Gedicht-Witze

Dohodile

Gedicht

Ich hab den Zipfel in der Hand, da wird er prall- wie interessant! Ich streichle ihn mit sanfter Kraft, da spritzt er schon, der weiße Saft. Nun schwebe ich auf rosa Wolken, …das erste mal `ne Kuh gemolken!

Reisbueffel
in Weihnachten

Besinnliches Gedicht: Der Gabentisch war öd und leer. die Kinder glotzten blöd umher. Da liess der Vater Einen krachen und alle Kinder mussten lachen. So kann man auch mit kleinen Dingen, vielen Kindern Freude bringen!

1
Hilde
in Politiker

Als es noch die gute alte DDR gab: Eine Lehrerin für Politik kommt in ihre Klasse: „Hört mal Kinder, nächste Woche besucht uns der Genosse Erich Honecker. Wer kann denn zu seiner Begrüssung ein Gedicht aufsagen?“ Der kleine Paul meldet sich: „Unsere Katze, die hat Junge, 6 an der Zahl, 5 sind Kommunisten, eins ist neoliberal.“ „Fein“, sagt die Lehrerin, „das darfst du nächste Woche vortragen.“ Als der Genosse Honecker kommt, tritt Paul vor: „Unsere Katze, die hat Junge, 6 an der Zahl, 5 sind jetzt im Westen, eins ist nicht normal!“ Die Lehrerin läuft rot an. „Paul, das ging doch letzte Woche noch ganz anders!“ „Ja, letzte Woche waren die Katzen ja auch noch blind."

1
Anonym

Roses are red Violets are blue There’s always an asian kid Better than you

Meisselchen
in Fritzchen

Noch zu DDR-Zeiten : die Lehrerin kommt in die Klasse und erklärt, der Genosse Honecker würde sich nächste Woche die Schule angucken und zu dieser Ehre sollten sich die Schüler ein Gedicht ausdenken. Gesagt, getan. Fritzchen trägt sein Gedicht vor „Unsere Katze hat Junge, 5 an der Zahl, 4 sind Kommunisten, eins ist liberal.“ „Fein“ sagt die Lehrerin „das darfst du nächste Woche vortragen“ Der Genosse Honecker kommt und Fritzchen tritt vor „Unsere Katze hat Junge, 5 an der Zahl, 4 sind nach dem Westen, eins ist nicht normal!“ Die Lehrerin läuft rot an „Fritzchen, das ging doch letzte Woche noch ganz anders!“ „Ja, da hatten die Kätzchen ja noch die Augen zu, jetzt haben sie sie geöffnet!“

0
Anonym

Der Furz - das Gedicht

Kommt er rasch hinunter,

durch den Dickdarm munter,

drückt und presst, er will hier raus,

sucht er sich das Arschloch aus,

dringt ins Freie, immer mehr

und noch Land kommt hinterher,

kommt der ohrenbetäubende Knall

und dann steigt der Feuerball,

Au ! , schreit man‘s,

es ist fatal,

für den Mensch ne heiße Qual,

So zitiert der weise Mann,

zünd niemals deine Fürze an !

2

Die zwei Seiten von Zwanzigzwanzig

-Zwanzigzwanzig hat mir nichts gebracht!

-Du hörst mich niemals sagen

-dass wir zusammen mehr können als allein

  • denn wenn ich mich umsehe, entdecke ich

  • Spannung und Unruhe um mich herum

-Jede Woche fühlte ich weniger

  • Verbindung mit Menschen die ich gerne mag

  • Ich fühlte

  • dass ich mich der Welt entfremdete

  • und sag mir vor allem nicht

  • „Es gibt etwas Schönes an jedem Tag“

  • denn wie du es auch drehst und wendest

  • ich habe dieses Jahr stillgestanden

  • Du wirst mich niemals sagen hören

  • Zwanzigzwanzig brachte viele Lichtblicke

Lies dieses Gedicht nun von unten nach oben 😀

Kiddy

Die Lehrerin sagt: "So ihr lieben! Bitte tragt eure Gedichte auf! Chantal, fang bitte an!" Chantal: "Okay, Frau Lehrerin! So!

Ein Fischer saß am Elbenstrand und hielt ne’ Angel in der Hand. Er wollte fangen einen Barsch, das Wasser stand ihm bis zum Knie.

Fertig!"

