Durch Nutzung unserer Website stimmst du ihrer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Der kleine Indianer-Junge fragt den Häuptling: „Warum haben wir alle so schöne Namen?“

„Nun ja, bei einer Geburt schaut man in die Natur und sieht, was passiert.“

„Deshalb heißt deine Schwester auch Aufgehende-Sonne.“

„Hast du das verstanden, Köter-Der-Gerade-Vor-Das-Zelt-Scheißt?“

Meine Freundin und ich planen, zu heiraten. Meine Freundin ist eine Traumfrau. Da ist aber etwas, das mich beunruhigt: Ihre jüngere Schwester. Sie ist 20 Jahre alt, trägt Minis und weit ausgeschnittene T-Shirts. Immer wenn sie in meiner Nähe ist, gestattet sie mir Einblick in ihre Unterwäsche und in ihren Ausschnitt. Das macht sie bei niemandem sonst, nur bei mir.

Eines Tages rief mich die kleine Schwester an, um mit mir einen Termin abzumachen. Sie wollte über die Planung der Hochzeit und die Gästeliste sprechen. Als ich bei ihr ankam, war sie alleine zu Hause. Sie flüsterte mir ins Ohr, sie wolle nur ein einziges Mal vor der Hochzeit mit mir schlafen. Wirklich nur ein einziges Mal. Sie sei total scharf auf mich. Niemand würde je davon erfahren, danach würde sie wieder die brave kleine Schwester sein. Ich war total schockiert.

Sie sagte, sie würde jetzt die Treppe hochgehen. Wenn ich es ebenso wie sie wolle, solle ich ihr einfach ins Schlafzimmer folgen. Oben angekommen warf sie mir ihr Höschen entgegen und verschwand im Schlafzimmer. Ich sagte kein Wort, verließ das Haus und ging zu meinem Auto. Draußen tauchte auf einmal mein zukünftiger Schwiegervater auf, umarmte mich und sagte in Tränen: „Wir sind so glücklich, dass du unseren kleinen Test bestanden hast. Wir können uns keinen besseren Mann für unsere Tochter wünschen. Willkommen in der Familie“.

Und die Moral dieser Geschichte? Bewahre deine Kondome immer im Auto auf …

Fritz fragt seine Mutter: Mutti darf ich in der Küche Fußball spieln Mutter:Ja aber schieß mir bloß keine Tassen kaputt Fritzchen schoss die Tassen kaputt Fritz ging zu seinem Vater "Papa darf ich auf den Dachboden Fußball spieln? Vater: ja schieß mir aber bloß kein Loch ins Dach Fritz schoss ein Loch ins Dach Dann zur Schwester: schwestii darf ich in deinem Zimmer Fußball spieln Schwester:ja schieß mir aber bloß keine Schraube locker Fritz schoss eine Schraube locker ein Tag später ging Fritz Traurig zur Schule fragt sein Freund was hast du?"Na meine Mutter hat nicht mehr alle Tassen im Schrank mein Vater hat n Dachschaden und meine Schwester ne Schraube locker

Eine Frau fragt Fritzchen: Wo sind deine Eltern? Fritzchen antwortet: Vom Traktor überfahren! " Und deine Schwester? " Vom Traktor überfahren" " Und deine Großeltern?" " Vom Traktor überfahren" „Und was machst du die ganze Zeit?“ „Traktor fahren“

Bruder und Schwester vögeln nackend und in eindeutiger Position. Kommt überraschend der kleine Bruder Benni ins Zimmer. „Was macht ihr denn da“, fragte Benni. „Wir spielen Papa und Mama“, antwortete die überraschte Schwester schlagfertig. „Hoffentlich wird es ein Mädchen“, meinte Benni, „damit ich später auch mal den Papa spielen kann.“

Fragt der Sohn: „Mama, das Internet funktioniert nicht.“ Darauf die Mutter: „Entweder schaut dein Bruder P....s an oder deine Schwester lädt welche hoch.“

Tobi sieht seinen Lehrer und seine Schwester am Nachmittag in eine Scheune gehen. Er beobachtet, was sie da so machen. Am nächsten Tag in der Schule sagt der Lehrer: Wer kann einen Satz bilden, indem Obst vorkommt. Tobi meldet sich, und sagt: Wenn sie noch einmal ihre Banane in meiner Schwester ihre Pflaume tun, dann hau ich Ihnen auf Ihre Birne.

Am Sterbebett. Mann: „Schatz, ich muss dir was beichten. Ich habe mit deiner Mutter, Schwester und besten Freundin geschlafen.“

Sie: „Weiß ich doch. Und jetzt bleib liegen, dass das Gift schön wirken kann.“

Fritzchen fragt seine Schwester: „Wollen wir Vater und Mutter spielen?“ - „Nein, Mama hat doch gesagt, wir sollen was spielen, was keinen Krach macht!“

Gab es in Ihrer Familie schon mal einen Fall von Geistesgestörtheit, fragt der Nevenarzt. Ja, sagt der Patient. Meine Schwester hat schon einmal einem Millionär einen Korb gegeben.

