Telefon-Witze

Die saftige Melone
in Schule

Was ist der Unterschied zwischen der Schule und den Irrenhaus. Die Telefon Nummer.

6
Anonym
in Pokémon

Chuck Norris hat alle Pokémon gefangen – mit einem Festnetz-Telefon.

7
Pups

Eine Oma ist beim Frauenarzt und lässt sich untersuchen.

Der Arzt macht sich einen Spaß daraus und sagt, „Ich gratuliere, Sie sind schwanger!“

Verärgert greift die Oma zum Telefon und ruft bei ihrem Gatten an und sagt, „Du altes Schwein, ich krieg ein Kind von dir!“

Der Opa antwortet, „Wer is’n dran?“

Hermes
in Trump

Donald Trump kommt weinend vom Telefon: "Schlimme Nachricht. Meine Mutter ist heute Nacht gestorben!" Melania tröstet ihn: "Sie war ja auch schon eine alte Frau und ist jetzt von ihren Leiden erlöst!" Da klingelt wieder das Telefon. Donald kommt wieder unter Tränen zurück: „Ein schwarzer Tag ist das heute. Gerade ruft mein Bruder an. Seine Mutter ist auch gestorben!“

0
Anonym
in Coronavirus

Telefon

Kranker: Wählt die Corona-Zentrale

Corona-Zentrale: „Bitte wählen Sie die 1 wenn Sie an Corona erkrankt sind.“

Kranker: Wählt die 1

Corona-Zentrale: „Sie werden in den nächsten 14 Tagen mit einem freien Mitarbeiter verbunden……………………………legen Sie nicht auf.“

2
Jenna-Loreena Wolff
in Chuck Norris

Als Alexander Graham Bell das Telefon erfand hatte er schon 3 verpasste Anrufe von Chuck Norris

6
Anonym

Einem DDR-Bewohner wird das Telefon entzogen. Er beschwert sich und fragt nach den Gründen. „Sie haben den Staatssicherheitsdienst verleumdet.“ „Ich ? Inwiefern ?“ „Sie haben wiederholt am Telefon behauptet, er würde ihr Telefon abhören!“

1
General Flachwitz

Harry Potter findet ein altes Nokia 3310 und öffnet eine Notiz.

„Hallo, mein Name ist Tom Riddle. Wie ich sehe, hast Du mein altes Nokia gefunden. Viel Spaß bei dem Versuch, den Horcrux zu zerstören.“

Lolo
in Vater

Jemand ruft bei Meiers an. Die Tochter geht ans Telefon. Ist dein Vater da? Nein Papa ist verreist. Eine Erholungsreise? Nein, Mama ist Mitgefahren

Anonym
in Fritzchen

In der Schule von Fritzchen klingelt das Telefon. Die Lehrerin nimmt ab. „Mein Sohn kann heute leider nicht zur Schule kommen“, sagt die Stimme am anderen Ende." Aber wer spricht denn da?", fragt die Lehrerin. „Mein Vater“, ertönt es am anderen Ende.

0

Eine Oma ist beim Frauenarzt und lässt sich untersuchen.

Der Arzt macht sich einen Spaß daraus und sagt, „Ich gratuliere, Sie sind schwanger!“

Verärgert greift die Oma zum Telefon und ruft bei ihrem Gatten an und sagt, „Du altes Schwein, ich krieg ein Kind von dir!“

Der Opa antwortet, „Wer is’n dran?“

Anonym
in Name

Ein Mann geht zum Bundesamt und sagt : Ich will meinen Namen wechseln! Fragt der Angestellte : Wie heissen Sie denn? Brenz. Wieso, das ist doch ein normaler Name? Ja,schon aber immer wenn ich das Telefon abnehme dann sage ich : Hier Brenz? Und dann kommt die Feuerwehr!

Anonym

Ruft ein Mann ganz aufgeregt bei der Polizei an:" Ich bin Jäger und habe gerade versehentlich auf einen Mann geschossen. Ich glaub’, er ist tot. Oh Gott, was mach’ ich jetzt???" - Der Polizist: Ganz ruhig! Jetzt vergewissern Sie sich erstmal, ob der Mann wirklich tot ist!" - Stille in der Leitung. Dann kracht ein Schuss. Kurz darauf ist der Mann wieder am Telefon: „OK, und jetzt?“

Anonym

Was ist der Unterschied zwischen einen Telefon und einen Politiker ?

