Adam-Witze

Schmetterling
in Fritzchen

Ein Religionslehrer erklärt den Schülern die Entstehung des Menschen…und deshalb sind Adam und Eva unsere Vorfahren!

Trotzdem:Aber meine Eltern sagen,wir stammen von Affen ab. Daraufhin der Religionslehrer:Wir reden hier auch nicht von deiner Familie!

Colin
in Schule

Die Klasse bekommt einen neuen Mitschüler. Der Lehrer sagt: „Stell dich mal vor!“

Antwortet der Neue: „Ich heiße Adam und komme aus der Tschechoslowakei!“

Sagt der Lehrer: „Buchstabier das mal für uns!“

Darauf der Neue: „Ich glaube, ich komme eigentlich doch aus Ungarn!“

#BleibzuHause

Als Gott Adam und Eva geschaffen hatte, hatte er noch zwei Sachen, die er ihnen geben wollte.

Gott sagte: „Ich habe noch zwei Geschenke für euch. Jeder von euch bekommt eines davon. Das eine ist, stehend pinkeln zu können…“

Adam unterbrach ihn: „Ich will, ich will es haben, es wäre richtig nett und mein Leben wäre so viel leichter und lustiger!“.

Dann schaute er zu Eva und Eva nickte und sie sagte:

„Ja, warum nicht, es ist für mich nicht so wichtig.“

Also gab Gott Adam dieses Geschenk. Adam schrie vor Freude, hüpfte herum und pinkelte mal hier mal dort, rannte zum Strand, pinkelte auch dort und bewunderte die Muster, die er in den Sand gemacht hatte.

Gott und Eva schauten sich Adams Freude an und Eva fragte Gott:

„Und das zweite Geschenk, dass du uns geben wolltest…?“

„Das Hirn, Eva, das Hirn…“

Nimmt es mit Humor an

Primosz

Eva zu Adam: „Liebst du mich?“

Adam zuckt mit den Schultern und sagt: „Wen sonst?“

Der Religions Lehrer fragt Fritzchen:

„Wie hieß der erste Mensch der Welt?“

„Adam.“

Der leher möchte wissen, ob Fritzchen sich wirklich so gut auskennt:

„Und wie hieß Adams Schwiegermutter?“

"Er hatte keine, er lebte doch im Paradies!

Adam: „Herr! Die Gefährtin, die du aus meiner Rippe erschaffen hast, ist im Bett ein Vulkan! Ich bin begeistert!“

Gott: „Das habe ich gemacht, damit du sie liebst!“

Adam: „Diese sagenhafte Figur und ihre schönen blonden Haare!“

Gott: „Das habe ich gemacht, damit du sie liebst!“

Adam: „Und kochen kann sie auch noch!“

Gott: „Das habe ich gemacht, damit du sie liebst!“

Adam: „Sag mir nur Herr, wenn du in der Lage bist, so etwas wundervolles zu erschaffen, warum hast du sie nicht auch intelligent gemacht?“

Gott: „Das habe ich gemacht, damit sie dich liebt!“

Ein Pastor hatte vor seiner ersten Predigt Lampenfieber. Er fragte den Apotheker, was er dagegen tun könne. Dieser rät ihm, vor dem Spiegel zu üben und zur Beruhigung einen Schnaps zu trinken und zwar immer dann, wenn er das Zittern bekäme. Nachdem der Pastor 17-mal gezittert hatte, bestieg er die Kanzel.

