Heute-Witze

Anonym
in Essen

Treffen sich zwei Rühreier, sagt das eine, bin ganz schön durcheinander heute.

Toni

Die Nachbarin steht vor der Tür und beschwert sich: „Ihre verdammte Katze hat heute Morgen unseren Wellensittich gefressen!“

„Oh, gut, dass Sie das sagen; dann bekommt sie heute kein Futter mehr!“

Heute Morgen beobachtete ich meine Nachbarin wie sie mit ihrer Katze redete . Sie dachte wahrscheinlich das ihre Katze sie verstehen würde . Ich ging zurück ins Haus und erzählte das meinem Hund . Was haben wir beide gelacht !

Nikolaus…

… Vorsicht, heute wird dir ein alter Mann etwas in die Schuhe schieben!

0
Anonym
in Umleitung

Ich bin heute 30 Minuten zu spät in die Schule gekommen… deine Mutter stand im Weg😭

Ich1120092
in Fritzchen

Mutter zu fritzchen : na was habt ihr heute in der schule gemacht? Fritzchen : feuer experimente 😎 Mutter : und was macht ihr morgen in der schule? Fritzchen : Welche Schule? 😳

Anonym
in Corona

Früher saß ich nur auf dem Sofa - heute rette ich Leben!

0

3 Männer verunglücken bei einem tragischen Autobahnunfall und landen direkt in der Hölle.

Da sagt der erste Mann zu den zwei anderen: „Verdammt, ich glaube wir sind in der Hölle. Wie kommen wir hier nur wieder raus?”

Da macht es - PAFF – und vor ihnen steht der leibhaftige Teufel.

Er schaut sich die 3 Männer prüfend an und sagt: „Ja, es gibt etwas, was ihr tun könnt, um hier raus zu kommen. Wer 10 Schläge mit meiner Peitsche aushält, kommt frei. Ihr dürft euren Rücken auch mit allem bedecken, was ihr wollt.”

Der erst Mann findet einen massiven Felsen und bitten die anderen darum, ihn auf seinen Rücken zu rollen.

Satan zückt seine Peitsche und holt zum ersten Schlag aus. – CRACK – der Felsen zerbricht. Dann der nächste Schlag. Er ist so schmerzhaft, dass der Mann sofort aufgibt und sich mit seinem Schicksal abfindet.

Der zweite Mann sagt: „Was soll’s! Ich bin der Nächste. Einen Schutz für meinen Rücken brauche ich nicht. Ich habe bei buddhistischen Bergmönchen gelernt, wie man Schmerzen unterdrücken kann.”

Der Teufel: „So, so! Buddhistische Bergmönche!” und holt sogleich zum ersten Schlag aus. Der Schmerz durchzuckt seinen Körper. Sein Gesicht könnte Bände sprechen. Aber er versucht sich nichts anmerken zu lassen. Nach dem dritten Schlag fängt er an zu weinen, dann, nach dem fünften Schlag zu schreien und beim zehnten Schlag hört man nur noch Wimmern. Aber er hält die Prozedur tapfer durch, ohne aufzugeben.

Der Teufel ist erstaunt. Der Mann hat tatsächlich die Höllen-Schläge ausgehalten.

Der Teufel gratuliert ihm und sagt: „Du darfst deine Sachen noch heute packen und in den Himmel gehen.”

Der Teufel wendet sich zum dritten Mann und sagt: „So, kommen wir nur zu dir. Wie möchtest du’s haben?”

Da sagt der dritte Mann: „Ok, ich bedecke meinen Rücken mit dem zweiten Mann.”

Mein Zug ist heute ausgefallen.

Angeblich war die Lok down

Klau die Maus

Ich habe gestern eine selbst konstruierte Mausefalle aufgestellt. Heute morgen lag eine tote Maus davor. Sie hat sich über den Mechanismus totgelacht.

