Ende-Witze

Es war Samstagnacht, und Sally war allein zu Hause.

Da klingelte plötzlich das Telefon. Sie nahm ab: „Hallo?“ Eine Stimme am anderen Ende sagte: „Hier ist der Mann mit dem blutigen Daumen. Ich bin noch 10 Meter von deinem Haus entfernt!“

Erschrocken legte Sally auf. Sie ging ins Wohnzimmer. Ein paar Minuten später klingelte wieder das Telefon. Sie nahm ab. Wieder hörte sie eine Stimme, die sagte: „Ich bin der Mann mit dem blutigen Daumen. Ich bin noch 5 Minuten von deinem Haus entfernt!“ Sally legte auf.

Sie versuchte, sich mit Fernsehen gucken abzulenken. Da klingelte schon wieder das Telefon. Sie nahm ab: „Hallo?“ Die Stimme von vorhin sagte: „Hier ist der Mann mit dem blutigen Daumen. Gleich bin ich an deiner Haustür!“

Sallis Herz rutschte ihr in die Hose. Da klingelte es plötzlich der Haustür. Sally machte auf. Da stand er. Ein großer Mann mit dunklen Haaren. Er sagte: „Ich bin der Mann mit dem blutigen Daumen!“ Sally bekam die Panik.

Auf einmal sagte er: „Hast du ein Pflaster?“ Sorry falls es den schonmal gab 😅

3

Fragt der eine Nachbar den anderen: „Wie ist der Streit mit deiner Frau gestern ausgegangen?“

„Ha“, prahlt der andere, „die kam am Ende auf den Knien angekrochen!“

„Echt? Und was hat sie gesagt?“

„Komm unter dem Tisch hervor, du Feigling…!“

Mann zu seiner Frau:„Ich hab dich betrogen“ Sie:„Ich dich auch“ Mann:„ERSTER APRIL“ Sie:„Ende Februar“

4
Anonym

Lehrer: Was ist eure größte Angst? Sarah: Schlangen. Julian: Löwen. Tom: Die wahre Sinnlosigkeit des Lebens, welche uns alle am Ende in einen grausamen, ewigen Tot sendet. Hanna: Tom

Oleg

Die Blondine beschließt ihrem Leben ein Ende zu setzen und sich im Stadtpark zu erhängen. Einige Tage später findet ein Spaziergänger die reglos baumelnde Gestalt. Er stutzt und sagt dann laut: „der Strick gehört um den Hals, nicht um die Hüfte!“ Die Blondine schlägt die Augen auf und seufzt: „Hab ich ja probiert, aber dann krieg ich keine Luft mehr.“

George Weasley Lover
in Harry Potter

Alternatives Ende von Harry Potter : Harry wacht nach 7 Jahren aus dem Koma auf Harry:Was ist passiert? Arzt:Sie sind beim Bahnhof gegen eine Wand gerannt. 🤣

2
BückDichFee,Wunsch=Wunsc

Warum konnte Peter seinen Lolly nicht zu ende lutschen?

Weil er von einem LKW überwahren wurde

3

Guter deutscher Rasenmäher. Mäht in Germany. Werbung Ende.

4
Anonym
in Corona

„Seriöse“ Politiker und Medien nennen die Spanische Grippe und Corona in einem Atemzug, als wären die Totenzahlen vergleichbar. Dabei war das vor 100 Jahren noch gar nix gegen Corona heute… Ich meine natürlich die sog. Corona-Maßnahmen Marke Schildbürger-Wirtschaftssabotage mit blödsinnigen Vertuschungsstufen am Ende des „Schreckens“ …

3

Fragt der eine Nachbar den anderen: „Wie ist der Streit mit deiner Frau gestern ausgegangen?“

