Für mich ist es nur ein kleiner Tritt auf die Bremse. Für viele ist es ein großer Schritt nach vorne.


Klaus, 52, Busfahrer

Mein asiatisches Spezialitätenrestaurant lief leider nicht so gut. Vermutlich lag es an meinem Slogan.

„Gestern noch ein kleiner Kläffer, heute knusprig zart mit Salz und Pfeffer“

Pech

Ein kleiner Mann sitzt traurig in der Kneipe vor sich ein Bier. Da kommt ein richtiger Kerl, haut dem Kleinen auf die Schulter und trinkt dessen Bier aus. Der Kleine fängt an zu weinen. Der Große: "Nu hab dich nicht so, du memmiges Weichei! Flennen wegen eines Biers!" Der Kleine: „Na dann pass mal auf: Heute früh hat mich meine Frau verlassen, Konto abgeräumt, Haus leer. Danach habe ich meinen Job verloren! Ich wollte nicht mehr leben, legte mich aufs Gleis…Umleitung! Wollte mich aufhängen…Strick gerissen! Wollte mich erschießen… Revolver klemmt! Und nun kaufe ich vom letzten Geld ein Bier, kippe Gift rein und du säufst es mir weg…!“

Die 14-jährige Christine ist schwanger. Der Pfarrer besucht die Familie, um mit ihr die Situation zu besprechen. Da zeigt der kleine Peter auf den Bauch seiner Schwester und sagt: „Herr Pfarrer, das war ich!“. Der Pfarrer entsetzt: „Aber Peterchen, das geht doch gar nicht.“. Meint Peter: „Doch Herr Pfarrer, ich habe ihr die Pille versteckt.“

Fritz geht mit seiner Oma spazieren. Plötzlich sieht er am Boden ein 1 €-Stück.Schon möchte er es aufheben. Da ruft seine Oma:, Junge, lass das, was auf dem Boden liegt, das darf man nicht anfassen!"Sie gehen weiter… Der Enkel sieht einen 5€-Schein am Boden liegen und bückt sich schon, da schreit seine Oma:, Fritz! Was auf dem Boden liegt, darf man nicht aufheben! " Dann , ein Weilchen später, sieht Fritz einen 100 €-Schein und fragt seine Oma:, Oooomiiii…darf ich den Geldschein vom Boden aufheben? "Die Oma:Oh Gott, Fritz, aber nein doch! WAS AM BODEN LIEGT, WIRD NICHT AUFGEHOBEN!„Plötzlich stolpert die Großmutter über einen Ast, fällt hin und bittet den Enkelssohn um Hilfe:, Zieh mich mal kurz hoch, Kleiner!“ , Niemals! Was auf dem Boden liegt, wird nicht aufgehoben! "

„Du, Papa…“, sagt die kleine Ursel. Da sagt der Vater: „Während des Essens spricht man nicht!“ Nach dem Essen sagt der Vater: „So, jetzt kannst du es mir sagen!“ – „Nicht mehr nötig, die Schnecke im Salat hast Du schon mitgegessen!“

Draußen vom Aldi komm ich her, ich muss euch sagen, die Regale sind leer.

Überall auf den Kanten und Spitzen, sah ich kleine Coronaviren sitzen.

Und droben aus dem Himmelstor, sah mit großen Augen Jens Spahn hervor.

Und als ich so lief durch den leeren Gang, da rief’s mich mit heller Stimme an:

hebe die Beine und spute dich sehr, sonst gibt’s beim Lidl auch nichts mehr.

Was ist der kleinste Zoo der Welt? Antwort: Ein Polizeiauto. Vorne die dummen Bullen und hinten die armen Schweine.

Chuck Morris hat als kleines Kind Sandburgen gebaut… Heute nennt man sie Pyramiden

Der kleine Indianer-Junge fragt den Häuptling: „Warum haben wir alle so schöne Namen?“

„Nun ja, bei einer Geburt schaut man in die Natur und sieht, was passiert.“

„Deshalb heißt deine Schwester auch Aufgehende-Sonne.“

„Hast du das verstanden, Köter-Der-Gerade-Vor-Das-Zelt-Scheißt?“

Die kleine Monika kommt nach Hause. Ihre Mutter streichelt ihr zur Begrüßung übers Haar und fragt: „Wovon bist du denn so nass?“

Die kleine Monika: „Peter, Franz, Susi, Gisela und ich haben Hund gespielt.“

Mutter: „Aber davon wird man doch nicht so nass!“

„Doch, doch“, sagt die kleine Monika, „ich war der Baum.“

Eine alte Dame fährt jeden Tag mit dem Bus. Und sie gibt dem Fahrer immer ein kleines Tütchen mit Nüssen. Nach einer Woche fragt der Fahrer: „Woher haben Sie soviele Nüsse?“ Die Dame antwortet: „Wissen Sie, ich ess immer Toffiffee so gerne, nur die Nuss innen drin kann ich nicht beißen.“

