington, als sie in einem Fluss einen Mann ertrinken sehen. Sie stürzen sich sofort ins Wasser und retten den Ertrinkenden. Am Ufer stellt sich heraus, dass der Gerettete Donald Trump ist. Donald ist glücklich über die Rettung und erklärt den Knaben, dass er ihnen je einen Wunsch erfüllt. Der erste Knabe: „Ich wünsche mir ein Mountain Bike.“ - „Okay. Morgen kommt mein Sekretär und geht mit dir zum Fahrradhändler.“ Der zweite Junge wünscht sich ein Smartphone. „Okay. Morgen kommt mein Sekretär …“ Der dritte Knabe: „Ich wünsche mir ein Staatsbegräbnis.“ - „Wieso denn das? Du bist doch noch zu jung, um ans Sterben zu denken.“, fragt Donald. - „Aber wenn mein Vater erfährt, dass ich dich aus dem Fluss gerettet habe, bringt er mich um.“

Trump, Enrique Peña Nieto (der mexikanische Präsident) und Putin treffen auf eine Fee.

„Jeder von euch hat einen Wunsch frei, das sind drei Wünsche insgesamt“, sagt die Fee.

Der Präsident von Mexiko sagt: „Ich war ein Bergmann, mein Vater war ein Bergmann und mein Sohn wird auch einer sein. Ich wünsche mir, dass Mexiko für alle Zeiten reich an Bodenschätzen ist.“

Zack! Mexiko ist für alle Zeiten voll zum Rand mit den seltensten Bodenschätzen.

Trump ist beeindruckt, aber er hat sich bereits entschieden: „Gib mir eine Mauer um die USA, so hoch, dass niemand unser kostbares Land betreten kann.“

Schwupps, eine riesige Mauer erscheint um die Vereinigten Staaten.

Putin überlegt einen Moment und sagt: „Ich bin sehr neugierig, erzähl mir bitte mehr über diese Mauer.“

Die Fee erklärt: „Gut, sie ist 50 Meter hoch, 10 Meter breit und umschließt die USA komplett. Nichts kann hinein oder heraus.“

Putin sagt: „Fülle sie mit Wasser.“

Ein Informatiker findet im Wald einen sprechenden Frosch und steckt ihn in die Tasche. Nach einer Weile sagt der Frosch: „Hallo, ich bin eine verzauberte Prinzessin. Wenn du mich küsst, erfülle ich dir einen Wunsch.“

Der Informatiker nimmt den Frosch aus der Tasche, lächelt und steckt ihn wieder zurück. Nach einer Weile meldet sich der Frosch nochmal: „Hallo, hast du mich nicht richtig verstanden?“

Der Informatiker nimmt den Frosch heraus, lächelt wieder und sagt: „Also, ich bin Informatiker… für eine Freundin habe ich keine Zeit, aber ein sprechender Frosch ist cool!“

3 Babys, darunter auch Trump, sind im Himmel. Gott: „Bevor ihr nach unten geht, dürft ihr euch wünschen, was ihr in 28 Jahren werden wollt.“

Das erste Baby springt auf und ruft: "PILOT" 28 Jahre später ist es ein perfekter Pilot.

Das zweite Baby springt auf und ruft: "ARZT" 28 Jahre später ist es ein perfekter Arzt.

Trump springt auf, rutscht auf einer Bananenschale aus und ruft:

„SCHEEEEEIIIßßEEEEE!!!“

Eine atemberaubende Blondine betritt das Casino. Sie kauft sich Jetons und geht zum Roulette-Tisch.

Dort angekommen fragt sie die Croupiers: „Darf ich mich ausziehen? Wenn ich nackt spiele, gewinne ich immer.“

Die Croupiers sind etwas erstaunt, entscheiden sich aber, dem Wunsch nachzugeben.

Die Blondine legt alle Jetons auf den Tisch und entkleidet sich.

Die Kugel rollt.

Die Kugel fällt auf eine Nummer.

Die Blondine ist außer sich: „Hurra! Ich habe gewonnen! Ich habe gewonnen! Ich habe …“

Sie nimmt alle Jetons vom Tisch und verschwindet.

Nachdem die Croupiers wieder bei Sinnen sind fragt einer den anderen: „Auf welche Zahl hat sie überhaupt gesetzt?“

„Ich dachte du…“

„Nein, ich dachte du…!“

Und was lernen wir daraus?

Blondinen sind nicht doof. Aber alle Männer sind Männer!

Eine Blondine, eine brünette und ein rothaariges mädchen stranden auf einer einsamen insel. Plötzlich kommt eine fee und erfüllt jedes mädchen einen winch. Das rothaariges mädchen wünscht sich nachhause. Die brünette wünscht sich das gleiche. Die Blondine denkt sich: ich bin so alleine, ich wünsche mir alle wieder zurück.