„Ha“, prahlt der andere, „die kam am Ende auf den Knien angekrochen!“

„Echt? Und was hat sie gesagt?“

„Komm unter dem Tisch hervor, du Feigling…!“

0
All
in Chuck Norris

Chuck Norris hat Tetris bis zum Ende gespielt

ueshaz
in Chuck Norris

Chuck Norris kennt das Ende von der Lindenstraße

0
Pepsi
in Chuck Norris

Chuck Norris hat das Ende der Welt erreicht

0
G3schichtenErzäHler

Eine Geschichte: Die Nacht vor der Veröffentlichung

Am 4.9.2017 war ein besonderer Tag. Denn am 5.9.2017 kam der Film „ES“ raus. Am 4.9.2017 waren alle aufgeregt. Alle sagten: „Ich freue mich so auf den Film!“ . Ja… Alle sind fast durchgedreht vor Freude, außer ich. Ich war ein Junge, den man leicht erschrecken konnte. Ich hatte zudem übelst Angst vor Clowns. Ihre weißen Gesichter, ihre roten Nasen… (würg,hust) Ich kann nicht über sie reden. Ich ging in die 8. Klasse. Ein Tag davor, fragte mein Freund Julius: „Hey! In 2 Tagen kommt „ES“ in die Kinos! Sollen wir uns ihn ansehen?“ Ich sagte: „Ne. Bin nicht so ein Fan von Horror.“ Julius sagte aber dann: "Meine Schwester Marie kommt aber auch mit!" Und da war es! Der Zwang. Ich wollte unbedingt mit Marie ins Kino! Ich war in sie verknallt. Und so sagte ich: „Weißt du, Julius. Ich komme doch mit!“ Julis sagte: „Ich dachte, du hättest ne Phobie gegen Clowns?“ „Was?! Nein! Das war nur ein äh Spaß!“ "Ach so! Na gut! Wir treffen uns am 5.9.2017 um 21:00 Uhr vor dem Crepter-Kino!" Ich antwortete: „So spät?“ „Ja! Horrorfilme schaut man sich doch spät an!“

Am 5.9. war es soweit. Ich wusste, dass ich heute nicht einschlafen werde, aber für ein Treffen mit Marie, ist es sich wert! So ging ich um 8:50 zum Crepter-Kino. Ich habe meinen Eltern davon nicht erzählt. Also ging ich zu Fuß. Ich wohnte sowieso nicht so weit weg. Am Crepter-Kino angekommen, sah ich meine große Liebe. Marie… Ich mochte alles an sie. Ihre braunen Haare, ihre braunen Augen und ihr schönes Gesicht. Julius sah genau so aus, nur männlicher. Und dann ging es auch schon los…

Der Film startete. Die ersten 5 Minuten waren eigentlich recht harmlos. Aber als Pennywise diesen Arm abgebissen hatte… Das war mir schon genug. Ich verabschiedete , verließ das Kino und ging nach Hause. Nach 2 Stunden ging ich wieder zum Kino. Ich wusste, dass der Film zu Ende war. Dort war es aber komisch. Vor dem Kino hockte Marie. Sie weinte. Ich fragte: "Ähm. Ist alles ok bei dir?" Marie antwortete: „Oh. Du bist doch der Freund von Julius. Bei mir ist gar nichts ok!!!“ „Was ist denn los und wo ist Julius?“ "Julius ist weg! Er ist in dieser Gasse verschwunden!" So ging ich zur Gasse. Was ich da sah, schockte mich. Julius lag tot auf dem kalten, harten Boden. Ich wusste nicht, wer es war. Aber neben ihm, stand ein blauer Luftballon. Ich rief Marie. Aber sie kam nicht. Auf einmal war hinter mir eine rote Tür. Und ich wusste.

Es war der Beginn, einer unglaublichen Geschichte…

Danke für das Lesen! Ich hoffe, die Story hat ihnen gefallen! Wenn sie wollen, dass ich mehrere Teile zu dieser Story mache, schreiben sie es in die Kommentare! Ich hoffe, sie lesen irgendwann wieder einer meiner Geschichten! Das war es auch!

Ihre Meinung ist mir wichtig! Wenn sie Fragen oder Verbesserungsvorschläge haben, schreiben sie es in die Kommentare! Darüber würde ich mich freuen!

Egal ob Likes oder Dislikes. Hauptsache, sie haben Spaß beim Lesen! Tschüss!

Anonym

Was ein Tornado mit einer Beziehung zu einer Frau gemeinsam? - Beides geht mit Blasen los, und am Ende ist das Haus weg.

1
Amanda
in Gelb

Am Ende des Monats: „Mit Bar oder EC-Karte?“ „Mit Pfand.“

GiFi
in Chuck Norris

Bei Chuck Norris hat alles EIN ende, auch die Wurst!

Anonym
in Militär

Ein hoher General besucht eine Kaserne irgendwo im Nirgendwo und unterhält sich mit den einfachen Soldaten. Am Ende des gemütlichen Gespräches fragt er in die Runde: „Was macht ihr hier draußen in der Einsamkeit eigentlich, wenn ihr ein männliches Bedürfnis habt?“ „Herr General, dafür steht eine Stute im Stall!“

Der General überlegt kurz und gibt dann den Befehl „Man reiche mit eine Leiter!“. Im Anschluss müht er sich redlich ab, so ganz klappt es aber nicht.

Er steigt ab und sagt zu den Soldaten: „Also toll ist das ja nicht mit eurem Pferd“ „Aber Herr General, dafür nehmen wir die doch nicht her - wir reiten auf ihr zum Puff in die nächste Stadt!“

Lehrerin:“was ist eure größte Angst?“

Julian(6): „Schlangen.“

Timo(5): „die wahre Sinnlosigkeit des Lebens, welchen uns am Ende unseres Lebens in einen grausamen, ewigen Tod sendet.“

Hannah(5): „Timo.“