Öffnen-Witze

Anonym
in Katzen

Gesucht und gefunden

„Meine Frau ist Katzenliebhaberin. Leider verursachen ihre 2 Katzen so einen grässlichen Gestank in unserer kleinen Wohnung.“

„Vielleicht solltest du häufiger lüften.“

„Nein! Nein! Nein! Das geht nicht. Wenn ich das Fenster öffne, würden meine 150 Tauben wegfliegen“

5
Anonym
in Aldi

Warum öffnet die Blondine ihren Yoghurt im Supermarkt?

• Weil drauf steht:„hier öffnen.“

Bernd

Sie liegt vor mir. Angekettet. Bereit, sich zu öffnen, damit ich mir nehmen kann, was ich will. Dann berühre ich sie…

…die Brötchenzange bei Lidl.

Flaschenprinz
in Blondinen

Warum macht die Blondiene ihren Jogurt schon im Supermarkt auf?

Weil drauf steht „hier öffnen"

Anonym

Seit einer halben Stunde versuche ich den BH meiner Freundin zu öffnen. Ich wünschte ich hätte ihn nie angezogen.

Anonym
in Feminismus

ein schlüssel der jede tür öffnen kann is halt ein krasser schlüssel, aber eine tür die sich von jedem schlüssel öffnen lässt ist ne scheiß tür zitat ende

Kiddy

Mein Tag als IT-Techniker:

Die Woche fängt gut an. Anruf aus der Marketingabteilung, der Kollege kann eine Datei nicht finden. Habe Ihm die Verwendung des Suchprogramms „FDISK“ empfohlen. Hoffe, er ist eine Weile beschäftigt.

08:25

Die Lohnbuchhaltung beschwert sich, ihre Netzwerkverbindung funktioniert nicht. Habe zugesagt, mich sofort darum zu kümmern. Anschließend meine Kaffeemaschine ausgestöpselt und ihren Server wieder angeschlossen. Warum hört mir keiner zu, wenn ich sage, ich habe hier zu wenig Steckdosen? Lohnbuchhaltung bedankt sich für die prompte Erledigung. Wieder ein paar glückliche User!

08:45

Die Lagerfuzzis wollen wissen, wie sie die Schriftarten in ihrem extverarbeitungsprogramm verändern können. Frage sie, welcher Chipsatz auf der Hauptplatine eingebaut ist. Sie wollen wieder anrufen, wenn sie es herausgefunden haben.

09:20

Anruf aus einer Zweigstelle: Sie können keine Anlagen in Lotus Notes öffnen. Verbinde sie mit der Pförtnerkammer im Erdgeschoss.

09:35

Die Werbeabteilung berichtet, ihr PC fährt nicht mehr hoch und zeigt „ERROR IN DRIVE 0“ an. Sage ihnen, das Betriebssystem ist schuld und gebe ihnen die Nummer der Microsoft-Hotline.

09:40

Die Lageristen behaupten, sie hätten herausgefunden, das die Schriftarten mit dem Chipsatz nichts zu tun haben. Sage Ihnen, ich hätte gesagt „Bitsatz“ und nicht „Chipsatz“. Sie wollen weiter suchen. Wie kommen diese Leute zu ihrem Führerschein?

10:05

Der Ausbildungsleiter ruft an, er braucht einen Zugangscode für einen neuen Lehrling. Sage ihm, er muss einen Antrag stellen mit Formblatt 7A96GFTR4567LPHT. Sagt, er hat noch nie etwas von so einem Formblatt gehört. Verweise ihn an den Pförtner im Erdgeschoss.

10:20

Die Burschen aus dem Lager geben keine Ruhe. Sie sind sehr unfreundlich und behaupten, ich würde sie verarschen. Sie hätten nun selbst herausgefunden, wie man die Schriftarten verändert. Sie wollen sich beim Personalchef über mich beschweren. Ich schalte das Telefon des Personalchefs auf „besetzt“. Anschließend logge ich mich auf ihren Server ein und erteile ihnen eine Lektion.

10:30

Meine Freundin ruft an. Ihre Eltern kommen am Wochenende zu Besuch und hat ein umfangreiches Betreuungsprogramm vorbereitet. Hört nicht auf zu reden. Verbinde sie mit dem Pförtner im Erdgeschoss.

10:40

Schon wieder das Lager. Sie berichten sehr kleinlaut, dass alle ihre Dateien leer sind. Sage ihnen, das kommt davon, wenn man schlauer sein will als der Administrator. Zeige mich versöhnlich und verspreche, mich in das Problem zu vertiefen. Warte 15 Minuten, um dann über ihren Server die Schriftfarbe wieder von „weiß“ auf „schwarz“ zurückzustellen. Sie bedanken sich überschwänglich und versichern mir, die angedrohte Beschwerde wäre nur ein Scherz gewesen. Ab heute fressen sie mir aus der Hand!

