Paar-Witze

Colin
in Bauern

Kommt der Knecht ganz aufgeregt und außer Atem auf den Bauern zugerannt: „Bauer, Bauer! Dort drüben auf deinem Feld treibt es deine Frau mit einem anderen!“

Der Bauer rennt wutentbrannt in die Richtung, in die der Knecht gezeigt hat.

Nach ein paar Minuten kommt er zurück und brüllt den Knecht an: „Du Depp, das ist doch gar nicht mein Feld…“

In Syrien läuft eine verschleierte Frau die Straße entlang, ein paar Meter hinter ihr geht ihr Mann.

Ein anderer Mann sieht das und ruft: „Das könnt ihr doch so nicht machen! Im Koran steht doch eindeutig, dass die Frau hinter dem Mann laufen muss!“

Da antwortet der Ehemann seelenruhig: „Das mag schon sein, aber als der Koran geschrieben wurde, gab es hier noch keine Tretminen…“

Luiiise
in Papst

Karl geht zu seinem Boss und sagt: „Wissen Sie, ich kenne jeden Menschen auf der Welt. Nennen Sie mir irgendwen und ich garantiere: Ich kenne ihn persönlich.“ „So ein Spinner“, denkt sich der Chef, aber er geht auf die Wette ein. Er sagt: „Na wie steht es denn mit Günther Jauch?“Karl antwortet: „Kein Problem, Chef. Kenn’ ich seit Jahren.“ Sie machen sich gleich auf den Weg nach Potsdam, sehen Günther Jauch in seinem Garten und Karl ruft: „Morgen, Günther. Na, alles frisch?“ Günther Jauch ruft zurück: „Ach Karl, na, Lust auf ein Glas Wein?“ Der Chef denkt sich, das war reines Glück, also sagt er: „Okay, ein deutscher Promi ist ja einfach. Aber was ist denn mit Brad Pitt, kennen Sie den auch?“„Klar“, antwortet Karl, und schon sitzen sie im Flieger nach Los Angeles. Sie machen die Besuchertour in Hollywood und plötzlich hören sie jemanden rufen: „Hi, Karl. Was machst Du denn hier? Komm doch heut zum Essen vorbei.“ Es ist Brad Pitt, der Karl inmitten der Besuchermenge erkannt hat und winkt.Der Chef ist sauer und will Karl eins auswischen. Deshalb sagt er: „Na gut, Kollege. Dann kennen Sie vielleicht auch ein paar Leute in Hollywood. Aber was ist den mit Papst Franziskus, hä?"Karl antwortet: „Ach, Franzl, kein Problem. Wir können gleich los.“Als fliegen sie nach Rom und quetschen sich durch die Menschenmenge am Petersplatz.Karl sagt: „So wird das nichts, so sieht mich der Papst nie, zwischen den ganzen Leuten. Aber passen Sie auf, ich gehe rüber zum Wachposten, das sind alles alte Freunde, die lassen mich dann hoch auf den Balkon.“Er rennt los und der Boss denkt sich: „Was für ein Spinner.“Eine halbe Stunde später steht Karl tatsächlich mit dem Papst auf dem Balkon. Da sieht er, dass sein Chef zusammengeklappt ist und von Sanitätern behandelt wird. Er läuft schnell wieder hinunter zu seinem Chef und fragt, was passiert sei.Der Chef krächzt: „Das hat mir den Rest gegeben. Als Sie mit dem Papst auf dem Balkon aufgetaucht sind, hat der Mann neben mir gesagt: ‚ich kenn den typen da oben nicht aber hey da ist karl

Kiddy

Mein Tag als IT-Techniker:

Die Woche fängt gut an. Anruf aus der Marketingabteilung, der Kollege kann eine Datei nicht finden. Habe Ihm die Verwendung des Suchprogramms „FDISK“ empfohlen. Hoffe, er ist eine Weile beschäftigt.

08:25

Die Lohnbuchhaltung beschwert sich, ihre Netzwerkverbindung funktioniert nicht. Habe zugesagt, mich sofort darum zu kümmern. Anschließend meine Kaffeemaschine ausgestöpselt und ihren Server wieder angeschlossen. Warum hört mir keiner zu, wenn ich sage, ich habe hier zu wenig Steckdosen? Lohnbuchhaltung bedankt sich für die prompte Erledigung. Wieder ein paar glückliche User!

