Tampon-Witze

Anonym
in Deine Mutter

Deine Mutter ist so fett, sie nutzt Schafe als Tampons.

Nathie
in Deine Mutter

Deine Mutter ist so fett, sie braucht eine Matratze als Tampon.

Anonym
in Abend

deine mutter ist so fett sie benutzt eine matraze als tampon

Ich f... melania
in Deine Mutter

Fritchens mudda lobt bei der nachbarin ihren sohn mit den worten: mein fritzchen ist ein schatz. Jeder familie muesste so einen jungen haben. Daraufhin geht frizchen ins bad der nachbarin und wichst ihr die packung tampons voll

0
Hallo
in Deine Mutter

Deine Mutter ist so fett sie benutzt Schafe als Tampons

Anonym
in Klo

(Er ist nicht von mir! Er ist von einem komischen Jungen aus meiner Klasse!): Können Tampons schreiben?

Antwort: In der Regel schon!

Anthony

Ein Gorilla geht zum Tierarzt. Sagt der Arzt: „Wo brennts denn?“ Sagt der Gorilla: „Ich habe den Tripper aufgelesen.“ „Von wem?“ „Von deiner Mudda!“ „Meine Mutter ist keine Affenfickerin!“ „Wer sagte denn was von ficken? Sie hat ein gebrauchtes Tampon ins Affengehege geworfen und ich dachte es sei eine Pommes Fritte mit Ketchup.“

Misset/f/Harald/Haram/Ol
in Periode

Warum schiebt sich Stinki Tampons in den Arsch? 🍑💧🍆

Tipp: Nicht weil es Alex ist ☝️

Weiß ich auch nicht 🤣 LG Bubu🤓🤓

Drei Vampire treffen sich in einer Bar. Einer kommt aus Deutschland, einer aus Russland und einer aus England.

Der Deutsche bestellt sich ein Bier mit ‘nem Schuss Blut und der Russe einen Wodka mit `nem Schuss Blut. Beide bekommen was sie haben wollen. Dann bestellt sich der Engländer heißes Wasser.

Die beiden anderen gucken sich ganz erstaunt an und fragen ihn warum er kein Blut trinkt. Er holt ein gebrauchtes Tampon aus der Tasche und sagt: “Its teatime!

Kann man eigentlich mit Tampons malen?

  • In der Regel ja
LEONIE SACK

Ich kauf mir einen richtig geilen stringtanga bikini und gehe ins wasser und geb mir ein tampon rein zu gefickt werden💅👄👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙👙💦💦💦👃👃👃💦💦💦💣💣

ah ah ah ich bin so geil ah ah ah

Anonym
  1. Einen Blutklumpen auf dem Klopapier inspiziert.

  2. Und einen Tampon nach dem Wechseln genauer untersucht.

  3. Die Binde von den Pobacken gerissen, nachdem sich die Klebeseite verdreht hat und an deinem Hintern kleben geblieben ist.

  4. Zwei Binden übereinander getragen. Safety first.

  5. Die Spülung der Toilette mehrmals gezogen, weil da immer noch Blutspuren im Wasser waren.

  6. Gefühlt, wie ein Blutklumpen rausfällt, während man auf der Toilette sitzt.

  7. Aus der Dusche kommen und kleine Blutspuren auf dem Boden hinterlassen, weil man nicht schnell genug den Tampon einführen oder den Slip anziehen konnte.

  8. Einen Tampon oder eine Binde im Ärmel aufs Klo geschummelt.

  9. Dich gefragt, ob der Tampon oder die Menstruationstasse gerade übergeht oder ob du einfach schwitzst.

  10. Deine Beine im Sitzen überkreuzt, weil du gehofft hast, damit den Fluss zu stoppen.

  11. Nach dem Aufstehen den „Flow“ gespürt.

  12. Viel, viel öfter groß aufs Klo gegangen. Danke, Menstruations-Verdauung!

  13. Morgens nach dem Aufstehen wie ein Pinguin aufs Klo gewatschelt, weil du Angst hast, dass du nach der langen Nacht übergehst.

via GIPHY

  1. Eine Freundin neben dir gebeten, deine Rückseite auf Flecken zu checken.

  2. Es aus Eitelkeit selbst versucht.

  3. Toilettenpapier als Notfallmaßnahme in den Slip gestopft.

  4. Eine Binde oder einen Tampon etwas länger benutzt als man sollte.

  5. Sich gefragt, wie zum Teufel das Blut bis in die Po-Ritze hochkommt.

  6. Von den belanglosesten Dingen zum Weinen gebracht werden – ein Beispiel: Du findest heraus, dass eine neue Serie, die du dir demnächst anschauen wolltest, nächste Woche auf Netflix startet.

  7. Das gesamte Spektrum menschlicher Emotionen erleben – innerhalb von drei Stunden.

  8. Kurz in Panik verfallen, weil du nicht sicher bist, ob du noch den alten Tampon trägst, als du dir gerade einen neuen einführen willst.

  9. Aus dem Augenwinkel die Sitzfläche des Sessels gecheckt, nachdem man aufgestanden ist.

  10. Manchmal, zur Sicherheit und total diskret, deshalb eine Weste oder Jacke drauflegen.

  11. Sich darauf einstellen, die nächsten fünf bis sieben Tage Unterteile in dunklen Farben zu tragen.

  12. Und auch nur jene, in denen du trotz aufgeblähtem Bauch sitzen kannst.

  13. Sich kurz freuen, wenn du merkst, dass das Blut braun wird, denn das heißt: Es ist bald vorüber.

  14. Gedacht, die Regel sei vorüber, die schöne Unterwäsche angezogen, und dann doch noch mal geblutet.

Anonym
in Deine Mutter

Deine Mutter hat Klamotten für ganz Afrika zwischen den Schenkeln, denn in dem Loch sind mehr Tampons verschwunden als Fliegerbomben über Deutschland abgeworfen worden und nicht wieder aufgetaucht sind…