Ein Mathematiker, ein Physiker und ein Philosoph stehen auf dem Dach eines brennenden Hochhauses. Die einzige Möglichkeit den Flammen zu entkommen besteht in einem Sprung in den kleinen Pool vor dem Hochhaus.

Der Philosoph meint: „Wenn es einen Gott gibt wird er mir schon helfen.“ Er springt und verfehlt den Pool um Längen.

Der Physiker nimmt Taschenrechner und Notizblock, rechnet eine Weile, nimmt Anlauf und springt genau in die Mitte vom Pool.

Auch der Mathematiker rechnet eine Weile mit Taschenrechner und Notizblock. Als er fertig ist nimmt er Anlauf, springt und fliegt nach oben. Was war passiert?

Vorzeichenfehler!

Ein Paar, das schon etwas länger miteinander verheiratet ist, geht zu Bett. Gerade am Einschlafen bemerkt die Frau, dass sich ihr Mann ihr in ungewohnt zärtlicher Weise nähert. Zuerst streicht er über ihren Nacken, dann entlang ihrer Schultern, dem Rücken entlang bis zu ihren Hüften. Anschließend berührt er ganz leicht ihre Brüste, lässt seine Hand über ihren Bauch gleiten und umschmiegt dann nochmals ihre Hüften. Dann gleitet seine Hand an der Außenseite ihres rechten Beines entlang bis zu ihrem Knöchel, um anschließend an der Innenseite ihres Beines hinaufzustreichen. Anschließend am anderen Bein genau das gleiche.

Die Frau, mittlerweile schon ziemlich erregt, stöhnt leise auf und versucht es sich etwas bequemer zu machen. In diesem Moment unterbricht ihr Mann abrupt und dreht sich auf die andere Seite des Bettes. „Warum hörst Du schon auf, mein Schatz?“ flüstert sie irritiert.

Er, ebenfalls flüsternd: „Ich habe die Fernbedienung gefunden!“

Ein Mann kommt in ein Farbengeschäft und sagt: "Ich hätte gerne eine Dose Hodenfarbe." Darauf der verdutzte Verkäufer: "Hodenfarbe? So etwas haben wir nicht. Was soll das denn sein?" Kunde: „Ich weiss es auch nicht genau. Ich war nur beim Doktor und der hat gesagt, ich hätte zu viel Cholesterin und müsste deswegen die Eier streichen.“

Unterhalten sich 2 Frauen, sagt die eine: „von neuen Schuhen krieg ich immer Blasen“, die andere:" komisch, bei mir ist es genau andersrum " xD

Zwei Frauen. Die eine jammert: „Einmal neue Schuhe, schon krieg ich Blasen!“ Sagt die andere: „Komisch, bei mir ist es genau umgekehrt!“

Heute habe ich eine Pizza mit in den Bus genommen. Der Busfahrer meinte, dass ein Bus kein Restaurant sei. Ich habe ihm dann gesagt, dass das genau der Grund ist, warum ich mein eigenes Essen mitgenommen habe.

Zwei Frauen mit Hund unterhalten sich: „Stelle dir vor, liebe Claudia, es soll Hunde geben, die sind klüger als ihr Frauchen.“ – „Du wirst es nicht glauben, liebe Marion, genau so einen habe ich.“

Die Indianer in einem abgelegenen Reservat gehen zu ihrem neuen Häuptling und fragen, wie kalt der nächste Winter wird. Da er die geheimen Künste seiner Vorfahren nie gelernt hat, befiehlt er seinen Brüdern, Feuerholz zu sammeln, ruft aber auch den Wetterdienst an und fragt: „Wie kalt wird der Winter?" „Sehr kalt", lautet die Antwort. Der Häuptling kehrt zurück zu seinen Stammesbrüdern und trägt ihnen auf, mehr Feuerholz zu sammeln.

Eine Woche später ruft er wieder an: „Sind Sie sicher, dass der Winter sehr kalt wird?" „Vollkommen sicher." Der Häuptling befiehlt seinen Stammesbrüdern, noch mehr Feuerholz zu sammeln. Eine Woche später ruft er noch einmal an. „Sind Sie immer noch sicher?" „Ja, es wird der kälteste Winter seit Menschengedenken."

„Woher wissen Sie das so genau?" „Weil die Indianer wie verrückt Feuerholz sammeln!"