Lehrerin: "Äh, das reimt sich aber nicht…!" Chantal: „Warten sie nur, bis die Flut kommt…“

1

Gedicht :

  • Rosen sind rot , alle Dinos sind tot

  • Das find ich wirklich schade , und hol mir deshalb Schokolade

Goethe als er wieder ein Gedicht schrieb: „Alexa, was reimt sich auf ‚bang‘?“

Carmondai

Kennst du die Wandelnden Türme? Sie wüten schlimmer als Stürme! Gerüstet mit Stahl, sind sie eine Qual! Taugen gar nicht zum Freund, und wer es versäumt, sie schnell zu töten, hat Beistand vonnöten. Und es kommt für uns alle noch viel schlimmer, denn sie siegen immer, immer, immer!

Ich hoffe dieses kleine Gedicht hat euch gefallen. Wenn ihr mehr wollt schreibt es in die Kommentare.

in Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann ist zu Besuch in einem Kindergarten.

„Sagt der Weihnachtsmann, wer mir jetzt ein Gedicht aufsagt, bekommt ein Geschenk.“

Man setzt im den Jüngsten auf den Schoß, der sofort unverständlich vor sich her brabbelt.

„So, brummt der Weihnachtsmann, eins will ich Mal direkt klar stellen…wer mich veralbern will, bekommt gar nichts!“

Anonym

1)…ein Gedicht: Es war einmal ein Graf, der hieß Stimpf-Stumpf-Staris, der hatte einen Diener, der hieß Gongaris.
Da sagte der Graf Stimpf-Stumpf-Garis zu seinem Diener Gongaris, er solle das Fräulein Klaris, fragen, ob es wahr is´, dass ihre Pimpolaris, dicht bewachsen mit Haar is´. Da ging der Diener Gongaris zum Fräulein Klaris und fragte, ob ihre Pimpolaris dicht bewachsen mit Haar is´. Da sagte das Fräulein Klaris zum Diener Gongaris - Wenn dein Herr, der Graf Stimpf-Stumpf-Garis wissen will, ob es wahr´is, dass meine Pimpolaris dicht bewachsen mit Haar is´, soll er kommen und mir seinen Senkel, der wohl vier Kilo schwar´is, in meine Pimpolaris eingesteckt´n, bis er laar´ is, dann wird er sehen, ob meine Pimpolaris, dicht bewachsen mit Haar´ is.

  1. Zum Dirndl sogt da Jagabua, wos muaß i dir den geb´n, a Gschmeid, a goldane Uhr, oda gor mei junges Leb´n, damit´s ma deine Haxlan zagst, grod durt´n, wo du brunzt, leck´ mi aum Oarsch, hot´s Dirndl gsogt, daun siechst es ummasunst.
CubingBot
in Rosen sind rot

Rot sind die Rosen, Gelb ist die Biene, ich kann nicht dichten Waschmaschine! Rosen sind Rot ich zahle mit papier, moin Leude Trymacs hier! Rosen sind Rot, der Himmel ist Blau, gefallen dir die Gedichte das wäre sonst mau!

Wenn Sandra ein Gedicht erfindet: in der Schule benutzt man Kreide. Sascha klebt noch immer an der Scheibe.

in Rose

Rosen sind rot ich schreib dir ein Gedicht Er dreht sich um und furzt mich mitten ins Gesicht

Anonym
in Alter

Fritzchen, in der Schule und bei den Lehrern gefürchtet. Es meldet sich der Schulrat zur Inspektion an - natürlich in Fritzchens Klasse. Der Schulrat fordert die Klasse auf, ein Gedicht vorzutragen. Es meldet sich Fritzchen und die Klassenlehrerin bekommt einen Angstschweißausbruch.Fritzchen legt los: Gülden geht die Sonne auf - die Klassenlehrerin traut ihren Ohren nicht, den so harmlos gibt es kein Fritzchen - Silberwölkchen fliegen - die Klassenlehrerin denkt sie hat es geschafft; doch - frisch gebumst steht Mama auf, Papa bleibt noch liegen.

Du liest dieses Gedicht Es erfreut dich nicht Ich lache mich Krumm Denn wer das liest ist dumm

DJ Kreak
in Rose

Ist ein gedicht für meine Freundin!!!

 -Liebe-

Am 24.10.2019 war mir alles klar, Ich sah dich und mir war Warm, Ich wuste nicht was das für ein gefühl war, mein Herz sagte: geh zu ihr und nimm sie in den Arm, doch ich traute mich nicht und Schrieb sie erst mal an, als sie es lass war mir ganz bang, ich wusste nicht, nimmt sie es an oder nicht? Doch jetzt bin ich glücklich mit ihr. Jetzt sehe ich dich an und sage dir, mein Schatz ich liebe dich jetzt und hier!