Bei einen Telefon kann man immer auflegen wenn man sich verwählt hat.😂

regiw
in Sieg

Eine Frau geht mit ihrem Schäferhund zum Tierarzt, weil der nachts furchtbar schnarcht. Sagt der Tierarzt: "Binden sie ihm einfach zwei drei Lorbeerblätter um seinen Schwanz, dann schnarcht er nicht mehr." Die Frau kann es gar nicht glauben, probiert es aber gleich noch an diesem Abend aus. Und der Arzt hatte Recht. Der Hund schnarchte überhaupt nicht. Dies erzählte die Frau ihrer Freundin, die sich dabei dachte: „Wenn das bei dem Schäferhund funktioniert, klappt das bei meinem Mann bestimmt auch.“ Gedacht getan. Am nächsten Morgen wacht der Mann auf und geht ins Bad. Als er in den Spiegel schaut und die Lorbeerblätter sieht erschrickt er und greift sofort zum Telefon, um seinen Freund anzurufen. „Du Gerd, wir waren doch gestern Abend beim Kegeln oder?“ „Ja.“ „Und danach waren wir doch noch im Puff oder?“ „Richtig.“ „Sag mal, weißt du irgendwas von einer Siegerehrung?“

0

Es war einmal ein Mann, der unheimlich gern Bohnen aß. Leider hatten sie immer so eine unangenehme Wirkung bei ihm. Als er dann später heiraten wollte, dachte er sich: „Sie wird mich niemals heiraten, wenn ich nicht damit aufhöre.“ Also gab er die Liebe zu den Bohnen auf… An seinem Geburtstag, auf dem Heimweg, ging sein Auto plötzlich kaputt und weil sie weit draußen auf dem Land wohnten, rief er seine Frau an und sagte, dass er später komme. Er kam an ein Gasthaus, aus dem der unwiderstehliche Geruch von heissen Bohnen strömte. Weil er ja nun noch einige Meter zu laufen hatte, dachte er sich, dass die Wirkung der Bohnen bis nach hause nachgelassen haben durfte. Er ging hinein, und bestellte sich drei extra große Portionen Bohnen. Auf dem Heimweg furzte er ununterbrochen. Seine Frau erwartete ihn schon und wirkte ziemlich aufgeregt. „Liebling, ich habe für dich die beste Überraschung zum Abendessen vorbereitet!“ und band ihm ein Tuch vor die Augen. Dann führte sie ihn zu seinem Stuhl und er musste versprechen, nicht zu spicken. Plötzlich spürte er, wie sich langsam und unaufhaltsam ein gigantischer Furz in seinem Darm bildete. Glücklicherweise klingelte genau in diesem Moment das Telefon und seine Frau bat ihn, doch noch einen Moment zu warten, aber nicht die Binde abzunehmen! Er nutze die Gelegenheit. Er verlagerte sein Gewicht auf das linke Bein und ließ es krachen. Es war nicht nur laut, sondern roch auch wie verfaulte Eier. Er konnte kaum noch atmen. Er nahm sich seine Serviette und fächerte sich damit Luft zu. Er hatte sich kaum erholt, als sich eine zweite Katastrophe anbahnte. Wieder hob er sein Bein und fffffrrrrrtttttttttt! Um nicht zu ersticken, fuchtelte er wild mit den Armen, in der Hoffnung, der Gestank würde sich verziehen. Als sich wieder alles etwas beruhigt hatte, spürte auch schon erneut ein Unheil heraufziehen. Diesmal hob er sein anderes Bein und ließ Dampf ab und musste dabei laut lachen, da es so toll war. Dieser Furz hätte einen Orden verdient! Die Fenster wackelten, das Geschirr auf dem Tisch klapperte und eine Minute später waren alle Blumen tot. Das ging die nächsten 10 Minuten so weiter. Als er dann hörte, wie der Hörer aufgelegt wurde, legte er fein säuberlich die Serviette auf den Tisch und legte seine Hände darauf. Sie entschuldigte sich, da es so lang gedauert hatte und wollte wissen, ob er auch ja nicht gespickt hatte. Nachdem sie sich versichert hatte, entfernte sie die Augenbinde und rief: „Überraschung!“ Zu seinem Entsetzen musste er feststellen, dass am Tisch seine Familie saß die zum Essen eingeladen wurde!

Dohodile

Bei einem Basler Tierarzt läutet das Telefon: „Gleich kommt meine Frau mit unserer Katze zu Ihnen. Bitte geben Sie Ihr eine Spritze, damit sie friedlich einschläft…“ „Gerne,“ sagt der Tierarzt „aber findet Ihre Katze alleine nach Hause??“

9

Es war Samstagnacht, und Sally war allein zu Hause.