Die TAZ schrieb bereits am 09.05.20 artig und linientreu: Weltkriegsgedenken in Weißrussland: Wie ein Festmahl zu Pestzeiten. Das sehe ich genau so. Es ist mal ein Fest, dass ein Land feiert. Während die meisten Länder medial verpestet sind

Der schielende Hund

Bei einem Tierarzt klingelt das Telefon. Ein Köterer ruft an und bittet freundlich um einen Hausbesuch. Als der Arzt bei ihm ankommt, erklärt er ihm, dass sein Hund seit einigen Tagen schielt. Der Arzt betrachtet sich den Hund genau, überlegt eine Weile und holt dann ein Stück Schlauch aus seiner Arzttasche, das er in den Hintern des Tieres einführt, um anschließend kräftig in den Schlauch zu blasen. Und wirklich, der Hund schaut plötzlich wieder geradeaus.

Am nächsten Tag ruft der Köterer erneut beim Arzt an, um ihm enttäuscht mitzuteilen, sein Hund schiele wieder. Der Arzt kommt erneut vorbei und zeigt dem Köterer, wie das mit dem Schlauch funktioniert, damit er nicht jeden Tag vorbei kommen müsse. Nachdem der Arzt alles gezeigt hat, forderte er den Köterer auf, es nun selbst zu probieren. Der Köterer zieht den Schlauch aus dem Hund heraus, dreht ihn um, führt ihn erneut ein und bläßt hinein. Der Tierarzt ist erstaunt und fragt ihn, warum er den Schlauch umgedreht habe. Empört meint der Köterer: „Denken sie denn, ich bin ein Schwein? Ich blase doch nicht an der gleichen Stelle in den Schlauch wie sie!“

Klaus schätzt…

Klaus soll die Höhe des Schulgebäudes schätzen. „1,30m“, lautet seine Antwort. „Wie kommst du denn darauf?“, will der Lehrer wissen. „Naja, ich bin 1,50 m groß und die Schule steht mir bis zum Hals.“ Verärgert schleift der Lehrer Klaus zum Direktor und erzählt ihm die Geschichte. „Na, dann, wollen wir doch mal sehen“, sagt der Direktor, „wie alt bin ich denn?“ Klaus antwortet wie aus der Pistole geschossen: „44, Herr Direktor!“ Meint der Direktor zum Lehrer: „Herr Kollege, das stimmt genau. Der Junge schätzt ziemlich gut!“ Und zu Klaus: „Wie bist du denn darauf gekommen?“ Klaus: „Unser Nachbar ist ein Halbidiot und 22 Jahre alt!“

Es gibt genau 10 Typen von Menschen. Solche, die Binärzahlen verstehen und solche, die es nicht tun.

Golfkurs

Eine Blondine macht einen Golfkurs. Der Golflehrer rät ihr, den Schläger nicht so verkrampft festzuhalten: „Versuchen Sie mal sich vorzustellen, es ist das beste Teil ihres Freundes.“ Die Blondine holt aus, trifft voll und schlägt den Ball über 180 Meter weit genau ins Loch! „Phantastisch“, meint der Lehrer, „und jetzt nehmen sie den Golfschläger aus dem Mund, und wir versuchen es noch mal mit den Händen.“

Ein Feuerwehrmann sieht einen kleinen Jungen vor der Wache stehen. Der kleine Junge hat einen Feuerwehrhelm auf und einen kleinen roten Anhänger dabei. Auf der einen Seite des Anhängers ist eine Leiter befestigt, an der anderen ein zusammengerollter Garenschlauch. Den Anhänger zieht ein Hund.

Der Feuerwehrmann fragt den Jungen freundlich: "He, junger Mann was machst Du hier?" Der Junge antwortet: „Ich bin ein Feuerwehrmann, und dies ist mein Feuerwehrauto.“ „Das ist aber ein tolles Feuerwehrauto“, sagt der Feuerwehrmann und schaut sich die Sache etwas genauer an. Er stellt fest, dass der Junge den Anhänger an den Hoden des Hundes festgebunden hat.

„Junger Mann, ich will Dir ja nicht reinreden, aber ich glaube, wenn Du den Anhänger am Halsband festbindest, ist Dein Feuerwehrwagen bestimmt schneller.“

Der kleine Junge überlegt kurz und antwortet:„Da haben Sie sicher recht, aber dann habe ich ja keine Sirene mehr.“

Unterhalten sich eine Brünette und eine Blondine: Sagt die Brünette: „Von neuen Schuhen bekomme ich immer Blasen“. Darauf die Blondine: „Komisch, bei mir ist es genau umgekehrt!“

Chuck Norris, Jesus und der Papst sitzen in einem Boot mitten auf dem Meer. Plötzlich steht Jesus auf, betet kurz, steigt aus dem Boot und läuft einige Schritte übers Wasser. Danach steht Chuck auf und macht genau das Gleiche. Der Papst ist zuerst skeptisch, steht allerdings auch auf, betet, steigt aus dem Boot und ertrinkt. Jesus wendet sich zu Chuck Norris: ,Hätten wir ihm sagen sollen, wo die Steine sind?" ,Welche Steine?"