08:45

Die Lagerfuzzis wollen wissen, wie sie die Schriftarten in ihrem extverarbeitungsprogramm verändern können. Frage sie, welcher Chipsatz auf der Hauptplatine eingebaut ist. Sie wollen wieder anrufen, wenn sie es herausgefunden haben.

09:20

Anruf aus einer Zweigstelle: Sie können keine Anlagen in Lotus Notes öffnen. Verbinde sie mit der Pförtnerkammer im Erdgeschoss.

09:35

Die Werbeabteilung berichtet, ihr PC fährt nicht mehr hoch und zeigt „ERROR IN DRIVE 0“ an. Sage ihnen, das Betriebssystem ist schuld und gebe ihnen die Nummer der Microsoft-Hotline.

09:40

Die Lageristen behaupten, sie hätten herausgefunden, das die Schriftarten mit dem Chipsatz nichts zu tun haben. Sage Ihnen, ich hätte gesagt „Bitsatz“ und nicht „Chipsatz“. Sie wollen weiter suchen. Wie kommen diese Leute zu ihrem Führerschein?

10:05

Der Ausbildungsleiter ruft an, er braucht einen Zugangscode für einen neuen Lehrling. Sage ihm, er muss einen Antrag stellen mit Formblatt 7A96GFTR4567LPHT. Sagt, er hat noch nie etwas von so einem Formblatt gehört. Verweise ihn an den Pförtner im Erdgeschoss.

10:20

Die Burschen aus dem Lager geben keine Ruhe. Sie sind sehr unfreundlich und behaupten, ich würde sie verarschen. Sie hätten nun selbst herausgefunden, wie man die Schriftarten verändert. Sie wollen sich beim Personalchef über mich beschweren. Ich schalte das Telefon des Personalchefs auf „besetzt“. Anschließend logge ich mich auf ihren Server ein und erteile ihnen eine Lektion.

10:30

Meine Freundin ruft an. Ihre Eltern kommen am Wochenende zu Besuch und hat ein umfangreiches Betreuungsprogramm vorbereitet. Hört nicht auf zu reden. Verbinde sie mit dem Pförtner im Erdgeschoss.

10:40

Schon wieder das Lager. Sie berichten sehr kleinlaut, dass alle ihre Dateien leer sind. Sage ihnen, das kommt davon, wenn man schlauer sein will als der Administrator. Zeige mich versöhnlich und verspreche, mich in das Problem zu vertiefen. Warte 15 Minuten, um dann über ihren Server die Schriftfarbe wieder von „weiß“ auf „schwarz“ zurückzustellen. Sie bedanken sich überschwänglich und versichern mir, die angedrohte Beschwerde wäre nur ein Scherz gewesen. Ab heute fressen sie mir aus der Hand!

10:45

Der Pförtner kommt vorbei und erzählt, er erhalte merkwürdige Anrufe. Er will unbedingt etwas über Computer lernen. Sage ihm, wir fangen sofort mit der Ausbildung an. Gebe ihm als erste Lektion die Aufgabe, den Monitor genau zu beobachten. Gehe zum Mittagessen.

14:30

Komme vom Mittagessen zurück. Der Pförtner berichtet, der Personalchef sei hier gewesen und habe etwas von einem Telefonproblem gefaselt. Schalte das Besetztzeichen von seiner Leitung. Was würden diese Leute ohne mich machen?

14:35

Stöpsle das Service Telefon wieder ein. Es klingelt sofort. Cornelia (muss neu sein) vom Versand ruft an. Sagt, sie brauche dringend eine neue ID, weil sie die alte vergessen hat. Sage ihr, ID wird vom Zufallsgenerator erzeugt, wenn ich ihre Haarfarbe, Alter, Maße und Familienstand eingebe. Die Daten hören sich aufregend an. Sage ihr, die ID wird erst am Abend fertig sein, aber wegen der Dringlichkeit werde ich sie Ihr direkt zu ihrer Wohnung bringen.

14:40

Blättere ein wenig im Terminkalender des Personalchefs. Lösche den Antrag „MORGEN HOCHZEITSTAG!!!“ am Mittwoch und den Eintrag „HOCHZEITSTAG! AUF DEM HEIMWEG BLUMEN KAUFEN!!!“ am Donnerstag. Frage mich, ob er am Freitag immer noch so zufrieden aussieht.

