Fragt Fritzchen die Lehrerin: „Kann man für etwas bestraft werden, das man nicht gemacht hat?“ „Nein“, sagt die Lehrerin. „Gut“, sagt Fritzchen, "ich habe meine Hausaufgaben nämlich nicht gemacht.

Lehrer: existiert Gott? Schüler:ja Lehrer:kannst du ihn sehen? Schüler:nein Lehrer: kannst du ihn anfassen? Schüler:nein Lehrer:dann existiert er nicht Schüler: haben sie ein Gehirn,dass sie anfassen und sehen können? Lehrer:nein

Dann existiert es nicht

Kevin, schaust du mal bitte, ob der Blinker hinten funktioniert? Kevin: Ja geht, nein, doch jetzt wieder, jetzt wieder nicht.

„Wenn ich mit deiner Frau schlafen würde, wären wir dann eigentlich verwandt?“ - „Nein. Aber quitt!“

Fritz geht mit seiner Oma spazieren. Plötzlich sieht er am Boden ein 1 €-Stück.Schon möchte er es aufheben. Da ruft seine Oma:, Junge, lass das, was auf dem Boden liegt, das darf man nicht anfassen!"Sie gehen weiter… Der Enkel sieht einen 5€-Schein am Boden liegen und bückt sich schon, da schreit seine Oma:, Fritz! Was auf dem Boden liegt, darf man nicht aufheben! " Dann , ein Weilchen später, sieht Fritz einen 100 €-Schein und fragt seine Oma:, Oooomiiii…darf ich den Geldschein vom Boden aufheben? "Die Oma:Oh Gott, Fritz, aber nein doch! WAS AM BODEN LIEGT, WIRD NICHT AUFGEHOBEN!„Plötzlich stolpert die Großmutter über einen Ast, fällt hin und bittet den Enkelssohn um Hilfe:, Zieh mich mal kurz hoch, Kleiner!“ , Niemals! Was auf dem Boden liegt, wird nicht aufgehoben! "

In einer Firma werden 5 Kannibalen als Programmierer angestellt. Bei der Begrüßung der Kannibalen sagt der Firmenchef: „Ihr könnt jetzt hier arbeiten, verdient gutes Geld und könnt zum Essen in unsere Kantine gehen. Also lasst die anderen Mitarbeiter in Ruhe.“ Die Kannibalen geloben keine Kollegen zu belästigen.

Nach vier Wochen kommt der Firmenchef wieder und sagt: „Ihr arbeitet sehr gut. Allerdings fehlt uns eine Putzfrau, wisst Ihr was aus der geworden ist?“

Die Kannibalen antworten alle mit nein und schwören mit der Sache nichts zu tun haben. Als der Firmenchef wieder weg ist, fragt der Boss der Kannibalen: „Wer von euch Affen hat die Putzfrau gefressen?“

Meldet sich hinten der letzte ganz kleinlaut: „Ich war es.“

Sagt der Kannibalen-Boss: „Du Idiot, wir ernähren uns seit vier Wochen von Teamleitern, Abteilungsleitern und Projekt-Managern damit keiner etwas merkt und du Depp musst die Putzfrau fressen…!“

Vater: Und Sohn wer bringt an Weihnachten die Geschenke?

Sohn: Amazon!

Vater: Nein ich meine den dicken Mann mit dem Bart.

Sohn: Achso der Postbote!

Fritzchen Papa sagt zu fritzchen : Kannst du mir neue Zigaretten kaufen? Fritzchen : Aber wird der gerkäufer nicht fragen ob ich zu jung bin ? Papa : nicht wenn du sagst: Ich bin 30 Jahre alt, habe 2 Kinder , mein Führerschein ist mir in gulli gefallen und meine Frau liegt mit gebrochenem Bein im Krankenhaus.Fritzchen ging zum Verkäufer. Ferkäufer : Bist du nicht zu jung dafür? Fritzchen : Nein, Ich bin nämlich 2 Jahre alt, habe 30 Kinder , meine Frau ist mir in gulli gefallen und mein Führerschein ist mit gebrochenem Bein im Krankenhaus

Abends im Ehebett flüstert ein Börsenmakler seiner schönen jungen Frau ins Ohr: „Die Aktien steigen. Der Kurs ist fest“. Sie räkelt sich. „Nein, die Börse bleibt heute geschlossen.“ Mißmutig dreht er sich auf die Seite, aber seine Frau läßt sich die Sache noch einmal durch den Kopf gehen und sagt dann: „Schatz, die Börse hat ihre Pforten doch noch geöffnet. Ich nehme die Aktien zu Höchstwert.“ „Zu spät“, knurrte der Makler. „Ich habe sie schon unter der Hand verschleudert.“

Fragt ein Junge ein Mädchen:,wollen wir zusammen sein?’‚
Das Mädchen antwortet Nein. Fragt der junge das Mädchen:,Was habe ich dich nochmal gefragt?‘' Sagt das Mädchen:,Wollen wir zusammen sein? Der Junge antwortet:,Ja

Ein Angler geht aufs Eis, um zu Angeln. Mit einer Spitzhacke will er ein Loch in das Eis schlagen. Nach dem ersten Schlag hört er eine Stimme: „Hier gibt es keinen Fisch!“ Er schaut sich um und sieht niemanden. Er schlägt ein zweites Mal zu und wieder diese Stimme: „Es gibt hier keine Fische!“ Er schaut sich wieder um und sieht niemanden. Er schlägt zum dritten Mal zu und wieder diese Stimme: „Hier gibt es keine Fische!“ Der Angler ist verwundert und sagt: „Gott bist Du es etwa?“ Darauf die Stimme: „Nein! Der Stadion-Sprecher des Eishockey Stadions.“

Feministinnen beim Frühstück.

