Wochenende-Witze

deMatze
in Blondinen

Freitag Abend, 18 h, betritt ein 80 jähriger den Edeljuwelier in Frankfurt…

In Begleitung eine 30 jährige blonde Schönheit mit geilem Rahmen…

Der Juwelier fragt freundlich nach wie er denn helfen kann…

Der Alte meint Gönnerhaft :

Sehen Sie dieses Schmuckstück neben mir… ? ? ? Zeigen Sie mir eine Kette der mir ihrer Schönheit mit halten kann…

Der Juwelier nimmt aus der Vitrine eine Kette für 8,000,- €… Will sie Grad anlegen, da sagt der Alte : WAS SOLL DAS. DIE KETTE IST NICHT FÜR MEINE FRAU, SONDERN FÜR DIESES SCHMUCKSTÜCK NEBEN MIR…

Der Juwelier entschuldigt sich & geht in den Tresorraum, nimmt das " teuerste " Stück das er hat. Eine Kette für 30,000,- €… Kommt wieder vor, zeigt sie dem Alten, der dann meint : NA ALSO, GEHT DOCH, DAS IST DAS WAS ICH SUCHE FÜR DIESE LADY…

Der Alte meint dann : ICH BEZAHLE MIT SCHECK… Darauf der Juwelier : Bei dem Betrag geht das leider nicht, entweder bar oder EC Karte…

Der Alte meint, Karte hat er jetzt nicht mit & bar ganz klar auch nicht…

Der Juwelier nimmt dann einen Scheck, beharrt aber darauf, den Scheck erst Montag früh bei der Bank checken zu lassen, bei Freigabe durch die Bank kann die Kette dann am Montag abgeholt werden…

Der Alte ist einverstanden, hinter lässt Name & Telefonnummer und bittet um Rückruf am Montag…

Montag Morgen ruft der Juwelier stinksauer den Alten an u. meint : IHR KONTO IST MIT 8,30,- € IM MINUS, ARM WIE EINE KIRCHENMAUS SIND SIE, WIE STELLEN SIE SICH DAS VOR…

Meint der Alte rotzefrech : Das weiß ich alles selbst, ist mir aber egal, ABER STELLEN SIE SICH MAL VOR, WAS FÜR EIN GEILES WOCHENENDE ICH HATTE… 😂 😂 😂

0
Holzilew
in Freitag

Ein Mann schenkt seiner Frau ein Wochenende auf einer Schönheitsfarm. Am Sonntagabend kommt sie zurück. Er sieht seine Frau genau an. Dann fragt er sie:“Schatz, bis du nicht dran gekommen.?“

1
Anonym

Fred und Klaus treffen sich, wie üblich, am Dienstag Abend um über ihre Schandtaten vom letzten Wochenende zu reden.

Prahlt Fred : „Ich war am Wochenende auf einer Party. Die war Klasse! Die Gastgeber hatten sogar ein goldenes Klo!“

Daraufhin Klaus : „Du hast ne Meise, ein goldenes Klo…“

Nach einigem Hin und Her kommen die beiden auf die Idee, zu den Leuten, die die Party gegeben haben, zu gehen und nachzusehen, ob das mit dem goldenen Klo auch tatsächlich stimmt. Gesagt getan. Sie maschieren los und einige Minuten später klingelt Fred an der Tür.

Eine etwas ältere Frau öffnet und schaut die beiden fragend an : „Kann ich Ihnen helfen?“

Fred : „Ja, gnädige Frau. Ich war hier am Wochenende auf Ihrer Party, und mein Freund Klaus hier, will mir nicht glauben, dass Sie hier im Haus ein goldenes Klo haben.“

Die Frau guckt die beiden an, dreht sich in den Hausflur und ruft : „Hermann, hier ist das Schwein, das in Deine Posaune geschissen hat!“

Oskar
in Droge

Zwei Typen werden von der Polizei beim Kiffen erwischt. Da sich beide aber noch nie etwas zu Schulden haben kommen lassen, bietet ihnen der Polizist einen Handel an: „So meine Herren. Heute ist Freitag. Sie bekommen jetzt noch ausnahmsweise eine Chance von mir. Sie gehen dieses Wochenende raus und überzeugen Jugendliche, keine Drogen mehr zu nehmen. Und dann melden Sie sich am Montag wieder bei mir.“

Am Montag erscheinen die beiden Typen auf dem Revier, und der erste berichtet: „Ich habe 20 Jugendliche überzeugt, keine Drogen mehr zu nehmen.“ „20, nicht schlecht“, meint der Polizist, „wie haben Sie das denn geschafft?“ „Ich habe erst einen großen und dann einen kleinen Kreis gezeichnet, und gesagt: Das hier (großer Kreis) ist euer Gehirn, bevor ihr Drogen nehmt, und das hier (kleiner Kreis) ist euer Gehirn, nachdem ihr Drogen nehmt.“

