Pfarrer-Witze

Kim

Der Pfarrer erzählt die ganze Schulstunde davon, wie der erste und der zweite Mensch entstanden sind.

Da flüstert Willi seinem Banknachbarn zu: „Der traut sich nur nicht zu erzählen, wie der dritte Mensch entstanden ist!“

0
Lewdie

Der neureiche Bauunternehmer lädt die bedeutenden Mitglieder seiner Gemeinde zur Einweihung seines Bungalows ein, so auch den katholischen Pfarrer. „Herr Pfarrer, dürfen wir Sie und ihre Gattin zur Einweihung unseres Bungalows einladen“. Pfarrer: „Wir haben doch den Zölibat.“ Bauunternehmer:“ Das macht doch nichts. Bringen Sie den Jungen mit.“

0
Jürgen

Ein Mädchen kommt vom ersten Date mit ihrem Freund nach Hause. Fragt der Vater: "Und, was ist er denn von Beruf?" Meint das Mädchen: „Ich bin mir nicht ganz sicher, entweder Friseur oder Pfarrer.“ „Aber das ist doch ein himmelweiter Unterschied. Wie kommst Du denn da drauf?“ „Ja, als er ging sagte er: Heute bist Du noch ungeschoren davon gekommen, aber morgen musst Du dran glauben!“

2
bro

Eine Frau hat immer Besuch von ihrem Liebhaber, während ihr Mann bei der Arbeit ist. Eines Tages versteckt sich der neunjährige Sohn im Schrank um zu beobachten, was die beiden denn so machen… Auf einmal kommt der Ehemann überraschend nach Hause und die Frau versteckt auch ihren Liebhaber im Schrank: Der Sohn: „Dunkel hier drinnen…“ Der Mann (flüstert): „Stimmt.“ Der Sohn: „Ich hab einen Fußball…“ Der Mann: „Schön für Dich.“ Der Sohn: „Willst Du den kaufen?“ Der Mann: „Nee, vielen Dank!“ Der Sohn: „Mein Vater ist draußen!“ Der Mann: „OK, wie viel?“ Der Sohn: „250 Euro.“

In den nächsten Wochen passiert es nochmal, dass der Sohn und der Liebhaber im gleichen Schrank enden. Der Sohn: „Dunkel hier drinnen…“ Der Mann (flüstert): „Stimmt.“ Der Sohn: „Ich hab Turnschuhe.“ Der Mann, in Erinnerung, gedanklich seufzend: „Wieviel?“ Der Sohn: „500 Euro.“ Nach ein paar Tagen sagt der Vater zum Sohn: „Nimm deinen Fußballsachen und lass uns eine Runde spielen.“ Der Sohn: „Geht nicht hab ich alles verkauft!“

Der Vater: „Für wie viel?“ Der Sohn: „Für 750 Euro.“ Der Vater: „Es ist unglaublich wie Du Deine Freunde betrügst, das ist viel mehr als die Sachen gekostet haben. Ich werde Dich zum Beichten in die Kirche bringen!“ Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche, setzt ihn in den Beichtstuhl und schließt die Tür.

Der Sohn: „Dunkel hier drinnen…“ Der Pfarrer: „Hör auf mit der Scheiße!!!“

Colin
in Kirche

Ein Pfarrer konnte es nicht mehr ertragen, dass die Leute in seiner Gemeinde immer und immer beichteten, sie seien fremdgegangen. Das ging so weit, dass er an einem Sonntag nach der Predigt sagte: “Wenn hier noch einmal jemand vom Fremdgehen beichtet, lege ich mein Amt nieder!”

Da alle den Pfarrer sehr mochten, einigten sie sich darauf, ein Codewort zu benutzen. Jeder, der untreu war, sollte sagen, er/sie sei gefallen. Das schien den Pfarrer zu beruhigen und alles ging glatt, bis der Pfarrer eines Tages im hohen Alter starb.

Eine Woche, nachdem der neue Pfarrer angefangen hatte, suchte dieser den Bürgermeister der Stadt auf, und schien sehr besorgt. Er sagte: “Sie müssen unbedingt etwas mit den Gehwegen in dieser Stadt machen. Die Leute in der Beichte sprechen immer wieder davon, dass sie gefallen sind!”