Was sagt yo Oli zu einem 12 jährigen Mädchen.

wie heißt deine kleine Schwester

Fritzchen und seine Familie,eines Tages geht Fritzchens Familie in den Urlaub Fritzchen bleibt zuhause seine mutter sagt du darfst nicht den schrank auf machen sonnst fallen alle Tassen raus,sein Bruder sagt du dafst dich nicht auf meinen schreibtisch setzen sonst fällt ne schrauber raus,sagt seine schwester sagt du darfst nicht das Fenster aufmachensonst fliegt ein Vogel rein,sagt sein Vater spiel nicht auf dem dachboden Fußball sonst haben wir ein Dachschaden.Fritzchen macht den schrank auf alle Tassen fallen raus,er macht das Fenster auf ein Vogel fliegt rein,er setz sich auf den schreibtisch ne schraube fällt raus,er spielt auf den Dachboden Fußball sie haben ein Dachschaden.Dann setzt sich Fritzchen auf die Trepe und weint da kommt die Nachtbarin und fragt Fritzchen was ist den los sagt Fritzchen meine meine Mutter hat nicht mehr alle Tassen im schrank,mein Bruder hat ne schraube locker,meine schwerster hat nen Vogel und mein Vater hat einen Dachschaden.

fritzchen schaut seiner Schwester beim haare glätten zu. er frägt: schwester warum glättest du dir die haare ? schwester:damit sie länger werden . später beim artzt. artzt: also wie hast du dir den p.... verbrannt?

Der Lehrer gibt den Schülern als Hausaufgabe auf:,Wer einen Satz mit 3 Früchten bilden kann, der hat die Hausaufgabe gelöst." Fritzchen geht nach Hause und überlegt, aber ihm fällt nichts Gescheites ein. Also beschließt er, erstesmal zu spielen. Während er spielte, sieht er seine Schwester mit seinem Lehrer in die Scheune gehen. Dann hört er Geräusche. Er schaut durchs schlüsselloch und sieht die beiden nackt aufeinander liegen. Ja, richtig: sie hatten gerade Sex. Und zwar richtig heftigen Sex. Am nächsten Morgen geht Fritzchen wieder in die Schule und nun will der Lehrer die Sätze wissen. Darauf Fritzchen:,Wenn Sie ihre Banane (P....) nochmal in die Pflaume (Muschi) meiner Schwester stecken, dann hau ich Ihnen eine auf die Birne!!!"

Geht Fritzchen In die Schule.Der Lehrer.„Nen mir als Hausaufgabe einen Satz mit 3Früchten“.Dann geht Fritzchen nach Hause.Er sieht wie seine Schw ester aus der Tür geht.Fritzchen folgte ihr bis zu einer Scheune.Da traf sie den Lehrer von Fritzchen und sie gingen in die Scheune.Fritzchen hörte Geräusche.Er guckte durchs Schlüsselloch.Sie hatten Sex,richtig heftigen Sex.Am nächsten Tag kommt Fritzchen zur Schule.Lehrer:„Nen mir den Satz!Fritzchen:„Wenn sie noch einmal ihre Banane(Penes)in die Pflaume (Scheide) meiner Schwester stecken hau ich Ihnen eine auf die Birne!“

Deine Schwester hat angerufen: Deine Mutter hat sich losgerissen und frisst das ganze Heu.

Eine Patientin liegt auf dem Operationstisch. Sagt der Arzt:,Schwester,die Instrumente bitte."Sagt die Patientin:,Ja so was!Ich liege hier schwerkrank,und Sie wollen Musik machen?,

Kind:Mama warum heißt meine Schwester eigentlich Florida?
Mama:Weil sie in Florida gezeugt wurde Kind:Danke Mama Mama:Bitte rücksitz

Fritzi und Franzi unterhalten sich im Kindergarten. Sagt der Fritzi: Stell dir vor, meine Mami hat mich gesehen, wie ich mit meinem Spatzi gespielt hab´ und gesagt, wenn ich nicht aufhöre, dass sie mir´s abscheidet. Sagt der Franzi: Mach dir nichts draus, wenn´s ordentlich gemacht wird, schaut´s super aus. Ich hab´s gestern im Bad bei meiner älteren Schwester gesehn.

Fritzchen in der Schule, fragt der Lehrer: „Fritzchen, hast du deine Hausaufgaben gemacht?” Darauf Fritzchen: „Nein.” „Was hattest du denn auf?”, fragt der Lehrer. „Ich sollte meinem Opa fragen, wie er den 2. Weltkrieg überlebt hat, meine Mutter fragen, wie sie die Fliegen tötet, meine Schwester fragen, wie lange sie für ihre Hausaufgaben braucht und meinen Bruder fragen, wie lange er noch leben will.” Zuhause fragt Fritzchen: „ Opa, wie hast du den 2. Weltkrieg überlebt?” „Mit einem Maschinengewehr” Fritzchen: „Mama, wie tötest du die Fliegen?” „Mit einer Fliegenklatsche” Fritzchen: „Schwesterherz, wie lanfe brauchst du für deine Hausaufgaben?” „Fünf Minuten” Fritzchen: „Bruderherz, wie lange möchtest du noch leben?” „1000 Jahre!” Nächster Tag in der Schule „Fritzchen, hast du deine Hausaufgaben gemacht?” Daraus Fritzchen: „Ja” „Dann Stelle sie uns vor. Wie hat dein Opa den 2. Weltkrieg überlebt?” „Mit einer Fliegenklatsche”. „Wie tötet deine Mama die Fliegen?” „Mit einem Maschinengewehr” „Wie lange braucht deine Schwester für ihre Hausaufgaben?” „1000 Jahre” „Wie lange möchte dein Bruder noch leben” „Fünf Minuten”.