Der Polizist ist zufrieden: „Das ist ja wirklich eine tolle Idee! Und Sie, was haben Sie erreicht?“, wendet er sich an den zweiten. Dieser antwortet: „Ich habe 194 Jugendliche überzeugt.“ „194? Aber wie haben Sie das denn geschafft…“, fragt der Polizist fassungslos. „Tja, ich habe erst einen kleinen und dann einen großen Kreis gezeichnet. Dann habe ich gesagt: Also Leute, das hier (kleiner Kreis) ist euer Arschloch, bevor ihr im Knast wart, …“

9
Maria M.
in Jesus

Josef von Arimathäa hatte, wie jeder Kundige weiß, sein eigenes Grab zum Begräbnis für Jesus zur Verfügung gestellt. Als er am Abend zu seiner Frau heimkommt, stellt sie ihn zur Rede: Josef, wie konntest du nur? Wie stellst du dir das vor? Das ist unser Grab! Wo sollen wir jetzt hin, wenn wir tot sind. Seine Antwort: Frau, reg dich nicht auf, das ist doch nur für’s Wochenende.

4
Wochenende!
in Beziehung

Mann: Schatz, wollen wir uns ein schönes Wochenende machen? Frau: Klar! Mann: Gut. Wir sehen uns Montag!

Amazing

„Welches Ziel haben Sie?“ „Feierabend“ „Und längerfristig?“ „Wochenende“ „Nein, ich meine so richtig langfristig.“ „Urlaub“

Kalli
in Apotheke

In der Apotheke beschwert sich ein junger Mann. Sie haben mir eine Großpackung mit 60 Verhüterlie verkauft, es waren aber nur 58 insgesamt. Sie haben mir das ganze Wochenende versaut! Ich möchte mich auch über Ihre Verhüterlie beschweren sprach ein alter Mann. Die knickten alle in der MItte um !

Freitagabend.

„Schatz, sollen wir uns ein schönes Wochenende machen?“

„Klar!“ – „Klasse, dann bis Montag!“

Freitagabend. „Schatz, sollen wir uns ein schönes Wochenende machen?“ – „Klar!“ – „Klasse, dann bis Montag

Anonym

Wo verbringt der Nerd sein Wochenende? Im Strebergarten.

1

Die ersten 5 Tage vor dem Wochenende sind die schlimmsten

Sternzeichen Beitrag

Sternzeichen als peinliche Momente

an die falsche Tür klopfen:

~Zwilling

~Jungfrau

~Steinbock

jemandem zurückwinken, der gar nicht dir, sondern wem anderen winkt:

~Schütze

~Wassermann

~Waage

reden ohne denken:

~Löwe

~Stier

~Fische

deine Eltern erzählen alle peinlichen Geschichten über dich:

~Widder

~Skorpion

~Krebs

Es werden weiterhin Sternzeichen Beiträge folgen. Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende :)

Kiddy

Mein Tag als IT-Techniker:

Die Woche fängt gut an. Anruf aus der Marketingabteilung, der Kollege kann eine Datei nicht finden. Habe Ihm die Verwendung des Suchprogramms „FDISK“ empfohlen. Hoffe, er ist eine Weile beschäftigt.

08:25

Die Lohnbuchhaltung beschwert sich, ihre Netzwerkverbindung funktioniert nicht. Habe zugesagt, mich sofort darum zu kümmern. Anschließend meine Kaffeemaschine ausgestöpselt und ihren Server wieder angeschlossen. Warum hört mir keiner zu, wenn ich sage, ich habe hier zu wenig Steckdosen? Lohnbuchhaltung bedankt sich für die prompte Erledigung. Wieder ein paar glückliche User!

08:45

Die Lagerfuzzis wollen wissen, wie sie die Schriftarten in ihrem extverarbeitungsprogramm verändern können. Frage sie, welcher Chipsatz auf der Hauptplatine eingebaut ist. Sie wollen wieder anrufen, wenn sie es herausgefunden haben.

09:20

Anruf aus einer Zweigstelle: Sie können keine Anlagen in Lotus Notes öffnen. Verbinde sie mit der Pförtnerkammer im Erdgeschoss.

09:35

Die Werbeabteilung berichtet, ihr PC fährt nicht mehr hoch und zeigt „ERROR IN DRIVE 0“ an. Sage ihnen, das Betriebssystem ist schuld und gebe ihnen die Nummer der Microsoft-Hotline.

09:40

Die Lageristen behaupten, sie hätten herausgefunden, das die Schriftarten mit dem Chipsatz nichts zu tun haben. Sage Ihnen, ich hätte gesagt „Bitsatz“ und nicht „Chipsatz“. Sie wollen weiter suchen. Wie kommen diese Leute zu ihrem Führerschein?