14:45

Pförtner sagt, der Monitor erscheine ihm etwas zu dunkel. Schalte den Monitor ein und starte den Bildschirmschoner. Pförtner macht sich eifrig Notizen. Wenn doch die gesamte Belegschaft so leicht zufrieden zu stellen wäre!

14:55

Spiele einige Dateien aus dem Ordner „Behobene Fehler“ wieder auf den Hauptserver zurück um sicherzustellen, dass meiner Ablösung für die Spätschicht nicht langweilig wird.

15:00

Endlich Feierabend! Hole mir vom Server der Personalabteilung die Adresse von Cornelia und packe die Flasche Schampus aus dem Kühlschrank der VIP-Lounge ein. Notiere noch hastig ihre neue ID (123456) und mache mich auf den Weg. Nach so einem harten Tag braucht der Mensch ein wenig Entspannung!

8
CreepyPastaBoy
in Minecraft

Hallo mein lieber Grusel Freund, Ich möchte dir über einen Inoffiziellen Mob aus Minecraft Erzählen über den nichtmal Die Mitarbeiter von Mojang sprechen dürfen… Sicher kennst du den Enderman, Creeper, vielleicht hast du auch schon vom Warden gehört… aber kennst du auch Mob303? Ich nenne Ihn Mob303, weil Er ähnliche Eigenschaften wie SCP-303 besitzt. Mob303 war als Monster geplant das dich in der Oberwelt manchmal aufsucht und dich in eine Neue Dimension versetzt die aus Türen aller art besteht. Es waren eigentlich nur normale Türen geplant, doch als ein Tester prüfte ob alles klappte sah er Türen die Schwarz oder Brauen waren. Wahrscheinlich denkst du dir: Toll, Schwarze Türen sind zwar neu aber nicht schlimm und Braune gibt es schon… Doch jetzt les ganz genau weiter! All die Türen die zu sehen waren mit Blutiger Schrift die an die des Zauber-Tisch erinnerte. als der Prüfer verwirrt eine Tür öffnen wollte, hinter der sich eigentlich ein Zombie mit offenem Bauch seien Sollte, weigerte sich sein Finger. Er war schweiß gebadet er wollte aufstehen doch in dem Moment schoss eine Hand die aussah wie die von Steve aus dem Computer und riss den kopf des Mitarbeiter in den zu sich, alle anderem im Umkreis von 8m wurden mit enormer kraft nach hinten Geschleudert. Viele wurden Verletzt. Nach dem ersten Schock lief ein anderer Mitarbeiter Zum Computer. Die vordere Schädelwand seinesKollegen war eingedrückt und auf gerissen. Er guckte ängstlich auf den Bildschirm. Die Tür war geöffnet. Auf der nächsten stand Blutig: You will hide and hide me, was so viel heißt wie: Ihr werdet mich verstecken und verheimlichen. Eine neue Tür öffnete sich langsam als wären in der nähe zu viele Mobs in der nähe oder wie wenn man Tausende TNT Blöcke auf einmal zündet. Hinter der Tür stand das Monster. Es war lang und dünn, hatte lange dünne Haare, Beine und Arme. Langsam, als würden Tausende kleine Termiten seinen Körper zerfressen schälte sich Herobirne aus ihm heraus. Er schaute dem Mitarbeiter Genau in die Augen. Das Licht ging aus. Meine Kammara die ich heimlich Installiert habe Gab nur noch Töne wie Irres Gelächter oder Gerausche von sich, dazu mischten sich auch noch ein paar dumpfe Schläge… Seit einer Woche bekomme ich kein Signal mehr… Ich kann kaum noch schlafen vor Angst. Auch habe ich angst in Minecraft dieses Monster zu treffen… Ich habe auch die Polizei angerufen, doch ich wurde nur ausgelacht und Spinner genant.