Reporter
in Politiker

Eine Frau und ein Mann in einem Heißluftballon haben die Orientierung verloren. Sie gehen tiefer und sichten einen Mann:

„Entschuldigung, können Sie uns helfen? Wir haben jemand versprochen, ihn zu treffen, wissen aber nicht, wo wir sind.“

Der Mann am Boden antwortet: „Ja, Sie sind in einem Heißluftballon in ungefähr 10 m Höhe über Grund. Sie befinden sich auf dem 49. Grad, 28 Minuten und 11 Sekunden nördlicher Breite und 8 Grad, 28 Minuten und 58 Sekunden östlicher Länge.“

„Sie verfügen offensichtlich über Fachwissen, haben wohl eine solide wissenschaftliche Ausbildung“, ruft einer der beiden aus dem Ballon.

„Stimmt“, antwortet der Mann. „Woher wissen Sie das?“

„Nun“, sagt der Ballonfahrer, „alles, was Sie sagten, ist sachlich korrekt, aber wir haben keine Ahnung, was wir damit anfangen können. Wir wissen immer noch nicht, wo wir sind. Offen gesagt, waren Sie uns keine große Hilfe. Sie haben höchstens unsere Reise noch weiter verzögert.“

Der Mann antwortet: „Sie müssen Politiker sein.“

„Ja“, antwortet die Ballonfahrerin, „aber woher wissen Sie das?“

„Nun“, sagt der Mann, "Sie sind doch offensichtlich aufgrund einer großen Menge heißer Luft in Ihre jetzige Position gekommen, die Sie ohne jeden Zweifel gänzlich überfordert. Offensichtlich sind Sie außerstande Ihre Mittel effizient einzusetzen. Sie kaprizieren sich auf eine kleine Minderheit - heute auf nur eine Person - und verschwenden dafür die Ihnen verfügbaren Ressourcen und machen dazu auch noch Irrfahrten. Dabei reisen Sie mit doppelt so vielen Personen als nötig sind. Ohne jegliche Skrupel möchten Sie für ihr Tun von Leuten unter ihnen, die bereits für ihre Mittel aufgekommen mussten, wie selbstverständlich weitere Leistungen abgreifen. Statt sich zu qualifizieren und Politik zu rationalisieren, fordern Sie mehr Mittel, die Ihnen dann gleich wieder unzureichend sind, obwohl sie doch wissen müssten, geringeren Schaden anzurichten, wenn ihnen weniger Mittel zur Verfügung stünden.

Alicia

,Niemand mag mich! Ich will nicht in die Schule! Ich geh dort heute nicht hin!" ,Jetzt reiß dich mal zusammen! Du bist der Schuldirektor, bist 55 Jahre alt und schämst dich nicht für deine Worte!"

#BleibzuHause

„Chef, darf ich heute zwei Stunden früher Schluss machen? Meine Frau will mit mir einkaufen gehen.“ „Kommt gar nicht in Frage.“ "Vielen Dank Chef, ich wusste, sie würden mich nicht im Stich lassen.

ich bin youtuber

Als Kind hat Chuck Norris Sandburgen gebaut, wir nennen sie heute Pyramiden.

Bin so traurig in letzter Zeit. Ein Freund schlug vor, ich solle mal in den Streichelzoo zur Aufmunterung.

War heute dort, aber niemand wollte mich dort streicheln.

Heute bin ich 4-G getestet, genesen, geimpft und genervt.

Lehrer:„Wir klären heute ein paar organisatorische Sachen.“

Klasse:„JA MAN, KEIN UNTERRICHT!“

Frauen früher: Der Bauch ist bedeckt und die Lippen frei

Frauen heute: Der Bauch ist frei und die Lippen bedeckt

Häschen geht zum Bäcker: „Haddu ein soooooooo großes Brot?“

„Nein, solch große Brote haben wir leider nicht.“

Am nächsten Tag geht Häschen wieder zum Bäcker: „Haddu ein soooooooo großes Brot?“

„Nein, so ein großes Brot habe ich leider nicht.“

So geht das zwei Wochen lang. Schließlich wird es dem Bäcker zu dumm, und er backt extra für Häschen ein großes Brot. Am nächsten Tag geht Häschen wieder zum Bäcker. Der sagt: „Schau mal, heute habe ich ein soooooooo großes Brot für dich.“

Da sagt Häschen: „Kanddu mir bitte zwei Scheiben davon abschneiden?“

Didder

Heute gestohlen, morgen bei Bohlen.