Arbeit-Witze

„Ich arbeite voll.“ „Ich auch, anders wäre der Job auch nicht zu ertragen.“

Gunther

Kommt die Frau nach Hause, stürmt auf ihren Mann zu und sagt: “Herbert, ich möchte jetzt mit dir schlafen.” Der Mann winkt ab und antwortet: “Ach, wir haben doch heute schon fünf mal, ich kann nicht mehr.” – “Ja, aber bitte noch einmal!” – “Aber wir haben doch heute schon vor dem Aufstehen, vorm Frühstück, nach dem Frühstück, in der Mittagspause und am Nachmittag nach der Arbeit. Ich kann nicht mehr. Weißt du, was ich glaube, du bist Sexsüchtig! Du solltest mal zum Arzt gehen!” – “Das bringt auch nichts, da komme ich gerade her. Der kann auch nicht mehr!”

Newt Scamander
in Harry Potter

Draco stellt sich vor: Hallo ich heisse Draco Hätte auch sagen können: Ich bin Draco Malfoy meine Eltern arbeiten für den der deine Eltern umgebracht hat und bin ein Todesser hasse Miggelstämmige wie Hermine und hasse Rothärige Weasleys

„Chef, ich komme am Montag bisschen später zur Arbeit.“

„Ok, wann denn?“

„Dienstag!“

Gegsoft
in Informatiker

Computer sind dazu da, um uns all die Arbeiten zu erleichtern, die wir ohne sie nicht hätten.

Mooni malfoy
in Draco

Draco: Hallo harry Ich hasse Muggel Unsinn rassistischich hasse rothaarige meine Eltern arbeiten für den krassen Typen der deine eltern getötet hat WOLLEN WIR FREUNEE SEINN

Ich trage schon immer eine Maske bei der Arbeit.

Max, 37, Bankräuber

Peter ist Krank, ihm tut alles weh und er kann nicht zur Arbeit gehen.

Da ruft Peter seinen Chef an und sagt: „Du Chef, Ich kann heute nicht zur Arbeit kommen. Mir tut alles weh! Ich habe Kopfschmerzen, mein linkes Bein zieht stark und mein Husten ist erst recht schlimm geworden!“

Der Chef sagt zu Ihm:

„Oh nein! Das gibt es doch nicht! Ich brauche dich heute dringender denn je!

Weißt du, was ich in so einem Fall mache Peter? Ich gehe zu meiner Frau und lasse mir einen blasen. Versuche das auch mal!“

Peter: „Okay Chef, wenn du das meinst, dann werde ich das mal ausprobieren und gebe dir danach bescheid.“

Zwei Stunden später ruft Peter ein weiteres Mal bei seinem Chef an:

„Ich weiß nicht wieso, aber es hat geklappt Chef! Vielen Dank dafür. Ach übrigens, du hast eine echt schöne Wohnung.“

„Ich arbeite jeden Tag mit Tieren.“ „Ach wie schön sie haben ja ein großes Herz“ „Ich bin Metzger“

in Grabsteine

Zwei Männer gehen von einer Halloween-Party nach Hause und beschließen, die Abkürzung über den Friedhof zu nehmen. Schließlich passt das gerade richtig in die Stimmung. Mitten zwischen den Gräbern hören sie plötzlich ein Geräusch aus dem Dunklen kommen: Tock Tock Tock, Tock Tock Tock …

Zitternd vor Furcht schleichen sie weiter und finden schließlich einen alten Mann, der mit Hammer und Meissel einen Grabstein bearbeitet.

Nachdem der erste sich wieder leicht erholt hat, fragt er den Mann: „Alter Mann, Sie haben uns fast zu Tode erschreckt … wir dachten schon, Sie wären ein Geist! Was arbeiten Sie denn hier mitten in der Nacht?“

„Diese Idioten!“ murmelt der alte Mann, „Sie haben meinen Namen falsch geschrieben …“

Thomas, seine Frau und ein bekanntes Ehepaar (Dörte und Harald) spielten am Abend miteinander Karten. Plötzlich viel Thomas ein Karte herunter. Als er mit seinem Kopf unter die Tischplatte ging, um die Karte wieder aufzuheben, fiel ihm auf, dass Dörte die Beine weit gespreizt hatte und keine Unterwäsche trug.

Er schaute hin, ließ sich aber nichts anmerken. Nach dem Spiel kam Dörte zu ihm und sagte: „Na? Hat dir das gefallen, was du gesehen hast?“

Thomas antwortete: „Oh ja! Und zwar sehr!“

Dörte: „Dann komm doch morgen um 14:00 Uhr zu mir nach Hause! Es kostet aber 500€.“

Thomas, völlig erregt, dachte einen Moment nach:„Das ist viel Geld…“, willigte aber schnell ein.

Dörte sagte zu Ihm, dass sie sich um 15:00 Uhr treffen können und bis 18:00 Uhr Zeit hätten, dann käme Harald von der Arbeit.

Wie versprochen trafen sich beide um die besagte Uhrzeit und vögelten kräftig miteinander. Im Bett, auf dem Tisch, über all!

