Inzest-Witze

Enno

Welches Wort passt nicht zu den anderen Begriffen?

Tripper, Inzest, Monopoly

Tripper, das ist kein Familienspiel

Sabine

Bruder und Schwester vögeln nackend und in eindeutiger Position. Kommt überraschend der kleine Bruder Benni ins Zimmer. „Was macht ihr denn da“, fragte Benni. „Wir spielen Papa und Mama“, antwortete die überraschte Schwester schlagfertig. „Hoffentlich wird es ein Mädchen“, meinte Benni, „damit ich später auch mal den Papa spielen kann.“

7
Katermann

Der Bruder treibt es heftig mit seiner Schwester. „Mensch, Tobi, du bist echt besser als der Papa“. „Hat die Mama auch gesagt“.

0
Linda

Das Kinderzimmer von Klein-Lisa liegt neben dem Schlafzimmer der Eltern. Es ist spät abends und die Eltern treiben es laut stöhnend. Lisa wird wach, fühlt sich gestört und geht ins Schlafzimmer. „Was treibt ihr denn so laut“, beschwert sich Lisa bei den erschrockenen Eltern. „Du wünscht dir doch immer einen kleinen Bruder Lisa“, beruhigt die Mutter ihre Tochter. „Wir waren dabei.“ „Und ich dachte der kommt gerade zur Welt, so laut war das“, antwortete dass Mädchen.

Katermann

Emil (18) und seine 1 Jahr jüngere Schwester müssen sich ein ZImmer teilen. Normalerweise läuft bei ihnen laute Pop-Musik. Heute ist es verdächtig still im Zimmer. Der Vater lauscht an der Tür. „Ich hoffe doch, ihr raucht nicht heimlich“, brummt er besorgt. Emil: „Nö, wir ficken nur, Paps“. „Na Gottseidank“!

9
Vicderfamfunmann

Kommt der Vater Nachts besoffen heim, zieht sich ganz aus und fängt an im dunkeln die türen zu zählen; „eins, zwei, drei“ geht rein legt sich ins bett und fängt an wild zu vögeln. Am nächsten morgen klopft es an der tür, die tochter kommt rein und sagt: „guten morgen.“ Der vater schaut neben sich und sieht seine frau zufrieden neben sich liegen, da seufzt er;" verdammt, ich hab ich verzählt. Nie wieder Alkohol."

0
heidrun s.

Zwei Schwestern, Lea und Nena teilen sich ein Zimmer. Fragt Lea die Nena: „In letzter Zeit habe ich beobachtet, dass du dir Möhren mit ins Bett nimmst. Hast du dich mit Papa gestritten ?“ „Aber nein“, antwortete Nena wichtigtuerisch. „Ab jetzt, möchte ich vegan leben.“

1
Tonni L.

Sagt Klara, die mittlere Schwester, etwas neidisch zu ihrer großen Schwester Lisa: „Klein-Susi ist aber lange im Schlafzimmer bei den Eltern“. „Du weißt doch, Papa ist von Beruf Rohrleger und manche Arbeiten dauern etwas länger“, antwortete Lisa.

dirk s.

Stefan trifft nach längerer Zeit seinen Kumpel Paul, der bedrückt schien. „Was ist mit dir los Alter“, fragte Stefan seinen Kumpel. „Hör bloß auf“, meinte Paul : „Hatte vor vier Wochen Halsschmerzen und bei den Tabletten lagen Vaters Viagrapillen, von denen ich aus Versehen eine nahm“. „Na und, ist doch halb so schlimm“, meinte Stefan. „Du hast keine Ahnung“, war Pauls Antwort: „Schwester schwanger, Mutter schwanger und mein Vater immer noch krankgeschrieben, weil er als Beamter noch nicht sitzen kann,“

0
Anonym

Fritzchen sitzt vor seinem Computer mit herunter gelassener Hose, schaut Pornos und holt sich dabei einen runter. Kommt seine kleine Schwester Emma ins Zimmer, weil sie was fragen wollte und glotzt. Fritzchen lässt sich nicht stören und im Stöhnen schwer atmend sagt er: „Ich komme gleich“. Emma verlässt das Zimmer und kommt eine halbe Stunde später wieder: „Du wolltest doch kommen“, ermahnte sie ihren Bruder. „Und wie ich gekommen bin“, sagte Fritzchen lachend.

