Mutter: „Du bist ein richtiges Ferkel, Fritzchen… Du weißt doch was ein Ferkel ist?“ Fritzchen: „Na klar, das Kind der Sau.“

Kommt ein kleines Mädchen mit einer Hand voll Hundescheiße angerannt und ruft: „Mami, Mami, guck mal, was unser Waldilein gemacht hat. Ich bin fast reingetreten.“

„Herr Doktor, Herr Doktor, Herr Doktor, ich leide so furchtbar, so furchtbar. Niemand hört auf mich, wirklich niemand. Mein Mann nicht, meine Kinder nicht, mein Videorekorder nicht, mein PC nicht, mein Handy nicht …“

„Ja, ja, schon gut“, meint der Arzt. „Kaufen sie sich einen Hund und machen sie, daß sie weiterkommen.“

Anzeige

In der Schule werden die Kinder gefragt, welchen Rang ihr Vater bei der Bundeswehr hatte. Ein Schüler sagt: „Mein Vater war Major.“ Ein anderer: „Mein Vater war sogar General.“ Auch Fritzchen meldet sich: „Mein Vater war Ritter-König von Nazareth.“ Der Lehrer erwiedert erstaunt: „Aber Fritzchen, das ist doch kein Rang in der Bundeswehr. Frage deinen Vater doch noch einmal.“ Am nächsten Tag meldet sich Fritz ganz aufgeregt: „Herr Lehrer, Herr Lehrer, ich habe mich geirrt. Mein Vater war nicht Ritter-König von Nazareth. Mein Vater war der Tripper-König im Lazarett.“

Patient: „Herr Doktor, ist diese Operation wirklich nötig? Ich habe zu Hause vier Kinder zu ernähren!“ Arzt: „Ja, ich auch!“

Die kleine Monika kommt nach Hause. Ihre Mutter streichelt ihr zur Begrüßung übers Haar und fragt: „Wovon bist du denn so nass?“

Die kleine Monika: „Peter, Franz, Susi, Gisela und ich haben Hund gespielt.“

Mutter: „Aber davon wird man doch nicht so nass!“

„Doch, doch“, sagt die kleine Monika, „ich war der Baum.“

Sagt ein Junge zum andern :" Mein Papa ist ein Angsthase !" " Wieso ? " fragt der andere . " Naja " erklärt der erste:" Jedes mal wenn Mami abends nicht da ist , schläft er bei unserer Nachbarin

Anzeige

Das neugeborene Kind sagt klar und deutlich vernehmbar: „A-Quadrat + B-Quadrat = C-Quadrat.“ Die Mutter wird ganz bleich und sagt zum Arzt: „Herr Doktor, das Kind ist viel zu schlau! Da müssen wir etwas tun.“

In einer OP wird dem Kind eine Hälfte des Gehirns herausgenommen und durch ein halbes eingewickeltes Brötchen ersetzt. Das Kind erwacht aus der Narkose und zählt: „1, 2, 3, 4 …“.

Der Arzt erkennt sofort: Das Kind ist immer noch zu schlau. Er entfernt in einer weiteren OP auch die zweite Gehirnhälfte, für die er ebenfalls ein halbes eingewickeltes Brötchen einsetzt.

Das Kind erwacht wieder aus der Narkose und fragt: „Wo gehts zum Wahllokal?“

Sitzen 3 Männer im Flugzeug und die Fenster sind offen. Der erste wirft einen Stock aus den Fenster, der zweite einen Stein und der dritte eine Bombe. Das Flugzeug ist gelandet und die Männer steigen aus. Doch plötzlich kommt ihnen ein Kind entgegen und weint. Ein Mann fragt: „Warum weinst du?“ Antwortet das Kind: „Mir ist ein Stock auf den Kopf gefallen!“ Gehen die Männer weiter. Kommt wieder ein Kind angerannt und weint. Fragt der Mann: „Warum weinst du?“ Antwortet das Kind: „Mir ist ein Stein auf den Kopf gefallen!“ Gehen die Männer weiter. Kommt wieder ein Kind, doch diesmal lacht es ganz arg. Fragt der Mann:" Warum lachst du denn so starg?" Antwortet das Kind: „Ich hab gefurzt und die Schule ist explodiert!“

Ein äußerst hässliches Weibsstück kommt mit seinen zwei Kindern (7 und 14 Jahre alt) in ein Geschäft. Nach einer Weile fragt der mit einer bildhübschen Blondine verheiratete Verkäufer: „Sind das Zwillinge?“ – „Nein, nein“, ist die Antwort, „der Kleine ist sieben und die Große vierzehn Jahre alt. Finden Sie denn, dass die beiden sich so ähnlich sehen?“ – „Nein, überhaupt nicht. Aber ich kann einfach nicht glauben, dass man Sie zwei mal flachgelegt hat…!“

Drei Vampire auf der Mauer. Der erste fliegt los und kommt mit blutverschmiertem Gesicht zurück. „Mmh, die alten Leute… im Altenheim schmecken so gut…“

Fliegt der zweite los und kommt ebenfalls mit blutverschmiertem Mund zurück. „Mmh, die Kinder… in der Schule schmecken soo gut…“

Fliegt det letzte los und kommt ebenfalls mit blutverschmiertem Gesicht zurück. „Mmh, die Mauer… ist so hart…“

In der Schule: Die Lehrerin fragt die Kinder, was deren Eltern beruflich machen. Alle erzählen was, dann ist Fritzchen dran.

„Mein Papa spielt Musik im Puff …“

Die Lehrerin, voll geschockt, geht am selben Abend zu seinen Eltern: „Wie können Sie das Kind in dieser Atmosphäre erziehen?!“

Der Vater: „Eigentlich bin ich Informatiker und spezialisiere mich auf TCP/IP Kommunikationsprotokolle in UNIX-Systemen … Aber wie soll ich das einem 7jährigen Kind erklären?!“

„Mami, ist es wahr, dass der Storch uns die Babys, der liebe Gott unser täglich Brot und der Weihnachtsmann die Geschenke bringt?“, fragt das Kind. „Ja natürlich“, antwortet die Mutter. „Und wofür brauchen wir dann noch Vati?“

Was gibts bei den bauern zum muttertag? Dasselbe wie jedes jar - einen mutter-kind-gangbang. Alte bauerntradition

Anzeige
Anzeige
Schlechtewitze.com verwendet Cookies.