Nach dem Thomas gegangen war kam Harald zur Tür hinein und sagte: „War Thomas heute hier?“

Erschrocken sagte Dörte zu ihm: „Ja, er war für ein paar Minuten hier.“

Harald: „Und, hat er dir die 500 Euro gegeben?“

Dörtes Herz raste wie verrückt, aber sagte ruhig und mit Pokerface: „Ja, das hat er getan…“

Anton freute sich und sagte: „Gut! Heute morgen kam er nämlich ins Büro und hatte sich das Geld geliehen. Aber dann hat er es ja zurück gezahlt.“Thomas, seine Frau und ein bekanntes Ehepaar (Dörte und Harald) spielten am Abend miteinander Karten. Plötzlich viel Thomas ein Karte herunter. Als er mit seinem Kopf unter die Tischplatte ging, um die Karte wieder aufzuheben, fiel ihm auf, dass Dörte die Beine weit gespreizt hatte und keine Unterwäsche trug.

Er schaute hin, ließ sich aber nichts anmerken. Nach dem Spiel kam Dörte zu ihm und sagte: „Na? Hat dir das gefallen, was du gesehen hast?“

Thomas antwortete: „Oh ja! Und zwar sehr!“

Dörte: „Dann komm doch morgen um 14:00 Uhr zu mir nach Hause! Es kostet aber 500€.“

Thomas, völlig erregt, dachte einen Moment nach:„Das ist viel Geld…“, willigte aber schnell ein.

Dörte sagte zu Ihm, dass sie sich um 15:00 Uhr treffen können und bis 18:00 Uhr Zeit hätten, dann käme Harald von der Arbeit.

Wie versprochen trafen sich beide um die besagte Uhrzeit und vögelten kräftig miteinander. Im Bett, auf dem Tisch, über all!

Nach dem Thomas gegangen war kam Harald zur Tür hinein und sagte: „War Thomas heute hier?“

Erschrocken sagte Dörte zu ihm: „Ja, er war für ein paar Minuten hier.“

Harald: „Und, hat er dir die 500 Euro gegeben?“

Dörtes Herz raste wie verrückt, aber sagte ruhig und mit Pokerface: „Ja, das hat er getan…“

Anton freute sich und sagte: „Gut! Heute morgen kam er nämlich ins Büro und hatte sich das Geld geliehen. Aber dann hat er es ja zurück gezahlt.“

Bull

„Kenne ich nicht.“, sagt Olaf Scholz zu Markus Lanz. Nachdenklich und mit offenem Mund schaut Herr Lanz genau eine Sekunde lang Herrn Scholz an und sagt: „Sie arbeiten genauso wie ich für die dreckigen Ju…“. Der Olaf grinst und sagt mit leiser Stimme: „Wir sind doch beide dreckige Ju…“.

Genau zu Weihnachten wird zur Freude der Familie endlich das lang ersehnte Kind geboren. Der Junge wächst heran und ist die Freude der ganzen Verwandtschaft, nur reden will der Kleine nicht.

Nach einigen Jahren, wieder ist es Weihnachten, die ganze Familie sitzt gemütlich neben dem Tannenbaum, als der Junge plötzlich laut und deutlich sagt: “Opa.” Jeder ist erstaunt, aber in den nächsten Tagen stirbt der Opa. Ein ganzes Jahr schweigt der Junge wieder und zum nächsten Weihnachtsfest hören alle das Wort “Oma”. Noch in derselben Woche stirbt die Oma. Konnte das wirklich ein Zufall sein, denken sich die Eltern, aber schenken dem Vorfall keine weitere Bedeutung. Das nächste Weihnachten kommt. “Papa”, sagt das Kind, und jetzt wird es dem Vater doch ganz schön mulmig. Sein erster Arbeitstag nach Weihnachten beginnt: Er fährt im Schneckentempo zur Arbeit und achtet auf jede mögliche Gefahr. Aber alles geht gut. Wieder zu Hause, sagt seine Frau: “Stell dir vor, wer heute gestorben ist: der Postbote.”

Hubertus H.

Ich wollte arbeitslose Comedians zu körperlicher Arbeit animieren, aber über meinen Slogan

„Rödeln statt Blödeln“

haben sie nur müde gelächelt…

DeineMutter
in Deine Mutter

Hab mehrere aber die besten:

1.Deine Mutter ist so fett,dass wenn sie zelten geht die Bären ihr essen vor ihr verstecken. 2.Wenn deine Mutter vom Zehner springen will gibt es einen Bombenalarm. 3.Wenn deine Mutter sich auf die Wage stellt dann steht dort Fotze zum Volk. 4.Deine Mutter ist so fett,dass sie an beiden Händen eine Uhr tragen muss weil sie in 2 verschiedenen Zeitzonen ist. 5.Dein Vater nimmt deine Mutter mit zur Arbeit damit er ihr keinen Abschiedskuss geben muss

Anonym

Was ist der Unterschied zwischen Polen und einem Kamel? 🤔 😋 Ein Kamel kann zwei Wochen arbeiten ohne zu saufen und die Polen können zwei Wochen saufen ohne zu arbeiten.

Hein Blöd

Die Arbeiter im Hafen hatten enorme Schwierigkeiten, das Schiff festzumachen.

Sie litten unter Vertauungsproblemen.

Rätsel Pro
in Rätsel

Im 30.Stock dieses Gebäude lebte einmal ein Mann. Er stieg jeden Morgen in den Aufzug und drückte auf den Erdgeschossknopf , um von da aus zur Arbeit zu gehen. Wenn er Heim kam, fuhr er aber nur bis zum 20. Stock, stieg dort aus und ging die letzten zehn Etagen die Treppe hoch. Warum?

Schwierigkeitsgrad:10/10! Du für Rätsel pros