10:45

Der Pförtner kommt vorbei und erzählt, er erhalte merkwürdige Anrufe. Er will unbedingt etwas über Computer lernen. Sage ihm, wir fangen sofort mit der Ausbildung an. Gebe ihm als erste Lektion die Aufgabe, den Monitor genau zu beobachten. Gehe zum Mittagessen.

14:30

Komme vom Mittagessen zurück. Der Pförtner berichtet, der Personalchef sei hier gewesen und habe etwas von einem Telefonproblem gefaselt. Schalte das Besetztzeichen von seiner Leitung. Was würden diese Leute ohne mich machen?

14:35

Stöpsle das Service Telefon wieder ein. Es klingelt sofort. Cornelia (muss neu sein) vom Versand ruft an. Sagt, sie brauche dringend eine neue ID, weil sie die alte vergessen hat. Sage ihr, ID wird vom Zufallsgenerator erzeugt, wenn ich ihre Haarfarbe, Alter, Maße und Familienstand eingebe. Die Daten hören sich aufregend an. Sage ihr, die ID wird erst am Abend fertig sein, aber wegen der Dringlichkeit werde ich sie Ihr direkt zu ihrer Wohnung bringen.

14:40

Blättere ein wenig im Terminkalender des Personalchefs. Lösche den Antrag „MORGEN HOCHZEITSTAG!!!“ am Mittwoch und den Eintrag „HOCHZEITSTAG! AUF DEM HEIMWEG BLUMEN KAUFEN!!!“ am Donnerstag. Frage mich, ob er am Freitag immer noch so zufrieden aussieht.

14:45

Pförtner sagt, der Monitor erscheine ihm etwas zu dunkel. Schalte den Monitor ein und starte den Bildschirmschoner. Pförtner macht sich eifrig Notizen. Wenn doch die gesamte Belegschaft so leicht zufrieden zu stellen wäre!

14:55

Spiele einige Dateien aus dem Ordner „Behobene Fehler“ wieder auf den Hauptserver zurück um sicherzustellen, dass meiner Ablösung für die Spätschicht nicht langweilig wird.

15:00

Endlich Feierabend! Hole mir vom Server der Personalabteilung die Adresse von Cornelia und packe die Flasche Schampus aus dem Kühlschrank der VIP-Lounge ein. Notiere noch hastig ihre neue ID (123456) und mache mich auf den Weg. Nach so einem harten Tag braucht der Mensch ein wenig Entspannung!

8

Die Beamten bei der Post öffnen einen Brief, der an den Weihnachtsmann adressiert ist.

Ein Beamter beginnt zu lesen: “Lieber Weihnachtsmann, Ich bin zehn Jahre alt und Vollwaise. Hier im Heim bekommen immer alle Kinder nette Geschenke, nur ich nicht. Ich wünsche mir so sehr einen Füller, eine Mappe und ein Lineal.”

Die Beamten sind sehr gerührt und sammeln untereinander. Leider reicht es nur für einen Füller und eine Mappe. Nach drei Wochen kommt wieder ein Brief vom selben Absender. Sofort öffnet einer den Brief und beginnt zu lesen:

“Lieber Weihnachtsmann! Vielen dank für die schönen Geschenke! Ich habe mich sehr gefreut. Leider hat das Lineal gefehlt, aber das haben bestimmt die Idioten von der Post geklaut!”

Anonym

Keine Kontrollen bei 190000 Urlaubs-Rückkehrern. Wochenmärkte öffnen wieder. Keine strengen Kontrollen der Ausgangsregeln. Corona scheint wohl doch nicht gefährlicher als die Influenza zu sein.

Big Jim
in Mathematiker

Für ein Experminent werden 3 Personen ausgewählt und nacheinander in einen Raum geschickt um dort eine Aufgabe zu lösen. In dem Raum steht ein Tisch mit eine Dose und einem Dosenöffner. An der Wand hängt eine Tafel mit der Aufschrift „Öffnen Sie die Dose!“

Als erstes wird eine Hausfrau in den Raum geschickt. Sie liest den Satz an der Tafelm öffnet die Dose und verlässt den Raum wieder.

Als nächstes ist ein Physiker an der Reihe. Nach 10 Minuten verlässt er den Raum, auf der Tafel nun einige Formeln und die Dose ist offen.