Da klingelte plötzlich das Telefon. Sie nahm ab: „Hallo?“ Eine Stimme am anderen Ende sagte: „Hier ist der Mann mit dem blutigen Daumen. Ich bin noch 10 Meter von deinem Haus entfernt!“

Erschrocken legte Sally auf. Sie ging ins Wohnzimmer. Ein paar Minuten später klingelte wieder das Telefon. Sie nahm ab. Wieder hörte sie eine Stimme, die sagte: „Ich bin der Mann mit dem blutigen Daumen. Ich bin noch 5 Minuten von deinem Haus entfernt!“ Sally legte auf.

Sie versuchte, sich mit Fernsehen gucken abzulenken. Da klingelte schon wieder das Telefon. Sie nahm ab: „Hallo?“ Die Stimme von vorhin sagte: „Hier ist der Mann mit dem blutigen Daumen. Gleich bin ich an deiner Haustür!“

Sallis Herz rutschte ihr in die Hose. Da klingelte es plötzlich der Haustür. Sally machte auf. Da stand er. Ein großer Mann mit dunklen Haaren. Er sagte: „Ich bin der Mann mit dem blutigen Daumen!“ Sally bekam die Panik.

Auf einmal sagte er: „Hast du ein Pflaster?“ Sorry falls es den schonmal gab 😅

2

Es war einmal ein Mann, der unheimlich gern Bohnen aß. Leider hatten sie immer so eine unangenehme Wirkung bei ihm. Als er dann später heiraten wollte, dachte er sich: „Sie wird mich niemals heiraten, wenn ich nicht damit aufhöre.“ Also gab er die Liebe zu den Bohnen auf… An seinem Geburtstag, auf dem Heimweg, ging sein Auto plötzlich kaputt und weil sie weit draußen auf dem Land wohnten, rief er seine Frau an und sagte, dass er später komme. Er kam an ein Gasthaus, aus dem der unwiderstehliche Geruch von heissen Bohnen strömte. Weil er ja nun noch einige Meter zu laufen hatte, dachte er sich, dass die Wirkung der Bohnen bis nach hause nachgelassen haben durfte. Er ging hinein, und bestellte sich drei extra große Portionen Bohnen. Auf dem Heimweg furzte er ununterbrochen. Seine Frau erwartete ihn schon und wirkte ziemlich aufgeregt. „Liebling, ich habe für dich die beste Überraschung zum Abendessen vorbereitet!“ und band ihm ein Tuch vor die Augen. Dann führte sie ihn zu seinem Stuhl und er musste versprechen, nicht zu spicken. Plötzlich spürte er, wie sich langsam und unaufhaltsam ein gigantischer Furz in seinem Darm bildete. Glücklicherweise klingelte genau in diesem Moment das Telefon und seine Frau bat ihn, doch noch einen Moment zu warten, aber nicht die Binde abzunehmen! Er nutze die Gelegenheit. Er verlagerte sein Gewicht auf das linke Bein und ließ es krachen. Es war nicht nur laut, sondern roch auch wie verfaulte Eier. Er konnte kaum noch atmen. Er nahm sich seine Serviette und fächerte sich damit Luft zu. Er hatte sich kaum erholt, als sich eine zweite Katastrophe anbahnte. Wieder hob er sein Bein und fffffrrrrrtttttttttt! Um nicht zu ersticken, fuchtelte er wild mit den Armen, in der Hoffnung, der Gestank wurde sich verziehen. Als sich wieder alles etwas beruhigt hatte, spürte auch schon erneut ein Unheil heraufziehen. Diesmal hob er sein anderes Bein und ließ Dampf ab und musste dabei laut lachen, da es so toll war. Dieser Furz hätte einen Orden verdient! Die Fenster wackelten, das Geschirr auf dem Tisch klapperte und eine Minute später waren alle Blumen tot. Das ging die nächsten 10 Minuten so weiter. Als er dann hörte, wie der Hörer aufgelegt wurde, legte er fein säuberlich die Serviette auf den Tisch und legte seine Hände darauf. Sie entschuldigte sich, da es so lang gedauert hatte und wollte wissen, ob er auch ja nicht gespickt hatte. Nachdem sie sich versichert hatte, entfernte sie die Augenbinde und rief: „Überraschung!“ Zu seinem Entsetzen musste er feststellen, dass am Tisch seine Familie saß die zum Essen eingeladen wurde

0

Im Büro klingelt das Telefon.

Ein Angestellter geht ran und fragt:„Welcher Volltrottel wagt es, mich in der Mittagspause anzurufen?“

Da brüllt der Anrufer:„Wissen Sie eigentlich, mit wem Sie sprechen? Ich bin der Konzerndirektor!“

Der Angestellte fragt kleinlaut zurück:„Wissen Sie eigentlich mit wem Sie sprechen?“

Der Generaldirektor antwortet kurz:„Nein.“

Worauf der Angestellte sagt:„Na, dann habe ich ja nochmal Glück gehabt!“ und legt auf.