So, und das war es auch schon… Ich werde versuchen Jede Woche eine Neue Grusel-Geschichte Hoch zu Landen… Also dann, Bis zum Nächsten Mal

Maleburmer

Putin, Erdogan und Trump steigen in ein Flugzeug. Auf einmal wirft Putin eine Wodka Flasche aus dem Fenster des Flugzeuges. Erdogan schließt sich dem Vorgehen von Putin an und wirft eine Flasche Ayran raus. Trump möchte nicht der Depp sein und wirft eine Flasche Nitroglycerin raus. Später landet das Flugzeug und alle drei gehen eine Straße entlang. Da sehen sie auf einmal einen kleinen Jungen der weint. Putin fragt ihn: „Was ist denn los? Wieso weinst du?“. Der Junge sagt, er habe eine Glasflasche auf den Kopf bekommen und seine Wunde tut weh. Nach ein paar Minuten laufen sie wieder an einem Jungen vorbei, der auch weint. Diesmal fragt Erdogan den Jungen. Dieser antwortet, er habe eine Plastikflasche auf den Kopf bekommen und die daraus resultierende Beule würde weh tun. Später begegnen sie wieder einem Jungen, der aber etwas älter ist. Trump fragt, warum der Junge sich so freuen würde. Dieser antwortet: „ Ich habe einen fahren lassen und auf einmal ist die Schule hinter mir in die Luft geflogen 😄“.

3
Anonym
in Ostfriesen

In einer ostfriesischen Klippschule ist Musikunterricht. Sagt der Lehrer zu den Kindern: „Nennt mir mal ein paar Musikinstrumente!“ Meldet sich Dirk: „Klavier, Herr Lehrer!“ „Sehr gut, Dirk, das haben viele von euch daheim stehen. Das ist ein Tastenintrument. Was fällt euch noch ein?“ Meldet sich der kleine Hinrich: „Saxofon, Herr Lehrer!“ „Ja prima, Hinrich, ein Blasinstrument! Das hat aber wohl keiner von euch zuhause, oder?“ Sagt Hinrich:" Doch Herr Lehrer, meine Großeltern haben eines. Als ich am Sonntag bei ihnen übernachtet habe, da hab ich gehört, wie Oma Erna zu Opa Wilhelm gesagt hat: " Du, Willem, wenn man deinen Saxofon der Seite sieht, ist das schon ein Mordsinstrument! Ich werd dir gleich mal einen blasen!"

Die kleine Kathi ist mit ihrer Mutter am Strand. Sie fragt ihre Mutter: „Mama, was haben die Männer da vorne in der Badehose?“ Ihre Mutter antwortet: „Äh… das ist ihre Geldbörse.“ Kathi fragt: „Warum ist die bei manchen Männern größer und bei anderen kleiner?“ Darauf die Mutter: „Äh… weil die einen Männer eben reicher sind, und die anderen sind ärmer.“

Ein paar Minuten später kommt Kathi ganz aufgeregt zu ihrer Mutter gelaufen: „Guck mal Mama, der Mann dort starrt dich so komisch an, und dabei wird er immer reicher…“

klausdiemaus

Fragt der Burgherr seinen Folterknecht:„Wie viele Gefangene haben wir im Verlies?“ -„Vier und ein paar Zerquetschte.“

0

„Ich würde ja gerne ein paar Kilos verlieren. Aber ich verliere nie. Ich bin ein Gewinner!“

BellatrixRiddle
in Harry Potter

Hey an alle Harry Potter Fans ein paar andere Nutzer dieser Website und ich haben uns dazu entschieden einen „Witz“ zu eröffnen unter dem wir Potterheads uns einfach ein Bisschen über Harry Potter unterhalten und eventuell auch ein kleinen wenig Spaß haben können schließlich ist diese Zeit etwas anders als sonst und wir sollten uns möglichst nur zuhause aufhalten… ( sorry für Rechtschreibfehler)

Anonym
in Querdenker

Warum benutzen Querdenker keine Sonnencreme? Weil UV-Strahlen gar nicht existieren und Hautkrebs nur ein chemisches Ungleichgewicht ist, dass sich mit etwas Bleiche und ein paar Zuckerkügelchen ganz bequem behandeln lässt.

0
Anonym

Die Ehefrau kommt von einer langen Geschäftsreise spät Nachts nach Hause. Im Schlafzimmer bemerkt Sie zwei Paar Füße aus der Bettdecke ragen, anstatt nur eins.

Sie holt sich den Baseballschläger und drischt drauf ein, immer wieder, bis die Schreie und das Wimmern verstummen.