Zuletzt ist der Mathematiker dran. 10 Minuten vergehen, weitere 10 Minuten vergehen, … Nach 40 Minuten bricht der Testleiter den Versuch ab und öffnet die Tür: Die Tafel ist voll mit Formeln, die Dose steht ungeöffnet auf dem Tisch und der Mathematiker läuft um den Tisch und murmelt: „Gehen wir mal davon aus die Dose wäre zu öffnen…“

0

Es gibt zwei Wörter die dir im Leben viele Türen öffnen werden.

ZIEHEN und DRÜCKEN.

Warum öffnet die Blondine ihren Yoghurt im Supermarkt?

• Weil drauf steht:„hier öffnen.“

Beim Zahnarzt:

So meine Kleine, dann öffne mal bitte dein Mund schön weit offen, so kann der Onkel Doktor die Hand, auf die du gerade beißt, wieder rausnehmen.

Anonym

Sherlock Holmes und Doktor Watson gehen campen. Nachdem sie ihr Zelt aufgebaut haben, gehen sie früh schlafen. In der Nacht wacht Holmes auf und weckt seinen Assistenten: „Watson“, sagt er, „öffnen sie die Augen und schauen sie hinauf zum Himmel. Was sehen sie?“ Watson antwortet schlaftrunken: „Ich sehe Sterne, unendlich viele Sterne.“ – „Und was sagt ihnen das, Watson?“, fragt Holmes. Watson denkt kurz nach. „Das sagt mir, dass dort draußen unzählige Galaxien und Tausende Planeten sind. Ich nehme deshalb an, dass eine Menge gegen die Theorie spricht, wir wären allein im Universum. Und was sagt es ihnen, Holmes?“ – „Watson, sie sind ein Narr“, seufzt Holmes. „Mir sagt es, dass jemand unser Zelt gestohlen hat!“

The glich 93
in Chuck Norris

Chuck norris muss nicht die Tür öffnen , sie öffnet sich vor ihm.

Colin
in Soldat

Bei der Bundeswehr wird Fallschirmspringen trainiert. Der Feldwebel sagt im Flugzeug zu seinen Rekruten: „Männer, ihr wisst, was ihr zu tun habt: Ihr springt, und sobald ihr auf einer Höhe von 1000 Metern angekommen seid, zieht ihr die Reißleine, dann öffnet sich der Fallschirm. Falls er sich nicht öffnen sollte, zieht ihr die Ersatzleine, dann öffnet sich der Reservefallschirm. Wenn ihr gelandet seid, werdet ihr mit dem LKW abgeholt.“

Rekrut Meier springt also, zieht bei 1000 Metern die Reißleine - nichts passiert.

Er zieht die Ersatzleine - nichts passiert.

Wütend flucht Rekrut Meier vor sich hin: „Verdammt, die Bundeswehr ist echt ein Saftladen! Der Fallschirm funktioniert nicht, der Reservefallschirm funktioniert nicht - und ich wette, der LKW ist auch nicht da!“

Rezept: Truthahn mit Wisky

Man kaufe einen Truthahn fünf Kilo schwer und eine Flasche guten Whisky.

Dazu Salz, Pfeffer, Olivenöl und Speckstreifen. Truthahn salzen, pfeffern, mit Speckstreifen belegen, schnüren und etwas Olivenöl hinzugeben.

Ofen auf 200° C einstellen. Dann ein Glas Whisky auf gutes Gelingen trinken.

Anschließend den Truthahn auf einem Backblech in den Ofen schieben.

Nun schenke man sich zwei schnelle Glas Whisky ein und trinke nochmals auf gutes Gelingen.

Nach 20 Minuten den Thermostat auf 250° C stellen, damit es ordentlich brummt.

Danach schenkt man sich drei Whisky ein. Nach halm Schdunde öffnen, wenden unn den Braten überwachn.

Die Fisskieflasche ergreiffn unn sich eins hinner die Binde kippn. Nach ‘ner weitern albernen Schunnde langsam bis zzumn Ofen hinschlenderen unn die Trute umwennen.

Drauf achtn, sich nich die Hand zu babrennen anne Schaiss-Ohfndür.

Wenn üerntwi möglich, ßumm Trathuhn hinkriechn unn den Ohwn aus’m Viech ssiehn.

Den fadammt’n Vogel vom Bodn auffläsen unn auff’ner Bladde hinrichten.

Aufbasse, dass nich Ausrutschn auff’m schaißfettichn Kühnbodn.

Wenn sich droßdem nich fameidn läss, fasuhn wida aufßuschichtnodersohahahaisallesjaeeehscheißegall!!!

Fröhliches Gelingen!

Best w...er

Ich wollte ein bordell für fette öffnen aber der slogan ficken mit dicken kam nicht so gut an

8