10:05

Der Ausbildungsleiter ruft an, er braucht einen Zugangscode für einen neuen Lehrling. Sage ihm, er muss einen Antrag stellen mit Formblatt 7A96GFTR4567LPHT. Sagt, er hat noch nie etwas von so einem Formblatt gehört. Verweise ihn an den Pförtner im Erdgeschoss.

10:20

Die Burschen aus dem Lager geben keine Ruhe. Sie sind sehr unfreundlich und behaupten, ich würde sie verarschen. Sie hätten nun selbst herausgefunden, wie man die Schriftarten verändert. Sie wollen sich beim Personalchef über mich beschweren. Ich schalte das Telefon des Personalchefs auf „besetzt“. Anschließend logge ich mich auf ihren Server ein und erteile ihnen eine Lektion.

10:30

Meine Freundin ruft an. Ihre Eltern kommen am Wochenende zu Besuch und hat ein umfangreiches Betreuungsprogramm vorbereitet. Hört nicht auf zu reden. Verbinde sie mit dem Pförtner im Erdgeschoss.

10:40

Schon wieder das Lager. Sie berichten sehr kleinlaut, dass alle ihre Dateien leer sind. Sage ihnen, das kommt davon, wenn man schlauer sein will als der Administrator. Zeige mich versöhnlich und verspreche, mich in das Problem zu vertiefen. Warte 15 Minuten, um dann über ihren Server die Schriftfarbe wieder von „weiß“ auf „schwarz“ zurückzustellen. Sie bedanken sich überschwänglich und versichern mir, die angedrohte Beschwerde wäre nur ein Scherz gewesen. Ab heute fressen sie mir aus der Hand!

10:45

Der Pförtner kommt vorbei und erzählt, er erhalte merkwürdige Anrufe. Er will unbedingt etwas über Computer lernen. Sage ihm, wir fangen sofort mit der Ausbildung an. Gebe ihm als erste Lektion die Aufgabe, den Monitor genau zu beobachten. Gehe zum Mittagessen.

14:30

Komme vom Mittagessen zurück. Der Pförtner berichtet, der Personalchef sei hier gewesen und habe etwas von einem Telefonproblem gefaselt. Schalte das Besetztzeichen von seiner Leitung. Was würden diese Leute ohne mich machen?

14:35

Stöpsle das Service Telefon wieder ein. Es klingelt sofort. Cornelia (muss neu sein) vom Versand ruft an. Sagt, sie brauche dringend eine neue ID, weil sie die alte vergessen hat. Sage ihr, ID wird vom Zufallsgenerator erzeugt, wenn ich ihre Haarfarbe, Alter, Maße und Familienstand eingebe. Die Daten hören sich aufregend an. Sage ihr, die ID wird erst am Abend fertig sein, aber wegen der Dringlichkeit werde ich sie Ihr direkt zu ihrer Wohnung bringen.

14:40

Blättere ein wenig im Terminkalender des Personalchefs. Lösche den Antrag „MORGEN HOCHZEITSTAG!!!“ am Mittwoch und den Eintrag „HOCHZEITSTAG! AUF DEM HEIMWEG BLUMEN KAUFEN!!!“ am Donnerstag. Frage mich, ob er am Freitag immer noch so zufrieden aussieht.

14:45

Pförtner sagt, der Monitor erscheine ihm etwas zu dunkel. Schalte den Monitor ein und starte den Bildschirmschoner. Pförtner macht sich eifrig Notizen. Wenn doch die gesamte Belegschaft so leicht zufrieden zu stellen wäre!

14:55

Spiele einige Dateien aus dem Ordner „Behobene Fehler“ wieder auf den Hauptserver zurück um sicherzustellen, dass meiner Ablösung für die Spätschicht nicht langweilig wird.

15:00

Endlich Feierabend! Hole mir vom Server der Personalabteilung die Adresse von Cornelia und packe die Flasche Schampus aus dem Kühlschrank der VIP-Lounge ein. Notiere noch hastig ihre neue ID (123456) und mache mich auf den Weg. Nach so einem harten Tag braucht der Mensch ein wenig Entspannung!

8

Freitagabend.,Schatz sollten wir ein schönes Wochenende machen?„;;Klar dann bis Montag.“

„Schatz soll‘n wir uns ein schönes Wochenende machen?“ „JA!“ „Dann bis Montag“

Welches Ziel haben Sie?

„Feierabend“

Und längerfristig?

„Wochenende“

Nein, ich meine so richtig langfristig?

„Urlaub“

Lars

Freitagabend. „Schatz, sollen wir uns ein schönes Wochenende machen?“ – „Klar!“ – „Klasse, dann bis Montag!“

Anonym

Das Wochenende war so hart, glaub mir ich bin hindu

5

Freitagabend. „Schatz, sollen wir uns ein schönes Wochenende machen?“ – „Klar!“ – „Klasse, dann bis Montag!“