Sie geht eine Etage höher ins Wohnzimmer, wo sie von ihrem soeben aufgewachten Mann begrüßt wird: „Hallo Schatz, meine Eltern sind zu Besuch, also dachte ich, dass sie besser in unserem Schlafzimmer untergebracht wären. Ist doch OK mit dir, oder?“

Im Taxi. Der Passagier tippt dem Fahrer von hinten auf die Schulter, um etwas zu fragen. Der Fahrer schreit laut auf, verliert die Kontrolle über den Wagen, verfehlt knapp den entgegenkommenden Bus, schiesst übers Trottoir und kommt wenige Zentimeter vor einem Schaufenster zu stehen. Für ein paar Sekunden ist alles ruhig, dann schreit der Taxifahrer laut los: " Machen sie das nie wieder! sie haben mich ja zu Tode erschreckt!" Der Fahrgast stammelte verwundert: " I-ich konnte ja nicht wissen , das Sie wegen eines Schultertippens dermassen erschrecken!" „Naja“, seufzt der Fahrer schon etwas ruhiger, " Wissen Sie , heute ist mein erster Tag als Taxifahrer. Die letzten 25 Jahre hab ich einen Leichenwagen gefahren."

Colin
in Dummheit

Ein Mann läuft durch die Stadt und streut alle paar Meter Salz auf den Boden.

Kommt eine Frau vorbei und fragt: „Was machen Sie da?“

Sagt der Mann: „Das Salz vertreibt die Löwen!“

„Aber hier gibt es doch gar keine Löwen!“

„Da können Sie mal sehen, wie das wirkt!“

I love Minecraft
in Fritzchen

Fritzchen fragt seine Tante: „Was bekomme ich an Weihnachten von dir?“ Tante: „So viel, dass du es nicht auf einmal tragen kannst.“ Fritzchen freut sich: „Und was ist das?“ Tante: 5 paar Socken.“

Anonym
in Corona

Gegen Corona muss man viele Atombomben in der Athmosphäre hochgehen lassen und paar Atomkraftwerke, wo noch kein Ozonloch war, vor allem viele Raketen durch die Athmosphäre schicken: 1200 Raketen am Stück TÄGLICH, so wie es Elon Murks symbolisch vorgemacht hat

1
Niemand13

Es war einmal ein junger Mann, der in die Stadt ging, um ein Geburtstagsgeschenk für seine neue Freundin zu erwerben. Da die beiden noch nicht sehr lange zusammen waren, beschloss er - nach reiflicher Überlegung - ihr ein paar Handschuhe zu kaufen, ein romantisches, aber doch nicht zu persönliches Geschenk. In Begleitung der jüngeren Schwester seiner Freundin ging er zu Marks & Spencer und erstand ein paar weiße Handschuhe. Die Schwester kaufte ein Unterhöschen für sich. Beim Einkaufen vertauschte die Verkäuferin aus Versehen die Sachen, so bekam die Schwester die Handschuhe eingepackt und der junge Mann bekam unwissend das Paket mit dem Höschen, das er auf dem Rückweg zur Post brachte und mit einem kleinen Briefchen an seine Liebste verschickte:

"Mein Schatz, ich habe mich für dieses Geschenk entschieden, da ich festgestellt habe, dass du keine trägst, wenn wir abends zusammen ausgehen. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich mich für die langen mit den Knöpfen entschieden, aber deine Schwester meinte, die Kurzen wären besser. Sie trägt sie auch und man kriegt sie leichter aus. Ich weiß, dass das eine empfindliche Farbe ist, aber die Dame, bei der ich sie gekauft habe, zeigte mir ihre, die sie nun schon seit drei Wochen trägt, und sie waren überhaupt nicht schmutzig. Ich bat sie, deine für mich anzuprobieren und sie sah echt klasse darin aus. Ich wünschte, ich könnte sie dir beim ersten Mal anziehen, aber ich denke, bis wir uns wiedersehen, werden sie mit einer Menge anderer Hände in Berührung gekommen sein. Wenn du sie ausziehst, vergiß nicht, kurz hineinzublasen, bevor du sie weg legst, da sie wahrscheinlich ein bisschen feucht vom Tragen sein werden. Denk immer daran, wie oft ich sie in deinem kommenden Lebensjahr küssen werde. Ich hoffe, du wirst sie Freitagabend für mich tragen.

In Liebe…

P. S. Der letzte Schrei ist, sie etwas hochgekrempelt zu tragen, so dass der Pelz herausschaut!

0