Großer medizinischer Durchbruch erfreut Heilpraktiker. Wie jetzt bekannt wurde, helfen Globuli auch gegen Zecken. Ja, Globuli helfen gegen Zecken. Man muss nur ganz genau zielen, um sie auch wirklich zu treffen.

Yoda sagt:eine Seite ist hell und die andere dunkel ,Luke:Genau so ist es,Yoda:Mein Toast ist verbrannt!

Wenn man die am 07.05.2020 in Tagesschau.de veröffentlichte Statistik unvoreingenommen liest, erkennt man - falls man die Maßstäbe des RKI anlegt - für das Frühjahr 2020 eine relativ starke Grippewelle, die bereits am Abklingen ist und keineswegs die verheerenden Corona-Maßnahmen rechtfertigt. Immerhin leben in den 24 herangezogenen EU-Staaten rund 450 Millionen Einwohner, und die gegenwärtige „Übersterblichkeit“ bewegt sich bei panik-gerechter Lesart bei 140 Tausend Toten durch Influenza UND Corona zusammen. (Anmerkung: Aus einer anderen amtlichen Statistik für Deutschland geht hervor, dass die durchschnittliche Lebenserwartung für Normalbürger durch die „nachweislich“ an oder mit Corona Gestorbenen erreicht wurde: die Coronatoten wurden durchschnittlich ebenso alt wie Normalbürger.)
Zwischen Corona und Influenza wird in der aufgeführten Statistik als Ursache der sogenannten Übersterblichkeit bezeichnenderweise nicht unterschieden.
Die Tage der 53. Kalenderwochen wurden von der Statistik ausgelassen. Die diesjährige Grippewelle 2020 begann bekanntlich erst nach dem Jahreswechsel. Das Jahr 2019 wurde scheinbar „irrtümlich“ zum Vergleich herangezogen, denn es gab 2019 keine Grippewelle. Während die zum Vergleich tauglichen Jahre 2017 und 2018 in Wirklichkeit eine einzige Grippewelle dokumentieren, die beim Jahreswechsel Höchststand aufwies und in der 13. KW schon weitgehend vorbei war, jedoch getrennt aufgeführt werden. Genau die 13. KW steht an erster Stelle der aufgeführten Statistik. Die wesentliche Verzerrung der Realität besteht jedoch, wie bereits angedeutet, darin, dass die Grippewelle 2020 (bis KW 16) mit der Grippewelle 2017/18 (bis jeweils KW 52) verglichen wird, jedoch die Jahre 2017 und 2018 getrennt als Vergleichszahlen herhalten. Addiert man die Todeszahlen der Grippewelle 2017/18, so forderte diese Grippe 246 014 Tote, während die aktuell abklingende Grippewelle 2020 bis zur 16.KW 140 750 Opfer forderte, das sind bisher rund 100 Tausend Opfer weniger als vor zwei Jahren. Wie hoch der Anteil von an oder mit Corona Gestorbenen ist, kann nur geschätzt werden. Die diesjährige Grippewelle ist noch am Abklingen, wie die 16. KW mit rund 17 Tausend Grippetoten im Vergleich zu über 30 Tausend Grippetoten in der 15. KW zeigt. In der 14. KW betrug die Übersterblichkeit noch rund 34 Tausend, und in der 13. KW waren es rund 22 Tausend. Wenn es keine zweite Welle gibt, die durch die eindämmenden Maßnahmen allerdings nicht ganz unmöglich scheint, erreicht die diesjährige Grippewelle in der EU nicht die Übersterblichkeit der Grippewelle 2017/18. Wie hoch der Corona-Anteil ist, kann nur geschätzt werden. Unstrittig ist jedoch das unsinnige Desaster für die Menschen durch die unverhältnismäßigen Regierungsmaßnahmen.

Dilemma

Ein Student fragt den Professor: Was genau definiert das Wort „Dilemma“? Der Prof überlegt kurz und antwortet: Stellen Sie sich vor, sie liegen in der Mitte auf einem großen Bett zwischen einer wunderschönen jungen Frau und einem Homosexuellen. Nun zum Dilemma: Wem drehen Sie den Rücken zu?

Loading...