Der Bürgermeister fing an zu lachen, als er merkte, dass niemand dem neuen Pfarrer erklärt hatte, was das Codewort bedeutete.

Aber der Pfarrer hob anschuldigend den Finger und meinte: “Ich weiß wirklich nicht, warum Sie jetzt lachen, Ihre Frau ist diese Woche schon dreimal gefallen…”

Anonym
in Weihnachten

Es ist kurz vor Weihnachten. Fritzchen geht in die Kirche. Er nimmt die heilige Maria aus der Krippe. Der Pfarrer beobachtet ihn. Am nächsten Tag kommt Fritzchen wieder in die Kirche.Diesesmal nimmt er den heiligen Josef heraus.Der Pfarrer beobachtet ihn wieder. Am nächsten Tag kommt Fritzchen wieder in die Kirche. Dieses Mal legt er einen Zettel in die Krippe. Der Pfarrer nimmt ihn raus und liest ihn . Darin steht:,LiebesChristkind wenn ich dieses Jahr keinen Gameboy kriege siehst du deine Eltern nie wieder.‘‘

3
Anonym

„Wo geht es denn hier zum Supermarkt?“,fragt der neue Pfarrer die kleine Charlotte.„Sag ich dir nicht!“ „Das ist aber nicht nett, so kommst du nicht in den Himmel!“ " Mund du nicht in den Supermarkt!" 😂

2
nymAno

Ein Besoffener fällt einem Pfarrer vor die Füße. Der tadelt ihn: „Herr Meier, ich hatte Ihnen doch gesagt, dass Sie mit dem Trinken aufhören und ein neuer Mensch werden sollen!“ - Darauf der Besoffene: „Bin ich doch auch geworden. Aber was soll ich machen: Der neue Mensch säuft auch!“

Niemand

Ein Pfarrer und ein Rabbi ziehen gleichzeitig in eine Kleinstadt. Nach ein paar Wochen kauft sich der Pfarrer ein neues Fahrrad. Der Rabbi denkt sich: „Was der kann, kann ich auch“ und kauft sich ebenfalls ein neues Fahrrad. Beide fahren zwei Wochen auf ihren Rädern, bis sich der Pfarrer entschließt, ein Motorrad zu kaufen. Der Rabbi kann es nicht fassen, geht zum nächsten Motorradhändler und kauft sich ebenfalls eins. Als der Pfarrer sich dann ein halbes Jahr später ein Auto kauft, muss der Rabbi natürlich sofort auch eins haben. So geschehen haben beide eine Woche später ein Auto vor dem Haus stehen. Eines schönen Tages beobachtet der Rabbi, wie der Pfarrer einen Eimer Wasser über sein Auto schüttet. Empört rennt der Rabbi in die Garage, holt eine Motorsäge und sägt bei seinem Auto den Auspuff ab. Der Pfarrer glaubt seinen Augen kaum, geht zum Rabbi und fragt: „Ja, bist du denn bescheuert, was machst du denn da?!“ Der Rabbi antwortet: „Wenn du dein Auto taufen kannst, dann kann ich meins auch beschneiden!“

