Ärzte

Lewby

Ein Mann kommt völlig aufgelöst zum Hautarzt: "Sehen Sie sich bitte mal diese widerlichen Eiterpusteln auf meinem ganzen Körper an!" Hautarzt: „Och, das ist nicht so schlimm.“ Entgeistert sagt der Patient: „Das ist nicht schlimm? Was nennen Sie denn dann schlimm?“ Darauf der Arzt: „Schlimm wäre es, wenn ich es hätte!“

Blondinen

dile

Hilfsbereite Männer

Zwei Männer im Supermarkt stoßen zusammen. Meint der eine völlig aufgelöst: „Entschuldige, aber ich bin total durcheinander, ich suche meine Frau!“ Darauf der andere: „Mir geht es auch so, seit 30 Minuten suche ich schon. Wie sieht Deine denn aus?“ „Meine hat blonde lange Haare, ist 1.80 m groß, braungebrannt, vollbusig, schlanke Figur, hat einen superkurzen Mini an, ein weißes enges Top ohne BH und Schuhe mit sehr hohen Absätzen. Und wie sieht Deine aus?“ „Scheiß drauf, wir suchen Deine.“

3
Anzeige

Keller

Urmel

Unterhalten sich zwei Freundinnen:

„Gestern sollte mein Mann aus dem Keller Kartoffeln holen. Dabei ist er ausgerutscht, die Treppe hinabgepoltert und hat sich das Genick gebrochen.“

„O Gott, was hast Du dann nun gemacht?“

„Nudeln, die hatte ich noch oben“

Weltkrieg

Anonym

Gründe für den ersten Weltkrieg: tausende von Seiten

Gründe für den zweiten Weltkrieg: ein Satz; Schnurrbart Mann böse

3

Kellner

Katermann

Sagt ein Mann in einem Nobelrestaurant zum Kellner: „Herr Ober, mein Teller ist nass“. Meint der Kellner leicht von oben herab: „Das ist die Suppe, mein Herr“.

Anzeige

Vater

Pups

Eines Tages bricht die 12jährige Tochter das Schweigen am Abendtisch und verkündet ernsthaft: „Ich bin keine Jungfrau mehr!“

Nach diesen Worten bereitet sich eine unheimliche Stille im Haus aus. Wenig später schreit der Vater die Mutter an: „Marta, du bist schuld! Du ziehst dich immer so frivol an und verdrehst den Männern dauernd die Köpfe! Und außerdem fluchst du immer obszön vor unser Tochter!“

Zu der 20jährigen Tochter sagt der Vater: „Und du, du bist auch mitschuldig! Vögelst mit jedem auf unserem Sofa, wenn wir ausgehen! Und dies vor den Augen unserer kleinen Tochter! Und du musst nicht glauben, dass ich nicht weiß, dass du einen Vibrator im Nachttisch hast, neee!“

Die Mutter zum Vater: „Halt mal die Luft an! Gerade du regst dich auf!? Du gibst immer die Hälfte deines Lohnes für Nutten aus und seit wir Kabelfernsehen haben, schaust du nichts anderes als Pornofilme! Sogar wenn unsere kleine Tochter dabei ist! Nicht zu reden von deiner Sekretärin, die dir dauernd einen bläst …!“ Die schluchzende und verzweifelte Mutter wendet sich der kleinen Tochter zu und fragt: „Aber Liebling, wie ist es passiert? War es anal oder vaginal? Bist du vergewaltigt worden oder hast du mit einem Mitschüler geschlafen?“

Die kleine Tochter erwidert erstaunt: „Aber nein Mami. Die Lehrerin hat meine Rolle im Weihnachtstheater getauscht. Ich bin nicht mehr die Jungfrau, sondern die Hirtin!“

Ostfriesen

Anonym

Die Dame an der Kinokasse fragt: „Haben Sie nicht schon dreimal eine Karte gekauft?“ Antwortet der Ostfriese: „Ja, aber der Mann am Eingang zerreißt sie mir immer.“

6

Kleine

Holzilew

Ein Mann kommt in die Apotheke und fragt: „Haben Sie etwas Zucker?“ Der Apotheker geht nach hinten und kommt mit einem Beutel Zucker wieder. „Haben Sie vielleicht auch einen Löffel?“ fragt der Mann. Der Apotheker langt unter die Theke und holt einen Löffel hervor. Der Mann holt einen Löffel voll Zucker aus dem Beutel, zieht ein kleines Fläschchen aus der Tasche und träufelt vorsichtig zwanzig Tropfen auf den Zucker. „Probieren Sie doch mal“, sagt er zum Apotheker. Der probiert den beträufelten Zucker und fragt: „Und was soll das jetzt bedeuten?“ „Ach, nichts weiter, mein Arzt hat zu mir gesagt: Gehen Sie in die Apotheke und lassen Sie Ihren Urin auf Zucker testen…“

1

Schwimmbad

Ditz

Ein man geht am Ufer eines Sees und sagt immer: “Welch ein Wunder, welch ein Wunder.“ Ein anderer Mann hört das und fragt: „Um welches Wunder handelt es sich denn?“ „Meine Frau hat in der vergangenen Woche erst mit dem Schwimmunterricht begonnen und jetzt kann sie schon eine halbe Stunde tauchen.“

0
Anzeige

Flughafen

Russkie_Oberlauch

Treffen sich zwei Männer am Flughafen. Fragt der eine: „Zigarette?“

„Nein danke, hab ich einmal probiert, hat mir nicht gefallen, habe nie wieder geraucht.“

„Darf ich Ihnen einen Weinbrand mitbringen?“

„Nein danke, Alkohol habe ich einmal probiert, hat mir nicht geschmeckt, habe nie wieder Alkohol angerührt.“

„Was machen Sie denn hier?“

„Ich warte auf meinen Sohn.“

„Aha, sicher ein Einzelkind!“

6

Arm

Katermann

Ein australischer Schafzüchter kommt ins eheliche Schlafzimmer, ein Schaf unterm Arm. „Siehst du, das ist die Ziege, mit der ich’s treibe, wenn du mal keine Lust hast“. Sagt seine Frau: „Du Dummkopf, das ist doch ein Schaf und keine Ziege“. Mann: „wer redet denn mit dir“?