„Kannst du mir bitte die Salzstreuerin reichen?“

Darauf die andere: „Nein, ich habe eine Muskelkatze.“

„Sie haben also keine Eltern mehr, junger Mann?“ – „Nein, sie wurden vom Traktor überfahren.“ – „Und Geschwister?“ – „Nein, auch vom Traktor überfahren.“ – „Gar keine Verwandten oder Bekannten?“ – „Nein, alle vom Traktor überfahren.“ – „Ja sagen Sie, was machen Sie denn so allein?“ – „Traktor fahren…“

Geht ein Mann zum Arzt: "Meine Frau hat sich beide Beine gebrochen!" Der Arzt antwortet: "Oh Gott… Die Arme…" Darauf der Mann: „Nein… Die Beine!“

Treffen sich zwei Rollstuhlfahrer. Der eine hat unzählige Prellungen im Gesicht und ein blaues Auge.

Der andere: „Sag mal, was ist denn mit deinem Gesicht passiert?“

„Ich war bei den Paralympics.“

„Boxen?“

„Nein, Hürdenlauf.“

Blondine beim Kauf eines Fernsehers

Geht eine Blondine in einen Laden und sagt: „Ich möchte den Fernseher dort oben kaufen!“ "Nein, an Blondinen verkaufen wir nichts!" Einen Tag später kommt sie mit einer braunen Perücke wieder in den Laden und fragt den Verkäufer: „Könnte ich bitte den Fernseher dort oben kaufen?“ "Nein, an Blondinen verkaufen wir nichts!" Verwundert verlässt die Blondine den Laden und kommt am nächsten Tag mit einer blauen Perücke wieder in den Laden und fragt wieder den Verkäufer: "Kann ich den Fernseher dort oben kaufen?" Darauf antwortet wieder der Verkäufer: "Nein, an Blondinen verkaufen wir nichts!" Da fragt die Blondine: „Wieso wissen sie, dass ich eine Blondine bin, obwohl ich eine Perücke auf habe?“ „Ganz einfach“, antwortet der Verkäufer „das ist kein Fernseher, das ist eine Mikrowelle!“

Erstmals mit Kondom … Ich war damals gerade 15 Jahre alt. Ich ging in die Apotheke um mir so ein „Verhüterli“ zu kaufen. Dort war eine junge, hübsche Apothekerin und sie merkte, dass ich so etwas erstmals kaufen will.

Sie reichte mir das Päckchen und fragte, ob ich weiß, wie man das anwendet. Ich sagte nein, ich weiß es wirklich nicht. Sie öffnete das Päckchen, nahm ein Präservativ heraus und zog es sich über den Finger. Sie sagte mir aber auch, dass ich mich immer vergewissern soll, dass es richtig übergezogen ist. Ich kam mir vor wie ein Depp.

Sie schaute um sich, ob wir alleine sind. „Moment“, sagte sie und schloss die Türe ab. Dann nahm sie mich bei der Hand und ging mit mir in einen rückwärtigen Raum. Sie öffnete Ihre Bluse, zog sie aus, ebenso den Büstenhalter.

„Stört dich das“? fragte sie. Ich schüttelte den Kopf, zu etwas anderem war ich nicht fähig. Dann meinte sie, dass nun der Moment gekommen sei, das Präservativ überzuziehen.

Während ich das tat, zog sie Rock und Höschen aus. "Beeile dich, wir haben wenig Zeit!" Dann glitt ich in sie. Es war ein tolles Gefühl. So toll, dass ich sofort kam. Sie sah mich enttäuscht an.

„Hast du wenigstens das Präservativ ordentlich übergezogen?“ „Na sicher“, sagte ich und zeigte ihr stolz meinen Finger ☝ Dann fiel sie in Ohnmacht 😱

Der Briefträger humpelt mit schmerzverzerrtem Gesicht zum Arzt und jammert: “Ein Hund, ein Hund hat mich gebissen!“ Der Arzt fragt: “Haben sie etwas drauf getan?“ “Nein. Nein. Es hat ihm auch so geschmeckt.“

In der Hochzeitsnacht:

Er: „Na endlich, ich habe schon so lange gewartet!“

Sie: „Möchtest du, dass ich gehe?“

Er: „Nein! Wie kommst du darauf? Schon die Vorstellung ist schrecklich für mich!“

Sie: „Liebst du mich?“

Er: „Natürlich zu jeder Tages- und Nachtzeit!“

Sie: „Hast du mich jemals betrogen?“

Er: „Nein! Niemals! Warum fragst du?“

Sie: „Willst du mich küssen?“

Er: „Ja, jedes Mal, wenn ich Gelegenheit dazu habe!“

Sie: „Würdest du mich jemals schlagen?“

Er: „Bist du wahnsinnig? Du weißt doch wie ich bin!“

Sie: „Kann ich dir voll vertrauen?“

Er: „Ja.“

Sie: „Schatzi …“

Nach 5 Jahren: Lies es von unten nach oben!

Arzt: „Haben Sie meinen Rat befolgt und bei geöffnetem Fenster geschlafen?" ."

Patient: „Ja."

„Ist Ihr Asthma verschwunden?"

„Nein. Aber meine Uhr, mein Fernseher, mein iPod, mein Laptop und mein Geld."

Loading...