Nach Beendigung seiner Predigt verließ der Pastor unter anhaltendem Beifall die Kanzel und fragte den Apotheker, was er von seiner pastoralen Rede hielt. Der Apotheker lobte den Pastor und erklärte ihm, dass er ein gutes Thema gewählt, leider aber zehn Fehler begangen hätte:

  1. Eva hat Adam nicht mit der Pflaume verführt, sondern mit dem Apfel.

  2. Kain hat Abel nicht mit der MP erschossen, sondern er hat ihn erschlagen.

  3. Es heißt nicht „die scheinheilige Maria" sondern „Maria mit dem heiligen Schein".

  4. Jesus ist nicht auf der Kreuzung überfahren worden, sondern er wurde ans Kreuz geschlagen.

  5. Gott opferte nicht seinen Sohn den Eingeborenen, sondern seinen eingeborenen Sohn.

  6. Dann war das nicht ein warmherziger Bernhardiner, sondern ein barmherziger Samariter.

  7. Es heißt nicht: „Sucht mich nicht in der Unterführung", sondern: „Führe mich nicht in Versuchung".

  8. Dann heißt es auch nicht „dem Hammel sein Ding“, sondern: „dem Himmel sei Dank".

  9. Es heißt nicht: „Jesus, meine Kuh frisst nicht", sondern: „ Jesus, meine Zuversicht".

  10. Und am Schluss heißt es nicht: „Prost", sondern „Amen".

Anonym
in Coronavirus

Jerusalem

Wenn ich an Corona sterbe, möchte ich in Jerusalem begraben werden.

Dort ist die Wahrscheinlichkeit einer Auferstehung am höchsten.

Adam Riese, Mathematiker

3
Dieter
in Pfarrer

Die erste Predigt

Ein Pfarrer hatte vor seiner ersten Predigt sehr großes Lampenfieber. Er fragte deshalb den Apotheker, was er dagegen tun könne. Dieser riet ihm vor dem Spiegel zu üben und zur Beruhigung immer dann einen Schnaps zu trinken, wenn er das Zittern bekäme.

Nachdem der Pfarrer siebzehn Mal gezittert hatte, bestieg er die Kanzel. Nach Beendigung der Predigt verließ der Pfarrer unter anhaltendem Beifall die Kanzel und befragte den Apotheker, was er von seiner ersten Predigt gehalten habe. Dieser lobte ihn, erklärte aber, dass er zehn Fehler begangen habe.

  1. Adam und Eva seien nicht mit der Pflaume, sondern mit dem Apfel verführt worden.
  2. Kain hat Abel nicht mit der M.P. erschossen, sondern ihn erschlagen.
  3. Dann heißt es nicht „Berghotel“, sondern „Bergpredigt“.
  4. Auch ist Jesus nicht auf der Kreuzung überfahren worden, sondern man hat ihn ans Kreuz geschlagen.
  5. Ferner opferte Gott nicht seinen Sohn den Eingeborenen, sondern seinen eingeborenen Sohn.
  6. Dann war das nicht der warmherzige Bernhardiner, sondern der barmherzige Samariter.
  7. Es heißt auch nicht „Suche mich nicht in der Unterführung“, sondern „führe mich nicht in Versuchung“.
  8. Weiter heißt es nicht dem Hammel sein Ding, sondern dem Himmel sei Dank.
  9. Es heißt auch nicht „Jesus, meine Kuh frisst nicht“, sondern „Jesus meine Zuversicht“.
  10. Und dann am Schluss heißt es nicht Prost, sondern Amen.
9
Anonym
in Blondinen

Wenn adam das erste mal eva sieht sagt er: halt lieber abstand ich weiß nich wie lang er würd

#BleibzuHause

Der Lehrer fragt: „Zwei Männer sprangen aus einem Flugzeug, einer mit einem Fallschirm und einer mit einem Regenschirm. Wer war zuerst auf der Erde?“ Da meldet sich Fritzchen: „Also laut Bibel waren es Adam und Eva!“

Katermann
in Endzeit

Nach dem 3. Weltkrieg ist die Erde wüst und leer. Nur 2 Menschen streifen einsam durch das zerstörte Cleveland (ehemals Ohio). Plötzlich entdecken sie einander und laufen aufeinander zu. Sagt die Frau: „Hi, ich heiße Eva, und sag’ du jetzt bitte nicht, dass du Adam heißt“.