0
Niemand13

Das Pferd von Cowboy Jim ist gestorben. Jetzt ist er verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Pferd. Er erfährt, dass der Pfarrer sein Pferd verkauft, geht hin schaut sich’s an, ist begeistert und will es sofort kaufen. „Moment,“ sagt der Pfarrer, „es gibt da ein Problem. Dieses tolle Pferd ist ja mein Pferd, das heißt ich habe es dressiert. Wenn Sie wollen, dass es schnell galoppiert, dann rufen Sie: „Gott sei Dank!“, denn es ist wirklich ein Grund zu danken, wie dieses Pferd galoppiert! Und wenn Sie wollen, dass es wieder stehen bleibt, dann sagen Sie: „Amen!“. Ist das ein Problem für Sie?“ „Nein, nein!“ sagt Cowboy Jim, der total begeistert ist von dem Pferd. Er kauft es und denkt sich: „Das muss ich sofort ausprobieren!“ Er schwingt sich aufs Pferd und ruft: „Gott sei Dank!“. Das Pferd galoppierte sofort los, und es war wirklich eine Freude, wie das Pferd im gestreckten Galopp über die Prärie fegte. Nach einiger Zeit wollte Cowboy Jim wieder anhalten. Er zog am Zügel - nichts passierte. Er rief: „Brrrr! Hoooo!“ - nichts passierte. Cowboy Jim wurde immer nervöser. Was er auch tat - das Pferd galoppierte weiter. Jim wusste, dass er unausweichlich auf eine tiefe Schlucht zu galoppierte. Cowboy Jim ist verzweifelt und sagt sich: „Ich werde sterben! Alles, was ich noch tun kann, ist, ein Vater unser zu beten!“ und er begann: „Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name…“ bis er schließlich angelangt war bei: „… in Ewigkeit. AMEN.“ Kaum hatte er „Amen“ gesagt, kam das Pferd abrupt zum Stehen - zwei Meter vor dem Abgrund! Cowboy Jim atmete tief durch und sagte: „Gott sei Dank!“

1
Lewdie
in Kirche

Der Bischof ist zu Besuch beim katholischen Pfarrer. Er sieht, dass in seinem Schlafzimmer Ehebetten aufgestellt sind. Bischof: „Herr Pfarrer, wir haben doch das Zölibat.“ Pfarrer: „Wir stellen ein Bügelbrett zwischen uns auf.“ Bischof: "Dass ist gut so. Was machen sie aber, wenn die Versuchung über sie kommt?“ Pfarrer:“ Dann nehmen wir das Bügelbrett weg.“

0
Ben
in Flughafen

Hatte der Pfarrer Tebartz van Elst den BER gebaut wäre die Start- und Landebahn zwar aus Marmor gewesen, aber er wäre 2011 in Betrieb gegangen…

Ein Pfarrer und ein Busfahrer warten vor der Himmelstür. Als Petrus die Pforte öffnet, lässt er nur den Busfahrer hinein.

„Aus welchem Grund darf ich nicht hinein?“, fragt der Pfarrer.

Da antwortet Petrus: "Wenn Du gepredigt hast, haben die Leute geschlafen.

Doch wenn er gefahren ist, haben die Leute gebetet."

Ein Pfarrer ist unzufrieden mit der geringen Summe, die er jede Woche im Klingelbeutel findet. Ein Gast schlägt ihm deshalb vor, die anderen Kirchengäste zu hypnotisieren um die Leute dazu zu bringen, etwas mehr zu spenden.

Pfarrer: „Und wie genau mache ich das?“

Gast: „Ganz einfach. Zuerst drehst du die Heizung auf, damit es etwas wärmer als sonst ist. Dann predige in einer monotonen Stimme. Währenddessen nimm eine Uhr an einer Kette und schwinge sie langsam vor den Leuten hin und her. Dann sage ihnen, sie sollen 20 Euro in den Klingelbeutel legen.“

Am nächsten Sonntag versucht der Pfarrer es mit dieser Methode und zu seiner Freude ist der Klingelbeutel voll mit 20-Euro-Scheinen.

Das geht eine Weile gut, bis an einem Sonntag, gerade als die Versammlung in Trance verfiel, die Kette von der Uhr abbrach, mit einen dumpfen Knall auf den Boden zerbrach und ihre mechanischen Innereien überall verstreute.

„Scheiße“, schimpft der Pfarrer.

Es hat eine Woche gedauert, die Kirche wieder sauber zu kriegen.

Colin
in Tod

Ein Fußballspieler fragt den Pfarrer, ob im Himmel auch Fußball gespielt wird. Der Pfarrer verspricht, sich einmal bei Gott zu erkundigen.

Nach einer Woche treffen sich die beiden wieder, und der Pfarrer sagt: „Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für dich. Die gute: Im Himmel wird auch Fußball gespielt. Und jetzt die schlechte: Du bist für das Spiel nächste Woche aufgestellt!“

Jeroen

Ein Pfarrer ist allein auf Safari. Da begegnet er plötzlich einem Löwen. Er denkt: „Oh Herr, lass diesen Löwen ein christlicher sein!“ Der Löwe denkt: „Oh Herr, segne diese Mahlzeit!“

„Mutti sag mal stimmt es, dass Pfarrer alle in den Himmel kommen?“

„Ja natürlich.“

„Kommen auch Löwen in den Himmel?“

„Natürlich nicht! Nur Menschen. Brave Menschen“

Pause.