Adventswitz!!! 🎄🎅🍻👍👼🎄

Ein Mann sitzt in einer Kneipe und streichelt ein kleines weißes Pferd, das auf seinem Schoß sitzt. 🎄 Fragt ihn der Wirt:„Woher hast du das Pferd?“ Sagt der Mann : " Draußen vor deiner Kneipe ist eine Fee, die erfüllt dir einen Wunsch." 🎄 Der Wirt geht raus, tatsächlich steht da eine Fee. 🎄 Kommt der Wirt zurück in die Kneipe. Unterm Arm trägt er 2 Melonen und viele kleine Ferkel stehen um ihn herum. 🎄 Sagt der Wirt: "Du hättest mir ruhig sagen können, das die Fee schwerhörig ist! Ich hab mir 2 Millionen in kleinen Scheinchen gewünscht!" 🎄 Sagt der Gast: " Ja glaubst du, ich hab mir einen 30 cm großen Schimmel gewünscht? 🎄😂🎄😂🎄😂🎄😂🎄

Am Tag vor Heiligabend sagt das kleine Mädchen zu seiner Mutter: „Mami, ich wünsche mir zu Weihnachten ein Pony!“ Darauf die Mutter: „Na gut, mein Schatz. Morgen Vormittag gehen wir zum Friseur!“

Geht ein Mann spazieren. Kommt ein Flaschengeist und sagt du hast 3 wünsche frei aber der Haken ist das dein Nachbar das doppelte bekommt. Sagt der Mann: ok dann wünsche ich mir eine Millionen Euro. Der Flaschengeist erfüllt ihm seinen Wunsch. Sagt der Mann: Als nächstes wünsche ich mir ein teures Auto. Dieser Wunsch wurde ihm auch erfüllt. Sagt der Flaschengeist: Jetzt hast du ein teures Auto und Eine Millionen Euro aber dein Nachbar hat das doppelte, du hast noch einen Wunsch frei. Ok ich wünsche mir das ich halb totgeschlagen werde.

Meine Freundin und ich planen, zu heiraten. Meine Freundin ist eine Traumfrau. Da ist aber etwas, das mich beunruhigt: Ihre jüngere Schwester. Sie ist 20 Jahre alt, trägt Minis und weit ausgeschnittene T-Shirts. Immer wenn sie in meiner Nähe ist, gestattet sie mir Einblick in ihre Unterwäsche und in ihren Ausschnitt. Das macht sie bei niemandem sonst, nur bei mir.

Eines Tages rief mich die kleine Schwester an, um mit mir einen Termin abzumachen. Sie wollte über die Planung der Hochzeit und die Gästeliste sprechen. Als ich bei ihr ankam, war sie alleine zu Hause. Sie flüsterte mir ins Ohr, sie wolle nur ein einziges Mal vor der Hochzeit mit mir schlafen. Wirklich nur ein einziges Mal. Sie sei total scharf auf mich. Niemand würde je davon erfahren, danach würde sie wieder die brave kleine Schwester sein. Ich war total schockiert.

Sie sagte, sie würde jetzt die Treppe hochgehen. Wenn ich es ebenso wie sie wolle, solle ich ihr einfach ins Schlafzimmer folgen. Oben angekommen warf sie mir ihr Höschen entgegen und verschwand im Schlafzimmer. Ich sagte kein Wort, verließ das Haus und ging zu meinem Auto. Draußen tauchte auf einmal mein zukünftiger Schwiegervater auf, umarmte mich und sagte in Tränen: „Wir sind so glücklich, dass du unseren kleinen Test bestanden hast. Wir können uns keinen besseren Mann für unsere Tochter wünschen. Willkommen in der Familie“.

Und die Moral dieser Geschichte? Bewahre deine Kondome immer im Auto auf …

Was wünschen sich Gefangene am allerliebsten, wenn sie einen Wunsch frei haben? Einen Tag der offenen Tür.

Ein Mann fährt über die Landstraße nach Hause. Auf einmal läuft eine Gruppe von 6 Fröschen über die Straße. Der Mann hält an und trägt einen nach dem anderen Frosch auf die andere Straßenseite.

Der sechste Frosch fängt auf einmal an zu sprechen: „Weil du so tierlieb bist hast du einen Wunsch frei.“ Der Mann überlegt und überlegt und äußert dann seinen Wunsch: „Ich möchte gern Sekt pinkeln können“. Der Frosch antwortete: „Gut, ist genehmigt, du kannst ab sofort Sekt pinkeln“.