Alter

Anonym

Ein Mann hat seine Dogge verkauft. Nach einigen Tagen ruft der neue Besitzer an und fragt: „Mag der Hund auch Kinder?“ „Sicher“, antwortet der alte Besitzer, „aber ich würde ihm Hundefutter geben.“

0

Bart

Dietz

Ein Mann pinkelt aus dem Fenster im 5. Stock eines Hochhauses direkt einer älteren Dame auf den Kopf.

Diese erstattet anschließend bei Polizei Anzeige und meint: „Mir hat jemand einen Eimer Wasser auf Kopf geschüttet!“

„Wie sah er denn aus?“, fragt der Beamte.

Antwortet die Dame: „Er hatte eine lange Nase und einen Bart, mehr konnte ich nicht erkennen.“

Anzeige

Elektriker

Mblew

Ein Ehemann kommt spät von der Arbeit nach Hause. Im Flur erwartet ihn schon seine Frau: „Wird Zeit, dass du nach Hause kommst. Stell dir vor, im Bad tropft der Wasserhahn“. Der Mann ist von der Arbeit gestresst und antwortet seiner Frau nur: "Bin ich Installateur?" Er möchte das Licht einschalten, doch es geht nicht. Die Frau meint: „Das Licht sollst du auch noch reparieren!“ "Bin ich Elektriker?" In der nächsten Woche hat der Mann eine dringende Geschäftsreise. Als er wieder nach Hause kommt, geht das Licht wieder und der Wasserhahn tropft auch nicht mehr. Daraufhin fragt er seine Frau, wie oder wer das gemacht hat. „Ich habe den Hausmeister gebeten, es zu machen.“ „Wie viel hat er dafür verlangt?“, fragt der Mann. „Als Bezahlung wollte er einen Kuchen oder mit mir ins Bett.“ „Und was für einen Kuchen hast du ihm gebacken?“ „Bin ich Konditorin?“

Bier

Katermann

Ein Betrunkener steht vor einem Getränkeautomaten und wirft ein Geldstück nach dem anderen ein. Inzwischen hat er schon 10 Dosen Bier und 12 Dosen Cola neben sich stehen. Macht ihn ein Mann im Vorübergehen darauf aufmerksam. „Meinen Sie nicht, Sie sollten jetzt aufhören“? Lallt der Besoffene: „Wa-was, jetzt, wowo ich so ne tolle Ge-gewinnsträhne hab“?

Elektriker

Katermann

Was haben die Brust einer Mutter und eine elektrische Eisenbahn gemeinsam?

Gedacht für Kinder und die Männer spielen damit.

Schuh

Lewby

Nach der Stammkneipe

Ein Mann kommt spät abends aus seiner Stammkneipe nach Hause. Durch den Lärm wacht seine Frau auf und fragt ihn, was er denn für einen Lärm macht. Er: "Die Schuhe sind umgefallen." Sie: "Das macht doch nicht so einen Krach!" Er: „Ich stand noch drin.“

Anzeige

Bäcker

Nk

Kommt ein Hase zum Bäcker fragt er: Hat du 1000 Brötchen sagt der Bäcker nein hau ab die Frau des Bäckers hat das gehört und fragt ihren Mann: Backe dem Häschen doch 1000 Brötchen ?! Der Bäcker sagt Ja er Schuftet und Schuftet die ganze Nacht früh am Morgen hat er endlich 1000 Brötchen gebacken da Kommt das Häschen rein und fragt: Hat du 1000 Brötchen sagt der Bäcker Ja fragt das Häschen: Kann Ich eins Abhaben 🐰??

Dicke

Katermann

Treffen sich zwei alte Schulfreunde nach vielen Jahren, der eine dick, der andere dünn.

Fragt der Dicke den Dünnen: „Sag’ mal, warum bist du denn so dünn“? „Na ja, ich bin nicht verheiratet und wenn ich abends heimkomme, guck’ ich in den Kühlschrank. Nichts gescheites drin, geh’ ich halt ins Bett. Aber warum bist du so dick“? „Bei mir ist es so ziermlich umgekehrt. Ich bin verheiratet und wenn ich abends heim komme und ins Bett will: Nichts gescheites drin, geh’ ich halt an den Kühlschrank“.

Enten

Anonym

Ein Einwohner aus Stockholm fährt zur Entenjagd aufs Land. Als er eine Ente sieht, zielt er und schießt. Doch der Vogel fällt auf den Hof eines Bauern, und der rückt die Beute nicht heraus. „Das ist mein Vogel“, besteht der Städter auf seinem Recht. Der Bauer schlägt vor, den Streit, wie auf dem Land üblich, mit einem Tritt in den Unterleib beizulegen. „Wer weniger schreit, kriegt den Vogel.“ Der Städter ist einverstanden. Der Bauer holt aus und landet einen gewaltigen Tritt in den Weichteilen des Mannes. Der bricht zusammen und bleibt 20 Minuten am Boden liegen. Als er wieder aufstehen kann, keucht er: „Okay, jetzt bin ich dran.“ „Nee“, sagt der Bauer im Weggehen. „Hier, nehmen Sie die Ente.“

1