Adam sprach zu Gott: „Mir ist langweilig, so als einziger Mensch der Welt. Kannst du mir nicht jemanden erschaffen, der mir Gesellschaft leistet?“

„Ja“, erwidert Gott, „ich könnte dir eine Frau erschaffen, die wunderschön aussieht, richtig gut kochen kann und richtig gut im Bett ist. Du müsstest mir allerdings einen Arm und ein Bein dafür geben.“

„Das ist mir zu teuer“, meint Adam, „hast du nicht noch was anderes?“

„Ja“, antwortet Gott, „ich könnte dir natürlich auch eine Frau erschaffen, die eher so mittelgut aussieht, mittelgut kochen kann und mittelgut im Bett ist. Du müsstest mir aber einen Arm dafür geben.“

„Ist mir immer noch zu teuer“, meint Adam, „aber sag mal, was bekomm ich denn für eine Rippe?“

in Schule

Der Religionslehrer fragt Fritzchen: „Wer war der erste Mann der Welt?“

„Das war Adam“, antwortet Fritzchen.

Der Lehrer möchte überprüfen, ob Fritzchen wirklich so gut Bescheid weiß, und stellt ihm eine Fangfrage: „Und wie hieß Adams Schwiegermutter?“

„Er hatte keine“, erwidert Fritzchen, „er lebte doch im Paradies!“

Ennio der geilo

Was sagte Adam als er das erste mal Eva sah?

Geh ein Stück zurück ich weiß nicht wie lang er wird!

Die kleine Paula fragt ihren Vater: „Papa, wie sind wir entstanden?” Der Vater erzählt seiner Tochter Paula die Geschichte von Adam und Eva. Dann geht die kleine Paula zu Ihrer Mutter: „Mama, wie sind wir entstanden.” Sagt die Mutter: „Weißt du, wir waren erst Affen und einige von uns wurden Menschen.” Geht die kleine Paula zurück zu ihrem Vater und sagt: „Papa, dass mit Adam und Eva stimmt nicht. Wir waren erst Affen und einige wenige von uns wurden Menschen.” Sagt der Vater: „Ja, aber nur im Stammbaum deiner Mutter.

Katermann

Im Paradies.

Der Herr hat gerade dem Adam seine Gefährtin Eva erschaffen. Adam: „Was soll ich mit der anfangen“? Der Herr: „Erst solltest du sie mal küssen“. Adam: „Herr, was ist küssen“? Gott erklärt es ihm. Adam verschwindet im Gebüsch. „Nun, wie war’s“?, fragt ihn der Herr. „Ach, ganz schön. Und was soll ich jetzt machen“? „Du musst sie überall streicheln und liebkosen“, empfiehlt ihm der Herr. „Herr, wie geht das“? Gott erklärt es ihm und Adam verschwindet wieder im Gebüsch. Als er zurück ist, meint Gott: „So, jetzt darfst du Sex mit ihr haben“. „Was ist Sex, Herr“? Gott erklärt es ihm geduldig und Adam sucht Eva auf. Keine Minute später ist Adam zurück. „Herr, was sind Kopfschmerzen“?

Mensch

Eva kommt nach Hause. Ihre Mutter fragt: ‚‚Na worüber habt ihr heute in Religion geredet‘‘. Eva: ‚‚Ach, bloß über Adam und mich‘‘

Der Religionslehrer fragt Fritzchen: „Wer war der erste Mann der Welt?“

„Das war Adam“, antwortet Fritzchen.

Der Lehrer möchte überprüfen, ob Fritzchen wirklich so gut Bescheid weiß, und stellt ihm eine Fangfrage: „Und wie hieß Adams Schwiegermutter?“

„Er hatte keine“, erwidert Fritzchen, „er lebte doch im Paradies!“

Anonym
in Deine Mutter

Dein Vater ist wie die Eva von Eva und Adam: lässt sich von jeder Schlange bequatschen.