Der Mann fährt nach Hause und erzählt von seiner seltsamen Begegnung, sie ist begeistert: „Das ist ja wunderbar, ich hohl schon mal zwei Gläser, damit wir anstoßen können.“ Der Mann: „Halt, hohl nur eins, du trinkst aus der Flasche.“

Ein Mann sitzt in einem Café, doch plötzlich kam ein kleiner Schimmel vorbei (Pferderasse). Er denkt sich nichts dabei und isst weiter. Doch plötzlich der Schimmel nochmal. Er rief den Ober und fragte ihn:„Warum läuft da vorn‘ ein kleines Schimmel?“ Darauf Antwortet der Ober:„Ja, im Keller sitzt eine Fee, kannst dir wünschen was du willst.“ Darauf hin ging der Mann in den Keller und kam wenig später mit einer Melone und einem kleinen Schweinchen wieder hoch. Sagte der Mann:„ Eyy, ich glaub die ist Schwerhörig, ich hab mir nämlich eine Millionen in kleinen Scheinchen gewünscht und jetzt bekomm ich das.“ Darauf Antwortet der Ober:„ Denkst du, ich habe mir einen 30 Zentimeter langen Schimmel gewünscht?“

Ein Schweizer, ein Franzose und ein Italiener werden in Saudi-Arabien beim dort strengstens verbotenen Konsum von Alkohol erwischt. Der Sultan lässt sie vorführen, sieht sie sich an und sagt: „Für den Konsum von Alkohol bekommt ihr eine Strafe von 50 Peitschenhieben! Aber da ihr Ausländer seid und von dem Verbot nichts wusstet, will ich gnädig sein. Ihr habt vor der Strafe noch einen Wunsch frei! Fang du an, Italiener.“ "Ich wünsche mir, dass ihr mir ein Kissen auf den Rücken bindet, bevor ihr mich auspeitscht." Der Wunsch wird ihm erfüllt, doch leider zerreißt das Kissen unter der Wucht der Peitschenhiebe bereits nach 25 Schlägen. Der Franzose, der das sieht, wünscht sich, dass man ihm zwei Kissen auf den Rücken binden möge. Gesagt, getan, doch leider reißen auch bei ihm die Kissen frühzeitig. Nun wendet sich der Sultan an den Schweizer und sagt: „Nun Schweizer, da ich ein großer Geldliebhaber bin und ihr so schön Geld verstecken könnt, bin ich dir besonders gnädig! Du hast zwei Wünsche frei! Aber wähle gut.“ Sagt der Schweizer: „Ok, schon gewählt. Als Erstes hätte ich gern 100 Peitschenhiebe statt nur 50!“ Der Franzose und der Italiener schauen sich entgeistert an. Der Sultan sagt: „Ich verstehe es zwar nicht, aber es sei dir die doppelte Zahl an Hieben gewährt! Und dein zweiter Wunsch?“ „Bindet mir den Italiener auf den Rücken!“

Treffen sich Marcel, Jassin und Bernd bei einem See. Dort begegnet ihnen eine Fee die sagt: Das hier ist ein Wunschsse, wer hineinspringt darf sich etwas Wünschen. "OK sagte Jassin ich fang an. Jassin läuft an, springt, wünscht sich "COLA, hüpft hinein und schwimmt im Cola. als nächster will Marcel. Er läuft, springt wünscht sich Bier. Er springt hinein und schwimt im Bier. Als letzter ist Bernd an der Reihe. Bernd rennt an, rutsch aus, sagt scheiße und hüpft hinein.

Nachgedacht

Der Nikolaus ist auf die Erde gekommen. Er trifft Fritzchen und fragt freundlich: ”Was wünscht du dir zu Weihnachten?”

Fritzchen antwortet: ”Das sage ich nicht!”

”Ich weiß es aber trotzdem”, lacht der Nikolaus, ”Du wünscht dir ein Feuerwehrauto!”

Fritzchen ist ganz erstaunt und fragt: ”Woher weißt du das?”

Nikolaus reibt Fritzchen die Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt: ”Das hab ich an deiner Nasenspitze gesehen. Ich weiß auch, daß du dir noch ein Fahrrad wünschst!” Fritzchen wieder ganz erstaunt: ”Woher weißt du das?”

Nikolaus reibt wieder Fritzchens Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt: ”Ich weiß auch deinen größten Wunsch: Eine elektrische Eisenbahn!”

Fritzchen ist ganz aus dem Häuschen und fragt wieder: ”Woher weißt du das?”

Der Nikolaus reibt wieder die Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt: ”Das hab ich an deiner Nasenspitze gesehen.”

Da sagt Fritzchen: ”Gell Nikolaus, die Engel haben im Himmel keine Höschen an!” Diesmal ist der Nikolaus ganz erstaunt: ”Woher weißt du das, hast du es auch an meiner Nasenspitze gesehen?”

”Nein, nein, überhaupt nicht“, antwortet Fritzchen, „ich habe es an deinen Fingern gerochen!!!”

Loading...