0
Vicderfamfunmann

Kommt die Tochter zum vater und frägt ihn „machst du mit mir hoppe hoppe Reiter?“ Der vater schaut sie erstaunt an und frägt: „woher kennst du das denn, das ist ja von vorgestern“. Sagt die tochter etwas eingeschnappt:" das macht Spaß, hab ich von opa" „Nagut“ sagt der vater und spielt es mit ihr. Als er sie am ende plumsen läst, erschreckt sie sich und sagt: "papa du bist doof" Der vater frägt erstaunt;„warum das denn?“ Sie sagt muffig zu ihm: „opa hat mich nie plumsen lasen, bei ihm saß ich immer auf dem sicherheits-Knüppel.“

2
bernd m.

Lieschen kommt am Nachmittag vom Spielplatz in die Wohnung und hört aus dem Schlafzimmer ein lautes Stöhnen. Sie denkt was ist da los? Papa ist doch auf Dienstreise und sie öffnet die Tür. Ihr viel älterer Bruder Sven liegt auf der Mutter, beide nackt und rammelt drauf los. Lieschen hält das laute Stöhnen und Klammern für einen Kampf auf Leben und Tod, zwischen den beiden. Mit lauter Stimme bringt sie die „Streithähne“ auseinander. Ihr Zimmer liegt neben dem Schlafzimmer und abends hört sie wieder die lauten Geräusche. Sie geht wieder ins Schlafzimmer, um die beiden zu trennen. Die Mutter war über Sven. „Könnt ihr nicht endlich Ruhe geben“, schimpfte Lieschen. „Diesmal warst du Schuld Mutti, du hast Sven überfallen“, behauptete sie.

Anonym

Klein-Erna, Klein-Pia und ihr großer Bruder Maik müssen sich ein Zimmer teilen. Natürlich ist der große Pimmel des älteren Bruders interessant für die Schwestern. „Dürfen wir mal damit spielen?“, fragte Erna vor dem Zubettgehen. „Na klar wenn ihr wollt“, sagte Maik lächelnd. Das Fummeln der Mädchen zauberte Maik schnell einen Ständer und bald musste er spritzen." Was war denn das"?, staunten Erna und Pia. „Na ganz einfach“, erklärte Maik. „Erst habt ihr den Pimmel aus dem Schlaf geweckt, als er stand wollte er euch gute Nacht sagen und da eure Hände ihn zu sehr schüttelten musste er sich übergeben.“

2
Anonym

Penisneid der Mädchen? Ein Mädchen sagt zum Bruder Hans, „ich hätte lieber einen Schwanz, sei bitte mir nicht Böse, und tausch` ihn gegen meine Möse. Denn gerne wäre ich ein Mann, der auch wie du so spritzen kann“. Der Hans meint: „Du hast aber Sorgen, kannst dir täglich meinen Pimmel borgen“.

0
Anonym

Fritzchen im Biologie-Unterricht, in Sexualkunde. Hausaufgabe waren die Geschlechtsorgane. Fragt die hübsche junge Lehrerin Fritzchen: „Was weißt du über die weibliche Vagina ? Fritzchen schweigt. „Hast du nicht gelernt ?“, fragte die Lehrerin. „Wie denn ?“ fragte Fritzchen. „Habe mein Biologie-Buch verbummelt und meine Schwester hat ihre Mensis.“

Anonym

Fritzchen im Biologie-Unterricht, in Sexualkunde. Hausaufgabe waren die Geschlechtsorgane. Fragt die hübsche junge Lehrerin Fritzchen: „Wodurch wird der Penis steif ? Fritzchen antwortet: „Wenn ich meine Schwester Lisa nackend sehe.“ „Ich meine doch die Schwellkörper am Glied“, entgegnete die Lehrerin. „Wie viele sind das ?“, fragte sie. Fritzchen schweigt. „Drei Schwellkörper Fritzchen“, erklärte die Lehrerin. „So viele?“ war Fritzchen erstaunt. „Die Lisa ist so niedlich, da brauchte ich nur einen Schwellkörper,“meinte er.

0
Bruh_Moment
in Fritzchen

Lehrer: „Tripper, Inzest, Monopoly. Welches Wort passt nicht?“

Fritzchen: „Tripper!“

Lehrer: „ Wieso denn?“

Fritzchen: „ Na die anderen sind Familienspiele!“

Der Pumper
in Deine Mutter

Warum gibts so viel mudda-sohn-inzest bei den schotten? Damit die jungs nich in den puff gehn und das geld in der familie bleibt.

0
Anonym

Inzest - das Spiel für die ganze Familie

1
Anonym

Mutter hat ihre Menses und Vater ist geil. Er geht zur Tochter ins Zimmer und die kennt ihren Papa genau. „Heute nicht“, sagte sie ohne gefragt zu werden. „Leider musst du wieder Fräulein Faust bemühen Papa“, bedauerte die Tochter.