„Und wenn nun ein Löwe einen Pfarrer gefressen hat?“

Pfarrer michels hat einen Garten voller Apfelbäumen. Jeden Tag verschwinden ein paar Äpfel. Irgendwann wird es ihm zu bunt un er schreibt ein Schild auf dem steht: Gott sieht alles.

Am nächsten Tag steht darunter: Aber er petzt nicht

Mona

Eine Frau sitzt im Flugzeug neben einem Pfarrer. „Vater“, sagt sie, „darf ich Sie um einen Gefallen bitten?“ Er antwortet: „Gerne, wenn ich kann, meine Tochter.“

„Also wissen Sie, ich habe mir einen sehr teuren und ganz besonders guten Rasierapparat für Damen gekauft, der ist aber noch ganz neu und jetzt fürchte ich, dass ich beim Zoll einen Haufen Abgaben dafür zahlen muss. Könnten Sie ihn vielleicht unter Ihrem Gewand verstecken?“ „Das kann ich schon, meine Tochter, ich muss Sie aber warnen: ich kann nicht lügen.“

„Na ja“, denkt sich die Frau, „irgendwie wird das schon klappen“, und sie gibt ihm den Rasierer. Am Flughafen fragt der Zollbeamte den Pfarrer, ob er etwas zu verzollen hat. „Vom Kopf bis zur Mitte nichts!“, versichert der Pfarrer.

Etwas erstaunt fragt der Zollbeamte: „Und von der Mitte abwärts?“ „Da unten“, sagt der Pfarrer, „habe ich ein Gerät für Damen, das noch nie benutzt wurde.“

Der Zollbeamte lacht schallend und ruft: „Der Nächste bitte.“

Anonym

2 Skelette draffen sich im Himmel. Da fragte das eine Skelett das andere wie bist du eigendlich gestorben. Das Skelett erzählte :, Ich bin eines Tages Bus gefahren da sagte der Busfahrer Alle bitte einsteigen Alle bitte einsteigen. Doch ich verstand Alle fetten rausschmeißen Alle fetten rausschmeißen. Also tat ich das auch. Der Busfahrer sagte daraufhin wenn du das noch einmal tust dann fliegst du raus. Nach einer Weile sagte er wieder Alle bitte einsteigen Alle bitte einsteigen und ich verstand wieder Alle fetten rausschmeißen Alle fetten rausschmeißen also tat ich es auch. Somit wurde ich rausgeschmissen und ging auf den Marktplatz da stand eine Frau und rief frische Pampelmusen frische Pampelmusen. Doch ich verstand greif mir an die Busen greif mir an die Büßen also tat ich das. Daraufhin sagte die Frau wenn du das noch ein mal tust dan schick ich dich in die Kirsche. Die Frau sagte schon wieder frische Pampelmusen frische Pampelmusen und ich verstand schon wieder greif mir an die Busen greif mir an die Büßen also tat ich das auch. Danach wurde ich in die Kirsche geschickt. Da sagte der Pfarrer faltet eure Hände und bettet faltet eure Hände und bettet. Doch ich verstand kackt in eure Hände und knetet kackt in eure Hände und knetet also tat ich es auch. Der Pfarrer sagte dann wenn du das noch einmal machst dann schick ich dich auf den Eiffelturm. Nach einer Weile sagte der Pfarrer erneut faltet eure Hände und bettet faltet eure Hände und bettet. Ich verstand schon wieder kackt in eure Hände und knetet kacht in eure Hände und knetet also tat ich es auch. Somit wurde ich auf den Eiffelturm geschickt da rief einer von unten wenn du runter springst bist du tot wenn du runter springst bist du tot doch ich verstand wenn du runter springst grigst du ein mamelarden Brot also tat ich es auch. " und wie bist du gestorben ach ich stand vor dem Eiffelturm und so ein Vollidiot ist auf mich drauf gesprungen.