Ein kleiner Mann sitzt traurig in der Kneipe, vor sich ein Bier. Kommt ein richtiger Kerl, haut dem Kleinen auf die Schulter und trinkt dessen Bier aus. Der Kleine fängt an zu weinen. Der Große: „Nun hab’ dich nicht so, du memmiges Weichei! Flennen wegen einem Bier!“ Der Kleine: „Na, dann pass mal auf. Heute früh hat mich meine Frau verlassen, Konto abgeräumt, Haus leer. Danach habe ich meinen Job verloren! Ich wollte nicht mehr leben. Legte ich mich aufs Gleis … Umleitung! Wollte mich aufhängen … Strick gerissen! Wollte mich erschießen … Revolver klemmt! Und nun kaufe ich vom letzten Geld ein Bier, kippe Gift rein und du säufst es mir weg!“

Krankschreibung

Ein Beamter kommt zu seinem Hausarzt und sagt: „Hallo Herr Doktor, ich habe morgen wirklich keine Lust zur Arbeit zu gehen. Können Sie mich nicht krank schreiben?“ Meint der Arzt: "Ja also, da gibt es ein neues Gesetz, das geht nicht mehr so einfach. Haben sie nicht irgend etwas Kleines, was wir als Grund nehmen könnten?" Der Beamte verneint. „Na gut. Stecken sie sich mal den Finger in den Hintern!“ Der Mann macht das. Dann sagt der Arzt: „Und jetzt lecken sie den Finger ab!“ Der Mann guckt angewidert und sagt: "Herr Doktor, muss das denn wirklich sein? Das möchte ich nicht!" Fängt der Arzt an zu grinsen. „Na sehen sie, Appetitlosigkeit!“

Die Mutter besucht mit ihrer kleinen Tochter Marie den Zoo. Sie kommen zum Affengehege. Marie sieht den Gorilla und sagt:" Sieh mal Mami, der sieht aus wie Onkel Herbert." Mutter: „So etwas Böses sagt man nicht.“ Marie: „Aber der Gorilla versteht uns doch nicht.“

Zwei Männer liegen im Krankenhaus, der eine hat fast alle Knochen gebrochen. Da fragt sein Nachbar: „Was’n mit Ihnen passiert?“

Der andere: "Jo, ich war da so inne schöne Wäldchen auf Bärenjagd. Kam ich zu einer kleinen Höhle kam, ein kleiner Bär heraus, war mir zu klein. Kam ich zu einer mittleren Höhle, kam ein mittlerer Bär heraus, war mir immer noch zu klein. Kam ich zu einer großen Höhle, Alpenexpress heraus.

Fritzchens abgenutzter Radiergummi fällt runter als der Lehrer fragt: Was würdet ihr auf meinen Grabstein schreiben? In dem Moment findet Fritzchen sein Radiergummi und ruft: Da liegt ja der kleine Dreckskerl!

Wie nennt man einen kleinen Türsteher? Sicherheitshalber.

Eines Tages bricht die 12jährige Tochter das Schweigen am Abendtisch und verkündet ernsthaft: „Ich bin keine Jungfrau mehr!“

Nach diesen Worten bereitet sich eine unheimliche Stille im Haus aus. Wenig später schreit der Vater die Mutter an: „Marta, du bist schuld! Du ziehst dich immer so frivol an und verdrehst den Männern dauernd die Köpfe! Und außerdem fluchst du immer obszön vor unser Tochter!“

Zu der 20jährigen Tochter sagt der Vater: „Und du, du bist auch mitschuldig! Vögelst mit jedem auf unserem Sofa, wenn wir ausgehen! Und dies vor den Augen unserer kleinen Tochter! Und du musst nicht glauben, dass ich nicht weiß, dass du einen Vibrator im Nachttisch hast, neee!“

Die Mutter zum Vater: „Halt mal die Luft an! Gerade du regst dich auf!? Du gibst immer die Hälfte deines Lohnes für Nutten aus und seit wir Kabelfernsehen haben, schaust du nichts anderes als Pornofilme! Sogar wenn unsere kleine Tochter dabei ist! Nicht zu reden von deiner Sekretärin, die dir dauernd einen bläst …!“ Die schluchzende und verzweifelte Mutter wendet sich der kleinen Tochter zu und fragt: „Aber Liebling, wie ist es passiert? War es anal oder vaginal? Bist du vergewaltigt worden oder hast du mit einem Mitschüler geschlafen?“

Die kleine Tochter erwidert erstaunt: „Aber nein Mami. Die Lehrerin hat meine Rolle im Weihnachtstheater getauscht. Ich bin nicht mehr die Jungfrau, sondern die Hirtin!“

Das Luxustraumschiff passiert eine kleine abgelegene Insel bei seiner Fahrt durch den Indischen Ozean. Eine heruntergekommene Gestalt in zerfetzten Lumpen fuchtelt wild mit den Armen, springt wie verrückt am Strand hin und her und versucht offensichtlich, mit allen Mitteln auf sich aufmerksam zu machen. „Was hat der denn?“ fragt ein Passagier den Kapitän. „Ach der – der freut sich immer so, wenn wir hier vorbeikommen.“

Loading...